Girokonto Aktion Vergleich 2017

Girokonto Aktion VergleichEs ist Wechselzeit bei den deutschen Banken. Sie werben mit Startguthaben und anderen Sonderaktionen um neue Kunden. Viele Angebote sind aber zeitlich befristet verfügbar. Verbraucher, die zu lange warten, verpassen die Aktion und dementsprechend den Girokonto Bonus. Unser Bonus Vergleich zeigt, welche Angebote am Markt sich wirklich lohnen.

Inhaltsverzeichnis

  • Das sollte man wissen
  • Themenübersicht:
  • 1. Girokonto Aktion mit Neukundenbonus
  • 2. Lohnt sich der Girokonto Bonus?
  • 3. Das Verhältnis zwischen Dispo und Girokonto Aktion
  • 4. Kreditkarten Konditionen – Kartengebühren & Kosten für Bargeldabhebungen
  • 5. Kostenlose Kreditkarten oft bei Kontonutzung als Gehaltskonto
  • 6. Gebührenfreier Karteneinsatz mit Einschränkungen?
  • 7. Girokonto Aktion für vorübergehende Gebührenfreiheit
  • 8. Die Angebote im Vergleich
  • 9. Fazit
    • Matthias Nemack

Das sollte man wissen

  • Bonus fürs Girokonto wechseln
  • Girokonto Aktion oft zeitlich befristet
  • Boni teilweise nur bei Nutzung als Gehaltskonto
  • einige Banken bieten mehrteilige Bonusangebote
  • Gute Angebote von ING-DiBa, netbank und comdirect

1. Girokonto Aktion mit Neukundenbonus

Wer jetzt wechselt, kann bei vielen Banken ein Girokonto mit Startguthaben bekommen. Denn die Geldinstitute werben aktuell besonders aggressiv um neue Kunden. Meist gibt es rund 50 Euro für die Eröffnung eines neuen Kontos. Ausnahmen nach oben oder unten bestätigen auch in diesem Bereich wie so oft die Regel.

dkbJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.dkb.de

2. Lohnt sich der Girokonto Bonus?

gebuehrenAngesichts der niedrigen Zinsen lohnt sich der Bonus fast immer. Bei Fest- und Tagesgeld mag es richtig sein, eher auf die langfristigen Zinsen statt auf einmalige Prämien zu achten, beim Girokonto aber sind die meisten Angebote ohnehin unverzinst – und selbst bei den wenigen Angeboten mit Guthabenzinsen ist die Rendite so niedrig, dass der Bonus damit kaum ausgeglichen werden kann.

Anders verhält sich die Lage bei Kunden, deren Konten regelmäßig ins Minus rutschen. Hier sollten niedrige Dispozinsen im Vordergrund stehen. Auch bieten einige Banken viele Extras, beispielsweise unsere Girokonto Empfehlung das Girokonto der DKB, die auch ohne Prämie für Kunden attraktiv sein kann.

DKB Webseite

So präsentiert sich unser Testsieger DKB auf der eigenen Webseite

3. Das Verhältnis zwischen Dispo und Girokonto Aktion

wechselWie wichtig der Blick auf die Dispozinsen ist, wurde bereits kurz angeschnitten. Die Erklärung ist recht einfach. Selbst wenn Neukunden durch den Girokonto Wechsel eine Prämie von 50 Euro oder mehr kassieren – nutzen Kontoinhaber ihren Dispokredit regelmäßig und gehört der Zinssatz der Bank zu den höchsten am Markt, wird aus dem anfänglichen Bonus rasch ein unnötig hohes Minus, dass durch einen praxisnahen Girokonto Angebote Vergleich hätten vermieden werden können.

Denn: Der Konto-Markt bietet durchaus Modelle, bei denen Kunden sowohl einen Bonus ergattern können, während die Bank auf der anderen Seite aber zudem zu günstigsten Dispo-Anbietern gehört. Zudem offenbaren sich im Kontovergleich die Feinheiten rund um das Thema „Dispo“. Eine Besonderheit bietet zum Beispiel das Targobank Girokonto. Die Düsseldorfer Bank bietet eine so genannte „kostenlose Dispo-Freigrenze“, die sich auf Überziehungen des Kontos bis zu einer Summe von 50 € bezieht. So können geringfügig höhere Dispo-Summen abgerufen werden, ohne dass dies direkt zu deutlich höheren Zinskosten führt. Für größere Engpässe eignet sich das Konto damit sicher noch lange nicht, kleinere Extra-Ausgaben aber sind durchaus möglich.

