Rahmenkredit Vergleich – Alternative zum Dispo

Der Dispositionskredit wird zwar von vielen Millionen Bundesbürgern in Anspruch genommen, ist jedoch schon immer die teuerste Kreditvariante im Privatkundenbereich gewesen. Vielen Verbrauchern sind deutlich günstigere Alternativen nicht bekannt, zu denen insbesondere der Rahmenkredit gehört. Durch einen Rahmenkredit Vergleich ist es problemlos möglich, eine deutlich preiswertere und ebenso flexible Alternative zum Dispositionskredit zu finden. Details zum Rahmenkredit Vergleich im Überblick Rahmenkredit ist deutlich günstiger als Dispokredit Flexibilität bleibt erhalten zugesagte…

Kontoführungsgebühren Vergleich – Tipps zum Kosten einsparen

Die Kontoführungsgebühren sind bei einem Girokonto nach wie vor der größte Kostenfaktor. Daher ist es sowohl für Privat- als auch für Geschäftsgirokonten sinnvoll, einen Kontoführungsgebühren Vergleich durchzuführen und so die verschiedenen Banken gegenüberzustellen. In dem Zusammenhang gibt es einige Punkte zu beachten, um das möglichst günstige Angebot zu finden. verschiedene Gebührenmodelle identifizieren das individuell am besten geeignete Kontomodell wählen eventuell Kontoführungsgebühren zurückfordern Kontoführungsgebühren für Geschäftskonto oft verhandelbar auf Sollzinsen beim…

Verrechnungsscheck – 5 Tipps zum Ausfüllen

Der Verrechnungsscheck wird schon seit vielen Jahrzehnten im Bankgeschäft genutzt. Kunden haben so die Möglichkeit, einerseits eine Gutschrift auf ihr Girokonto zu veranlassen und zum anderen Zahlungen durch Übergabe des Schecks anzuweisen. Bezüglich Ausstellen und Einreichen gibt es einige Punkte, die zu beachten sind. Verrechnungsscheck darf in der Regel nicht bar ausgezahlt werden es gibt unterschiedliche Arten von Verrechnungsschecks Verrechnungsscheck dient dem Zahlungsverkehr immer seltener genutzte Zahlungsmethode JETZT BEIM ANBIETER…

Gemeinschaftskonto Vergleich – Tipps zum Eröffnen und Auflösen

Im Bereich Girokonten gibt es zwei grundlegende Varianten, nämlich einerseits das Einzelkonto und zum anderen das Gemeinschaftskonto. In den meisten Fällen wird ein derartiges Gemeinschaftskonto von Ehepartnern in Anspruch genommen. Daher ist es sinnvoll, dass sich diese und noch andere natürliche und auch juristische Personen sowohl über die Eröffnung als auch eine etwaige Auflösung des Gemeinschaftskontos vorweg informieren. Die wichtigsten Details rund um das Gemeinschaftskonto Gemeinschaftskonto oftmals für Ehepartner geeignet…

SEPA-Überweisung – Kosten und Gebühren im Überblick

Seit mehreren Jahren wird auch in Deutschland im Bereich des Zahlungsverkehrs häufig die Bezeichnung SEPA genutzt. Diese steht als Abkürzung für „Single Euro Payments Area“, was ins Deutsche übersetzt soviel wie einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum bedeutet. Vereinfacht dargestellt handelt es sich bei SEPA um ein Projekt der Europäischen Union, das in erster Linie die Vereinheitlichung von bargeldlosen Zahlungen innerhalb des Wirtschaftsraums zum Ziel haben soll. In der Praxis zeigen sich die Auswirkungen…

Onlinekredit-Angebote vergleichen und den besten Effektivzins finden

Wer Geld für Anschaffungen, Renovierungen oder Autokauf benötigt, geht zu einem Kreditinstitut. Das sind Filialbanken oder Sparkassen, Direkt- und Onlinebanken. Alle bieten unterschiedliche und die verschiedensten Kreditprodukte an, so dass es für den Kreditnehmer nicht ganz einfach ist, darunter sich den passenden Kredit auszusuchen. Für diese finanzielle Angelegenheit ist ein Kreditvergleich nicht nur lohnenswert, sondern auch empfehlenswert. Um Geld von einer Bank zu leihen, ist eine Kreditanfrage der erste und…

