savedo Tagesgeld Erfahrungen

savedo Testergebnis savedo Tagesgeld Erfahrungen können Anleger bei diesem Anbieter zwar nicht machen, aber es gibt eine interessante Alternative. savedo bietet seinen Kunden das sogenannte „Flexgeld“, das eine Kombination aus Tagesgeld und Festgeld darstellt. Die Zinsen können nach unseren Erfahrungen mit den Angeboten aus einem Tagesgeld Vergleich mithalten. Wer sein Geld anlegen möchte, kann Laufzeiten ab sechs Monaten wählen. Die zinsstarken Vorteile der Festgelder und die geringe Laufzeit werden bei diesem Angebot kombiniert. Wir zeigen, wie die Konditionen zur savedo Tagesgeldkonto Alternative konkret aussehen.

Pro:

  • Kostenlose Kontoführung
  • Anlage ab 1.000 Euro möglich
  • Flexible Laufzeiten ab sechs Monaten
  • Einlagen bis 100.000 Euro geschützt
  • Zahlreiche renommierte europäische Partnerbanken zur Wahl

Contra:

  • Kein Tagesgeld
  • Bei vorzeitiger Auszahlung keine Zinsen

Inhaltsverzeichnis

    • Themen¸bersicht:
  • Konditionen für savedo Tagesgeld
    • Kontoführung kostenlos
    • Ab 1.000 Euro Anlage möglich
    • Zinsen vor allem bei längeren Laufzeiten hoch
  • Zinsgarantie ja oder nein?
    • Flexgeld hat Festgeldcharakter
    • Zinsgarantie ohne Sonderkündigung
  • Laufzeit
    • Beispiele für variable Laufzeiten
    • Längere Laufzeiten empfehlenswert
  • Limits beim Tagesgeld
    • Vor allem Investments ab höheren Summen
    • Limits ab 10.000 Euro
  • Boni und Prämien
    • Kunden werben Kunden und bekommen Bonus
  • Service/Support
    • Umfangreicher Hilfe-Bereich sorgt für Pluspunkt im Test
  • Sicherheit
    • Konditionen der Partnerbanken beachten
    • PostIdent erforderlich
    • Einlagesumme jederzeit verfügbar bei Flexgeld
  • Einzahlung/Auszahlung
    • Auszahlung jederzeit möglich
    • Quellensteuer beachten
  • Kontoeröffnung
    • Geld einzahlen
  • Pressemeldungen/Auszeichnungen
    • Zahlreiche Pressemeldungen verschiedener Medien
  • Fazit: Flexgeld gute Alternative zu savedo Tagesgeld Erfahrungen

Themen¸bersicht:


savedoJetzt zu savedo: www.savedo.de

Konditionen für savedo Tagesgeld

Den savedo Tagesgeld Test haben wir aufgrund des Mangels an Tagesgeldangeboten nicht durchführen können. Doch wir haben zum savedo Tagesgeldkonto eine echte Alternative für alle Anleger gefunden: Flexgeld. savedo kombiniert die Vorzüge der besonders zinsstarken Festgelder mit der Flexibilität der Tagesgeldangebote. Wer sparen möchte, kann bereits ab sechs Monaten sein Geld anlegen und vorzeitig kündigen. Die Zinskonditionen konnten sich im Tagesgeld Vergleich sehen lassen.

Kontoführung kostenlos

Die savedo Tagesgeld Erfahrungen – oder vielmehr die Festgeld-Erfahrungen – zeigen, dass die Kontoführung komplett kostenlos ist. Die Kunden können sich verschiedene Flexgeld-Angebote übersichtlich anzeigen lassen. Die Auswahl findet nach dem individuellen Anlagebetrag und der Laufzeit statt. Wie der Test zeigt, sind bereits Anlagen ab sechs Monaten möglich, und zwar bei der Alternative zum savedo Tagesgeldkonto, dem Flexgeld-Konto.

Ab 1.000 Euro Anlage möglich

Die Anlage ist bei savedo bereits ab 1.000 Euro möglich. Der Tagesgeld Vergleich zeigt aber, dass bei vielen anderen Anbietern noch kleinere Beträge angelegt werden können. Deshalb ist das Flexgeld vermutlich nicht für alle Anlegertypen geeignet. Die meisten Angebote gibt es nach unseren savedo Tagesgeld Erfahrungen – besser: Flexgeld Erfahrungen – bei höheren Anlagebeträgen ab 10.000 Euro.

