Kostenloses Gehaltskonto beim Testsieger DKB eröffnen!

Kostenloses Gehaltskonto eröffnen

Viele Banken bieten bei Gehaltskonten besonders gute Konditionen. Denn durch die regelmäßigen monatlichen Geldeingänge steht den Banken mehr Geld für eigene Investitionen zur Verfügung, das sie für andere Unternehmensinvestitionen nutzen können. Erfüllen Kunden die Anforderungen der Banken für die Angebote dauerhaft, können sie sich in vielen Fällen ein vollkommen kostenloses Gehaltskonto sichern. Durch einen genauen Vergleich gehen mit dem neuen Girokonto auch interessante Extras einher. Nachfolgend möchten wir das kostenlose Gehaltskonto beim Testsieger DKB vorstellen: Das DKB-Cash Girokonto. Wir zeigen welche Konditionen dahinter stecken und womit das Girokonto uns überzeugen konnte.

Inhaltsverzeichnis

  • Zentrale Fakten zum Thema kostenloses Gehaltskonto:
    • Girokonto Vergleich in der Übersicht
  • Themenübersicht:
  • 1. Banken verlangen für Gebührenfreiheit oft monatliche Mindesteingänge
  • 2. Gehaltskonto Testsieger: DKB überzeugt auch in dieser Kategorie!
  • 3. Welche Leistungen sollten Ihnen ein kostenloses Girokonto einbringen?
  • 4. Moderne Kunden achten beim Gehaltskonto auf Mobile Banking Angebote
  • 5. Kontowechsel zum günstigen Gehaltskonto – Banken übernehmen die Arbeit
  • 6. Benachrichtigung der Vertragspartner muss umgehend erfolgen
  • 7. Unser Fazit zum kostenlosen Gehaltskonto – DKB meist die Nr.1

Zentrale Fakten zum Thema kostenloses Gehaltskonto:

  • viele Angebote verlangen monatliche Mindesteingänge
  • einige Banken verlangen einen gewissen Mindestkontostand
  • oftmals Gebühren beim mehrmaligem Nichterfüllen der Bedingungen
  • Extras wie kostenlose Kreditkarten machen Gehaltskonten leistungsstark

Girokonto Vergleich in der Übersicht

dkbJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.dkb.de

1. Banken verlangen für Gebührenfreiheit oft monatliche Mindesteingänge

ZielgruppeViele Kunden können durch ein kostenloses Gehaltskonto die laufenden Kosten senken, wenn sie bisher für ihr Girokonto monatliche Grundgebühren zahlen. Wichtig ist dabei, dass die Rahmenbedingungen stimmen. Denn der Gehaltskonto Vergleich zeigt, dass die Anforderungen zwischen den Angeboten aus dieser Rubrik je nach Bank variabel gestaltet werden. In der Regel kann erst einmal gesagt werden, dass die große Mehrheit der Angebote nur dann als gebührenfreies Girokonto dient, wenn Monat für Monat ein gewisser Mindesteingang auf dem Konto verbucht wird. Die diesbezüglichen Untergrenzen variieren und liegen momentan etwa im Bereich zwischen 600 und 1.200 Euro pro Monat. Damit sind diese Kontomodelle eher nichts für Kunden mit geringen oder unregelmäßigen Einkommen. Doch auch hier gibt es Ausnahmen von der Regel.

2. Gehaltskonto Testsieger: DKB überzeugt auch in dieser Kategorie!

daumen_hoch

Ein besonders gutes Beispiel für ein gutes kostenloses Gehaltskonto ist das Girokonto der DKB. In erster Linie ist es natürlich besonders erfreulich, dass Kontoführungsgebühren bei diesem Angebot nicht fällig werden- und das komplett bedingungslos. Ein weiterer dicker Pluspunkt ist die Tatsache, dass im ersten Jahr kein bestimmter Mindestgeldeingang gefordert wird. Das bedeutet, dass dieses Konto so ziemlich jeder nutzen kann. Das ist vor allem für Menschen erfreulich, die über ein eher geringes monatliches Gehalt verfügen und dadurch bei vielen anderen Anbietern kein kostenloses Gehaltskonto bekommen würden.