4. Kreditkarten Konditionen – Kartengebühren & Kosten für Bargeldabhebungen

BonusIm Bereich der Kreditkarten begegnen Kunden besonders häufig mehr oder weniger deutliche Unterschiede in den Konto-Präsentationen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Zunächst sei hier eine kleine Zusammenfassung der gängigen Karten-Varianten niedergeschrieben, bevor Sie im Anschluss genaue Erklärungen zu den verschiedenen Kartenmodellen am Markt erhalten:

  • Karten ganz ohne jährliche Gebühren
  • Angebote, die ab einem Mindestumsatz pro Jahr kostenlos sind
  • kostenlose Karten, wenn Konten als Gehaltskonto genutzt werden
  • Karten ohne Abhebungsgebühren (europa- oder weltweit)
  • Karten, die regelmäßige einige kostenlose Abhebungen erlauben

An dieser Stelle wird gut erkennbar, dass unter dem Oberbegriff Girokonto mit Kreditkarte viele unterschiedliche Kontomodelle zusammengefasst werden. Das macht den genauen Vergleich für Kunden, die ihr Konto wechseln und unbedingt auf eine Kreditkarte zugreifen möchten, so unverzichtbar. Nicht jede Kreditkarte kommt ohne eine jährliche Grundgebühr aus.

5. Kostenlose Kreditkarten oft bei Kontonutzung als Gehaltskonto

Zum Teil binden Banken eine mögliche Gebührenfreiheit an die Bedingung, dass das zugehörige Girokonto als Gehaltskonto genutzt wird. Dies wiederum verlangt in der Regel einen monatlichen Geldeingang von bis zu 1.000 Euro. Damit kommen Konten dieser Art vermutlich nicht als Girokonto für Auszubildende in Betracht, da die Monatseinkünfte hier üblicherweise eher unterhalb dieser Grenzwerte liegen. In anderen Fällen verzichten Banken auf die Kartengebühr, wenn mit den Karten ein bestimmter Mindestumsatz beim Einkaufen erreicht wird. Meist kommt es in diesen Fällen zu einer Gebührenerstattung im Folgejahr. Zudem müssen Kunden in spe wissen, dass sie zumeist hierbei mit Gebühren für das Abheben von Bargeld am Geldautomaten zahlen, so dass die Bank letztlich nur auf anderem Wege ihren Gebührenumsatz erreicht.

DKB Kreditkarte

Die Kreditkarte der DKB ist kostenlos & ermöglicht das gebührenfreie Bargeldabheben an nahezu jedem Geldautomaten

6. Gebührenfreier Karteneinsatz mit Einschränkungen?

© polygraphus - Fotolia

Karteneinsatz ist nicht überall kostenfrei

Im Bereich der gebührenfreien Kreditkarten müssen Kunden zwischen Kreditkarten unterschieden, die weltweit oder nur in Europa (bzw. der Euro-Zone) wirklich ohne Abhebungsgebühren zum Einsatz kommen können. Wer viel (nicht nur innerhalb Europas) verreist, muss an dieser Stelle im Girokonto Vergleich genau hinschauen. Alternativ gibt es Kreditkarten-Angebote, bei denen Kunden nur einige Male pro Monat ohne Anrechnung einer Gebühr kostenlos Bargeld am Geldautomaten abheben können. Für Kunden, die ohnehin eher selten Gebraucht von ihrer Kreditkarte machen, sind solche Leistungen durchaus ausreichend. Selbst wenn die Kreditkarte nur ein paar Mal jährlich unentgeltlich genutzt werden kann: Wer seine neue Kreditkarte nur im Urlaub verwendet, kann bei solchen Angeboten am Ende auf der sicheren Seite sein.

7. Girokonto Aktion für vorübergehende Gebührenfreiheit

VerbrauchertippsImmer wieder begegnen wechselwilligen Bankkunden der einen oder anderen Girokonto Aktion. Dabei handelt es sich meist um Konten, die nur für eine gewisse Zeit gebührenfrei angeboten werden, ohne dass Kunden dafür Bedingungen erfüllen müssen. Auch dies kann sich im Einzelfall lohnen, wenn Kunden so für drei bis 12 Monate keine monatliche Grundgebühr entrichten müssen. Vielleicht ist nach Ablauf dieser Frist erst ein Wechsel des Gehaltskontos möglich, so dass die Aktion ein denkbar guter Weg zur Überbrückung der Wechselphase ist, bevor Kunden endgültig ihr altes Girokonto kündigen können. Denn teilweise bestehen Kündigungsfristen am Markt, nicht jedes Konto kann von einem zum anderen Monat aufgelöst werden. Hier spielt auch und gerade die Bürokratie eine zentrale Rolle.

dkbJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.dkb.de

8. Die Angebote im Vergleich

ChecklisteIm Vergleich der einzelnen Angebote gibt es etliche Gemeinsamkeiten. Zugleich aber auch ein paar Unterschiede, weshalb wird die besten Offerten einzeln unter die Lupe genommen haben.

Girokonto der DKB

Jeder Kunde kann problemlos sein Girokonto bei der DKB eröffnen. Neben einer kostenfreien Kontoführung gibt es auch die EC-Karte ohne weitere Kosten hinzu. Abgerundet wird das Komplettangebot durch eine Kreditkarte zum Nulltarif. Zudem bekommt man 0,4% p.a. Guthabenzins bis 100.000 Euro auf der DKB-VISA-Card, danach 0,15% p.a. Das Guthaben ist täglich verfügbar. Profitieren können die Kunden vor allem von dem guten Service: kostenfreie Bargeldabhebungen weltweit an über 1.000.000 Automaten

Alle Produkte der DKB auf einen Blick. Das Girokonto ist bedingungslos gratis!