Zinsen vor allem bei längeren Laufzeiten hoch

Wer geringe Beträge zu kurzen Laufzeiten anlegt, erhält erfahrungsgemäß Zinsen ab 0,25 Prozent. Eine längerfristige Anlage (beispielsweise fünf Jahre) bringt deutlich mehr. So können die Zinsen bei ausgewählten Partnerbanken 1,40 Prozent betragen. Wir haben im savedo Tagesgeld Test eine Besonderheit festgestellt: Die meisten Angebote sind sogar vorzeitig kündbar.

savedo Tagesgeld Erfahrungen von BestesGirokonto.net

Eine gute Alternative zum Tagesgeld – das Flexgeld-Angebot von savedo

Zinsgarantie ja oder nein?

Im Tagesgeld Vergleich haben wir einige Anbieter gesehen, die ausgewählten Kunden eine Zinsgarantie anbieten. Häufig steht ein garantierter Zinssatz vor allem neuen Kunden für einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung. Wie unser savedo Tagesgeld Test zeigt, gibt es keine Zinsgarantie bei den Flexgeld-Angeboten, die mit den Konditionen des Tagesgeldes vergleichbar sind. Allerdings erhalten die Kunden eine Zinsgarantie, wenn sie sich für eines der Festgeldangebote und nicht für das savedo Tagesgeldkonto (vielmehr Flexgeld-Konto) entscheiden.

Flexgeld hat Festgeldcharakter

Das Flexgeld ist eine Kombination aus den flexiblen Tagesgeldkonditionen und dem Festgeld. Die Kunden erhalten nach unseren Erfahrungen einen besonders hohen Zinssatz, wenn sie das Geld lange anlegen. Durchschnittlich beträgt der Anlagezeitraum bei savedo vier Jahre, um Zinssätze über 1 Prozent zu erhalten. Für diesen Zeitraum sind die Zinssätze bereits bei Vertragsabschluss festgelegt. Wer allerdings die Sonderkündigung nutzt und das Geld vor Vertragsablauf aus dem Anlageprodukt nimmt, erhält keine Zinsen. Deshalb ist diese Vorgehensweise nach unserer Meinung nicht empfehlenswert. Da die Laufzeiten bereits ab sechs Monaten beginnen, können auch Anleger, die ihr Kapital kurzfristig investieren möchten, von dem Angebot profitieren. Längerfristige Investments bringen zwar mehr Zinsen, allerdings ist das Kapital deutlich länger gebunden.

Zinsgarantie ohne Sonderkündigung

Wer sich die vergleichbar hohen Zinssätze zu 1,40 Prozent und mehr zunutze machen möchte, sollte seinen Vertrag nicht vor Ablauf kündigen. Deshalb sollten die Investoren genau überlegen, welchen Teil ihres Kapitals sie wirklich entbehren und für mehrere Jahre anlegen können.

savedoJetzt zu savedo: www.savedo.de

Laufzeit

Wer sein Geld über das savedo Tagesgeldkonto (Flexgeld-Konto) anlegen will, hat mehrere Möglichkeiten. Die kürzeste Laufzeit liegt bei sechs Monaten, die längste bei zehn Jahren. Wie die Erfahrungen zeigen, sind sie Zinssätze bei längeren Laufzeiten deutlich höher. Wer sein Kapital nur für sechs Monate investieren möchte, erhält erfahrungsgemäß Zinsen ab etwa 0,25 Prozent. Entscheidend ist zudem die Höhe des Anlagebetrages.

Beispiele für variable Laufzeiten

Im Test haben wir gesehen, dass Anleger mit einem geringen Kapital (ab 1.000 Euro Investment) nur eine eingeschränkte Auswahl bei den Laufzeiten haben. Kurze Zeiträume unter einem Jahr werden gar nicht angeboten. Stattdessen liegen die Angebote zwischen einem Jahr und vier Jahren. Wer jedoch ab 5.000 Euro investiert, kann sein Kapital bereits für sechs Monate anlegen. Diese kurzfristige Laufzeit kommt dem Tagesgeld-Charakter schon deutlich näher. Allerdings sind die Zinssätze bei diesen kurzfristigen Investments sehr gering. Sie betragen in unserem Beispiel 0,25 Prozent bei einer Bank in Portugal.