An dieser Stelle muss allerdings noch hinzugefügt werden, dass es sich bei dem Girokonto der DKB um ein Girokonto für Aktivkunden handelt. Damit nach dem ersten Jahr weiterhin das gesamte Konto kostenlos bleibt, müsste das Girokonto dann in ein Gehaltskonto mit einem mpnatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro umgewandelt werden. Zusätzlich zum Girokonto, kann auf Wunsch auch eine kostenlose DBK-VISA-Card beantragt werden. Das Abheben mit der DKB-VISA-Card an über 1.000.000 Geldautomaten im In- und Ausland ist seitens der DKB kostenfrei.

DKB Cash Konto

Das kostenlose DKB-Cash-Konto

Eine Guthabenverzinsung auf dem Girokonto der DKB gibt es, wie bei einigen anderen Anbietern, zwar nicht, allerdings kann man im Zuge der Kontoeröffnung auch ein kostenloses Tagesgeldkonto eröffnen. Das Guthaben auf dem Top-Zinskonto wird mit 0,40 Prozent p.a. verzinst. Das Guthaben ist täglich verfügbar.

Wer möchte, kann seinen finanziellen Spielraum auch mit einem Dispokredit erhöhen. Der Kreditrahmen wird ganz individuell in Absprache mit der DKB festgelegt. Eine gute Bonität ist dabei natürlich selbstverständlich und wird auch vorausgesetzt. Die Überziehungszinsen liegen bei 6,9 Prozent und befinden sich somit in einem vergleichsweise günstigen Bereich.

Wer glaubt, dass man bei solch hervorragenden Konditionen Abstriche bei den Service-leistungen machen muss, der irrt sich gewaltig. Kundenzufriedenheit wird bei der DKB nämlich groß geschrieben. So ist der Support an sieben tagen die Woche, rund um die Uhr erreichbar. Die Bankgeschäfte können online, telefonisch oder über das Smartphone ebenfalls rund um die Uhr erledigt werden. Der Geldautomaten-Finder auf der Homepage der Bank ermöglicht den Kunden schnelles Finden des nächsten Bankterminals.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick:

  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Kein Mindestgeldeingang vorausgesetzt
  • Inklusiver einer kostenfreien Kreditkarte
  • Mit der Kreditkarte gebührenfrei Geld abheben im Ausland
  • Zusätzlich kann ein kostenloses Tagesgeldkonto eröffnet werden
dkbJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.dkb.de

3. Welche Leistungen sollten Ihnen ein kostenloses Girokonto einbringen?

VerbrauchertippsDas Versprechen, dass Banken gebührenfrei Gehaltskonten bereitstellen, ist durchaus mit Vorsicht zu genießen. Denn das, was Banken darunter verstehen, wenn sie ein Gehaltskonto kostenlos vergeben, und den Kunden-Vorstellungen sind nicht immer deckungsgleich. Meinen Kontoanbieter oftmals einzig die fehlende Grundgebühr oder Situationen, in denen Kunden stets die Mindestanforderungen für ein kostenloses Gehaltskonto erfüllen, sind kostenlose Gehaltskonten für Verbraucher meist Konten, die allgemein und in allen Punkten kostenfrei genutzt werden können. Je geringer der Mindesteingang, desto kundenfreundlicher sind die Konto-Angebote zunächst einmal zu bewerten. Einfluss auf die Bewertung im Gehaltskonto Vergleich hat aber selbstverständlich das gesamte Leistungsspektrum. Deshalb sollten sich Kunden überlegen, welche Leistungen ihnen wichtig sind.