Girokonto der ING-DiBa

Im Jahre 2015 gab es die ING-DiBa Girokonto Aktion der größten deutschen Direktbank. Das früher als Allgemeine Deutsche Direktbank bekannte Geldinstitut bot Neukunden bis zum Stichtag eine Gutschrift über 75 Euro, wenn sie ein Girokonto eröffneten und dieses anschließend als Gehalts- oder Rentenkonto nutzten. Damit die Prämie ausgezahlt wurde, mussten innerhalb der ersten vier Monate mindestens zwei Gehalts-, Renten- oder Bafög-Zahlungen hintereinander in Höhe von mindestens 1.000 Euro eingehen.

Zum Angebot gehören neben einem gebührenfreien Girokonto eine dauerhaft kostenlose EC- und eine VISA-Karte. Letztere ist zwar nur eine Debit- und keine Kreditkarte. Dafür können Kunden mit ihr an fast allen Automaten in Deutschland kostenlos Geld abheben. Egal, ob es sich um einen Automaten der Sparkassen, der Volks- und Raiffeisenbanken oder einer Privatbank handelt.

Girokonto der comdirect Bank

50 Euro zahlt die comdirect Bank jedem neuen Kunden – und weitere 50 Euro, wenn er sein Konto nach einem Jahr wieder auflöst. Einen Mindestgeldeingang gibt es nicht, für die Prämie müssen in den ersten drei Monaten nur fünf Transaktionen über mindestens 25 Euro durchgeführt werden, also Überweisungen, Kartenzahlungen oder Wertpapierkäufe.

Wer die Prämie erhalten hat und das Konto danach weiter nutzt – mit mindestens fünf Transaktionen über 25 Euro pro Monat – erhält nochmals 50 Euro, falls das Konto frühestens nach 12, spätestens aber 15 Monaten auflöst wird. Im Gegenzug möchte die Bank die Gründe für die Schließung erfahren.

Zum Konto gehören eine kostenlose EC- und eine kostenlose VISA-Karte. Geld kann man an allen Automaten von Commerzbank, Deutscher Bank, HVB und deren Tochtergesellschaften kostenlos abheben, im Ausland auch mit der VISA-Karte. Dies sind immerhin bundesweit rund 9.000 Cash Group Geldautomaten.

DKB-Visa-Tagesgeld

Die DKB bietet zum kostenlosen DKB-Cash Konto auch eine DKB-Visa-Tagesgeld an

Girokonto der netbank

Mit bis zu 75 Euro zahlt die netbank mehr als die meisten Konkurrenten. Außerdem bietet sie neben der Prämie auch noch eine Guthabenverzinsung (momentan 0,05 % p.a., auf dem Tagesgeld- und dem Girokonto), zumindest wenn man das Konto als Gehaltskonto nutzt.

Der Bonus im Rahmen der Girokonto Aktion bis zum 34.04.2015 war ebenfalls an den Gehaltseingang gebunden. 25 Euro zahlt die netbank sofort bei der Eröffnung, weitere 50 Euro, sobald die ersten drei Einkommenseingänge (BAföG, Gehalts- oder Rentenzahlungen, etc.) von mindestens 800 Euro binnen sechs Monaten auf dem Konto eingehen. Der erste Eingang sollte im ersten Nutzungsquartal verbucht werden.

Zum Angebot gehören eine kostenlose EC- und eine MasterCard, wobei letztere nur im ersten Jahr gebührenfrei ist. Geld abheben lässt sich gebührenfrei an den Automaten der Cash-Pool-Gruppe und fünf Mal im Monat weltweit mit der MasterCard.

9. Fazit

fazitBesonders gut gefällt uns das Angebot der netbank mit der Kombination aus Prämie und Verzinsung, denn viele andere Banken verzichten derzeit gänzlich auf einen Guthabenzins. Auch Girokonten ohne Bonus sollte man aber nicht ganz außen vor lassen, beispielsweise das gute Angebot der DKB. Dieses Angebot schneidet auch ohne einen Bonus für Neukunden positiv ab.

Girokonto Aktion Vergleich

Bilderquelle:
© polygraphus – Fotolia

Matthias Nemack

Matthias Nemack

Matthias Nemack ist seit dem Jahr 2008 als freier Redakteur im Trading-Sektor und als Experte für klassische Geldanlagen tätig. Sein Schwerpunkt liegt dabei aktuell in den Bereichen Girokonten und Tagesgeld.
Matthias Nemack

Letzte Artikel von Matthias Nemack (Alle anzeigen)

Author: Matthias Nemack

Matthias Nemack ist seit dem Jahr 2008 als freier Redakteur im Trading-Sektor und als Experte für klassische Geldanlagen tätig. Sein Schwerpunkt liegt dabei aktuell in den Bereichen Girokonten und Tagesgeld.