Die Dispozinsen – immer wieder im Fokus

Einmal im Jahr, wenn die Stiftung Warentest die Dispozinsen der Banken vergleich, rücken diese in den Fokus. Nicht nur Bankkunden schütteln den Kopf, auch die Politik möchte hier eine gesetzliche Regulierung. Immerhin ist in den meisten Fällen von Zinssätzen jenseits der zehn Prozent pro Jahr die Rede, und das auch zu Zeiten, zu denen die Europäische Zentralbank seit langem einen historisch niedrigen Leitzins vorhält. Seitens der Banken wird durchaus schlüssig…

Girokonto und Depot – der Trend zu „kostenlos“ hält an

Was haben ein Girokonto und ein Aktiendepot gemeinsam? Die erste Antwort, die auf der Hand liegt, lautet „beide werden bei einer Bank geführt“. Das ist soweit natürlich richtig, aber es gibt noch eine weitere Gemeinsamkeit, die allerdings erst in den letzten Jahren aufgetreten ist. Girokonten und Aktiendepots gehören zu den im Internet massiv beworbenen Finanzdienstleistungen, die, zumindest was das Girokonto angeht, von fast jedem erwachsenen Verbraucher genutzt werden. Entsprechend hoch…

Die Zinswende kommt, aber anders als gedacht – Was Sie für ihre Einlagen jetzt wissen müssen

Seit Jahren leiden Sparer unter den niedrigen Zinsen. Die extrem lockere Geldpolitik der EZB und die nach wie vor schwächelnde Weltkonjunktur sorgen dafür, dass Einlagen nicht einmal mehr gegen Inflationsverluste gesichert werden – von einträglichen Renditen vergangener Tage ganz zu schweigen. Höhe- oder besser Tiefpunkt dieser Entwicklung war die Negativverzinsung deutscher Staatsanleihen zu Beginn des Jahres. Jetzt ist die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen erstmals seit neun Monaten wieder über die…

Sind Privatkredite aus dem Internet eine Alternative zur Bank?

Ein Kredit findet sich online bereits mit wenigen Klicks. Auf verschiedenen Internet-Plattformen werden Darlehen von privat an privat vermittelt. Diese Möglichkeit der Kreditvergabe kann sich sowohl für Kreditnehmer wie auch Geldgeber lohnen. Während solche Privatkredite in den USA schon seit vielen Jahren sehr populär sind, sind sie hierzulande eher noch eine Randerscheinung. Allerdings wächst die Nachfrage ständig. Vor allem Verbraucher mit geringer Bonität versuchen auf diese Weise, sich doch noch…

Die neue digitale Volksbank

Alles neu macht der Mai. Im Falle der früheren Cortal Consors war es allerdings nicht der Mai, sondern der Januar, der bei dem Nürnberger Unternehmen zu einem kompletten Relaunch führte. Nach der Übernahme der DAB Bank durch das Mutterhaus BNP Paris-bas wurde zunächst die Consors Bank neu gelabelt und mit einem völlig neuen Internetauftritt ausgestattet. Wer erstmalig auf die Seite schaut, sieht keinerlei Zusammenhang mehr zu dem seit vielen Jahren…

Tagesgeld als Rücklage für die Immobilie

Für Immobilienbesitzer, gleich ob Vermieter oder Eigennutzer, gilt, dass immer eine Rücklage für unerwartete Ausgaben vorhanden sein muss. Nicht immer dreht es sich bei notwendigen und unerwarteten Kosten um mögliche Schäden, die durch eine Versicherung abgedeckt werden. Auch im Rahmen einer Eigentümergemeinschaft können Kosten anfallen, welche nicht durch die Rücklagen gedeckt sind oder beglichen werden sollen. Der Gedanke an einen Bausparvertrag mag auf den ersten Blick sinnvoll sein, hat aber…

Tagesgeld – quo vadis?

Es scheint für die Anleger kein Ende in Sicht zu sein. Die Tagesgeldzinsen verharren auf einem kontinuierlichen Tiefststand. Mario Draghi und seine Kollegen aus dem Zentralbankrat machen keine Anstalten, den historisch niedrigen Leitzins wieder anzuheben. Es gibt allerdings bei einer gesamteuropäischen Betrachtung auch keinen Anlass. Spanien steuert nach wie vor in Richtung einer Stagnation, in Griechenland hat die Deflation Einzug gehalten. Zinserhöhungen dienen jedoch dazu, inflatorischen Tendenzen entgegen zu wirken….