DKB Kreditkarte

Die DKB-VISA-Card gibt es kostenlos beim zum DKB-Cash-Kontos

Mögliche Punkte auf der Checkliste:

  • kostenlose EC-Karten und Kreditkarten
  • kostenlose Bargeldversorgung (am besten weltweit und uneingeschränkt)
  • gebührenfreier Zugang zum Online-Banking
  • Service in Niederlassungen
  • Partnerprogramme mit Prämien & Rabatten bei Banken-Partnern
dkbJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.dkb.de

4. Moderne Kunden achten beim Gehaltskonto auf Mobile Banking Angebote

kuendigung

Gerade wenn es Kunden um die persönliche Beratung in örtlichen Niederlassungen der Bank geht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Gehaltskonto kostenlos erhältlich ist, eher gering einzuschätzen. Ohnehin aber setzen die meisten Bankkunden mittlerweile auf die Online-Verwaltung, weil sie so jederzeit und von jedem Rechner weltweit Zugriff auf ihre Konten haben. Bieten Banken kostenlose Apps fürs Online-Banking per Smartphone oder Tablet PC, ist der Weg zum flexiblen Mobile Banking auf ganzer Linie geebnet. Auch von der DKB gibt es diesbezüglich nur Gutes zu berichten. Die Banking-App steht für die Betriebssysteme Apple iOS, Android und Windows zur Verfügung und kann kostenlos genutzt werden. Die meisten Banken, die Verbraucher ein kostenloses Gehaltskonto anbieten, haben mittlerweile solche Apps entwickelt. Meist handelt es sich dabei um Angebote für die Betriebssysteme iOS von Apples sowie das System Android des Suchmaschinen-Riesen Google.

Kunden mit Geräten, die mit anderen Betriebssystemen arbeiten, können immerhin über den normalen Browser mit ihren persönlichen Zugangsdaten auf Konten zugreifen, um Transaktionen auszuführen oder Kontobewegungen zu kontrollieren. Wichtig bei den Apps für mobile Endgeräte: Sie sollten mit allen Funktionen ausgestattet sein, die auch beim normalen Online-Banking zum Service gehören. Kontoauszüge sollten einsehbar, Transaktionen in wenigen Schritten umsetzbar und nicht zuletzt der Support der Bank komfortabel und flexibel erreichbar sein. Nur dann eignen sich Gehaltskonten optimal fürs mobile Büro von heute! Wichtig ist dabei für Kunden außerdem, dass sie durch regelmäßige Updates ihre Endgeräte sicherstellen, dass die genutzten Geräte mit den aktuellen App-Versionen optimal kompatibel sind! Die Banken ihrerseits optimieren die Anwendungen in regelmäßigen Abständen, so dass auch früher aufgetretene Fehler schrittweise verschwinden und die Programme immer besser funktionieren. Ein schneller und verlässlicher mobiler Internetzugang ist obligatorisch, damit der Zugang jederzeit und überall funktioniert.

DKB-Banking-App

Die DKB-Banking-App ist für iOS und Android verfügbar

Wissenswertes zum Mobile Banking

  • Mobile Banking macht Bankkunden besonders flexibel
  • Apps für iOS und Android mittlerweile fast flächendeckend verfügbar
  • ständige Software-Updates sollten installiert werden
  • mobiler Internetzugang ist Grundvoraussetzung fürs Mobile Banking
  • Banken sollten alle normalen Funktionen auch mobil garantieren
dkbJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.dkb.de

5. Kontowechsel zum günstigen Gehaltskonto – Banken übernehmen die Arbeit

wechselMitunter scheuen Kunden den Aufwand, von dem sie glauben, dass er durch ein kostenloses Gehaltskonto entsteht. Diese Einschätzung entspricht jedoch nicht immer den Tatsachen. Viele Banken – erneut ist die DKB zu nennen – belohnen Neukunden, indem sie diesen einen kostenlosen Online-Kontowechsel anbieten. Damit verliert der Wechsel vom gebührenpflichtigen Konto zu einem Gehaltskonto ohne monatliche Kosten seinen Schrecken. Doch wie können Kunden ihr bisheriges Girokonto kündigen und ein anderes Girokonto online eröffnen? Meist ähneln sich die Angebote der Banken in diesem Punkt.