Längere Laufzeiten empfehlenswert

savedo Tagesgeld Erfahrungen können die Kunden hier nicht sammeln, da es gar kein Tagesgeld gibt. Stattdessen können Anleger jedoch von den Vorzügen des Flexgeldes profitieren. Anlagen sind zwar schon ab sechs Monaten möglich, allerdings nur bei größeren Investments. Die Zinsen sind bei diesen kurzfristigen Anlagen deutlich geringer. Um die attraktiven Zinskonditionen des Flexgeldes zu nutzen, empfehlen wir daher ein längerfristiges Investment. Wer das Maximum (zehn Jahre) als Laufzeit wählt, erhält die besten Zinssätze. Bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung werden jedoch keine Zinsen gezahlt.

savedo App

Mit der savedo App das Konto immer im Blick behalten

Limits beim Tagesgeld

Die Limits sind je nach Angebot und Partnerbank ganz individuell. Schauen wir uns die Limits bei einem Investment von 1.000 Euro an: Bei der slowakischen Privatbanka können Anleger das Investment ab einem Betrag von 1.000 Euro bis zu 100.000 Euro wählen. Bei anderen Kreditinstituten ist ein Investment erst ab höheren Beträgen möglich. Die portugiesische Bank Atlantico Europa ermöglicht Anlagen zwischen 2.000 Euro und 100.000 Euro.

Vor allem Investments ab höheren Summen

Das savedo Angebot ist vor allem für Anleger interessant, die mehr Geld anlegen möchten. Die meisten Partnerbanken stellen ihr Angebot ab einer Investmentsumme von über 5.000 Euro zur Verfügung. Einige Banken wie die Portugals Finantia Bank bieten Investments erst ab 25.000 Euro. Wie die Erfahrungen zeigen, liegt der maximale Anlagebetrag bei nahezu allen Kreditinstituten bei 100.000 Euro. Daher können Anleger von den Zinsen auf höhere Sparanlagen nicht profitieren. Hier empfiehlt sich eine Alternative, wie etwa Festgeld.

Limits ab 10.000 Euro

Es gibt einige Angebote, die nur Kunden mit bestimmten Anlagebeträgen zur Verfügung stehen. Die kroatische KentBank d.d. bietet Investments ab 10.000 Euro und spendiert den Kunden dafür einen Zinssatz von 1,10 Prozent, wenn sie zum Beispiel für sechs Jahre ihr Kapital investieren. Wer sich einen Überblick über die Limits und Konditionen für seine Anlage verschaffen möchte, nutzt am besten den kostenlosen Vergleich auf der savedo Website.

savedoJetzt zu savedo: www.savedo.de

Boni und Prämien

Zusätzliche Bonusangebote oder Prämien für neue sowie treue Kunden haben wir im Tagesgeld Vergleich bei einigen Anbietern gefunden. Diese haben einen ganz unterschiedlichen Charakter und werden etwa in Form einer festen Summe an neu registrierte Kunden gezahlt. Unsere Erfahrungen mit savedo zeigen, dass es viele Bonusangebote immer wieder gibt. Diese stehen meist temporär zur Verfügung, beispielsweise als Bonus im Winter oder Herbst. Allerdings sind diese Boni nicht für alle Anlageprodukte verfügbar. Der Winterbonus wurde nur Kunden gewährt, die einen Festgeldvertrag abgeschlossen haben.