Konto wechseln – typische Herangehensweise:

  1. Verbraucher nehmen einen Gehaltskonto Vergleich vor
  2. Kunden entscheiden sich für ein neues Konto
  3. Die neue Bank erhält den Auftrag, das alte Konto zu kündigen
  4. Neue Anbieter erhalten von der bisherigen Bank alle wichtigen Daten zu Daueraufträgen, Lastschriften und anderen regelmäßigen Zahlungen
  5. Banken informieren Vertragspartner der Neukunden über neue Kontodaten

6. Benachrichtigung der Vertragspartner muss umgehend erfolgen

vorlage_muster

Weiterhin erhalten Bankkunden oftmals von Banken Hilfestellungen in Form von Listen mit Branchen von Versicherungen über Strom-, Wasser- und Telekommunikationsanbieter bis hin zu Vereinen. Ziel ist es, dass Gehaltskonto-Nutzer keinen Partner vergessen und rechtzeitig Meldungen über den Kontowechsel übermitteln, sofern dies nicht ebenfalls durch die Banken erledigt wird. Weshalb in diesem Punkt beim Wechsel der Gehaltskonten zur Sorgfalt geraten wird, liegt auf der Hand: Werden Vertragspartner nicht oder zu spät über die neuen Konto-Informationen informiert, kann dies Kosten verursachen, weil Abbuchungen nicht ausgeführt werden konnten. Zudem können im Ernstfall sogar negative Schufa-Einträge zustande kommen, falls Rechnungen durch Inhaber kostenloser Gehaltskonten wiederholt nicht beglichen wurden oder – im Falle von Lastschriftaufträgen – fristgerecht abgebucht werden konnten.

DKB Kontowechsel

Die DKB bietet einen kostenfreien Service zum Kontowechsel an

Viele Partner können inzwischen online über den Kontoumzug benachrichtigt werden, was den Aufwand nochmals reduziert. Vor allem aber auch die Kosten, denn so entfallen Kosten für den postalischen Versand von Informationsschreiben zum Wechsel des Gehaltskontos. Unser Testsieger DKB nimmt Kunden aber ohnehin den Löwenanteil der Arbeit ab, die zumeist mit einem Wechsel des Girokontos verbunden ist. Auch dies kann für Kunden im Gehaltskonto Vergleich ein Vorteil sein, wenn sich mehrere Konten ansonsten durch vergleichbare Gebührenmodelle auszeichnen – also ebenso bei einem möglichen Guthabenzins, den Kontoführungsgebühren und der Höhe des Zinssatzes beim Dispokredit zum Girokonto.

7. Unser Fazit zum kostenlosen Gehaltskonto – DKB meist die Nr.1

fazitWer sein kostenloses Gehaltskonto beim Testsieger eröffnen möchte, der ist mit dem Girokonto der DKB gut beraten. So verzichtet die Bank sowohl auf Kontoführungsgebühren, als auch auf einen Mindestgehaltseingang- und ist somit vielen anderen Anbietern weit voraus. Zusätzlich gibt es eine gebührenfreie Kreditkarte, mit der man im Ausland gebührenfrei Geld abheben kann. Wer eine Guthabenverzinsung möchte, der kann im Zuge dessen noch ein kostenfreies Tagesgeldkonto eröffnen und sich das dortige Guthaben mit 0,20 Prozent p.a. verzinsen lassen.

Kostenloses Gehaltskonto eröffnen

bestesgirokonto.net

Letzte Artikel von bestesgirokonto.net (Alle anzeigen)