Kunden werben Kunden und bekommen Bonus

Eine beliebte Aktion ist der Bonus für Kunden, die einen Anbieter weiterempfehlen. Die savedo Tagesgeld Erfahrungen zeigen, dass es hier ebenfalls ein solches Angebot gibt. Wer mit den Leistungen von savedo zufrieden ist, kann bis zu 100 Euro dazuverdienen. Allerdings muss der geworbene Kunde Festgeld bei savedo investieren. Dann erhalten Altkunde und neu geworbener Kunde jeweils 50 Euro. Der Vorteil: Es können beliebig viele Neukunden geworben werden. Auf diese Weise können sich die Prämien schnell auf über 100 Euro summieren. Allerdings gibt es dieses Angebot nicht für das Flexgeld, sondern nur für das Festgeld. Außerdem ist das Angebot nicht mit anderen Prämien oder Bonusaktionen von savedo kombinierbar.

savedo Homepage

Ein Blick auf die Homepage des Anbieters savedo

Service/Support

Im Test haben wir auch einen Blick auf den Service und Support des Anbieters gelegt. So viel können wir bereits verraten: Hier besteht nach unserer Meinung Verbesserungspotenzial. Der Kundensupport ist telefonisch über eine zentrale deutsche Rufnummer erreichbar. Sitz des Unternehmens ist in Berlin, sodass für Kunden mit Sitz in Deutschland keine Zusatzkosten anfallen. Der Service kann zudem via E-Mail kontaktiert werden. Einen Live-Chat für die schnellere Kontaktaufnahme gibt es nach unseren Erfahrungen aus dem Test nicht. Hier besteht Verbesserungspotenzial, denn andere Plattformen stellen ihren Kunden diese Möglichkeit zur Verfügung.

Umfangreicher Hilfe-Bereich sorgt für Pluspunkt im Test

Positiv hervorheben möchten wir jedoch den umfangreichen Hilfe-Bereich. Die Kunden erfahren hier alles, was es rund um die Angebote von savedo zu wissen gibt. Obwohl kein Tagesgeld angeboten wird, gibt es nützliche Informationen darüber, was Tagesgeld eigentlich ist und wie die Anleger daran partizipieren können. Natürlich dürfen zudem die wichtigen Informationen rund um das Flexgeld und das Tagesgeld nicht fehlen. Das Finanzlexikon bietet den Kunden weitere Informationen, darunter:

  • Kontoeröffnung
  • Besteuerung
  • Einlagensicherung
  • Informationen zum Anbieter

Auf nahezu jede Frage aus den einzelnen Themenkomplexen gibt es die passenden Antworten. Der Vorteil: Der gesamte Content steht in deutscher Sprache zur Verfügung, sodass es zu keinen Kommunikationsproblemen oder wenig verständlichen Übersetzungen vom Englischen ins Deutsche kommt.

savedoJetzt zu savedo: www.savedo.de

Sicherheit

Die Kunden eröffnen bei savedo ein Konto, das dem Transfer zur jeweiligen Partnerbank dient. Die Einlagen auf diesem Konto sind bis zu einer Höhe von 100.000 Euro inklusive der Zinsbeträge abgesichert. Summen darüber hinaus werden nicht besichert.

Konditionen der Partnerbanken beachten

Im Test haben wir gesehen, dass savedo ausschließlich mit renommierten europäischen Banken kooperiert. Hier sind die individuellen gesetzmäßigen Grundlagen der einzelnen Länder (etwa bei der Handhabung der Quellensteuer) zu beachten. Die Erfahrungen belegen, dass beim Vergleich der Angebote immer das jeweilige Länder-Rating mit angezeigt wird. Auf diese Weise sehen die Kunden sofort, ob es sich bei diesem Kreditinstitut um eine A+-Bank oder eine Bank mit alternativer Einstufung handelt.

PostIdent erforderlich

Die Erfahrungen haben gezeigt, dass sich jeder Kunde bei der Kontoeröffnung verifizieren muss. Die Identifizierung findet mittels gültigem Ausweisdokument (Reisepass oder Personalausweis) statt. Damit ist sichergestellt, dass der Kontoinhaber die angegebene Person ist. Zusätzlich ist eine Meldebescheinigung erforderlich, die die aktuelle Wohnanschrift des Kontoinhabers bestätigt.

Einlagesumme jederzeit verfügbar bei Flexgeld

Das Flexgeld steht den Kunden laut unseren Erfahrungen jederzeit zur Verfügung. Wer sich für einen solchen Vertrag entscheidet, kann seine finanziellen Mittel zu jeder Zeit vorher auslösen. Allerdings erhalten die Anleger dann womöglich keine Zinszahlungen. Grundsätzlich ist jedoch die Einlagesumme stets abrufbar.

savedo Vorteile

Die Vorteile von savedo im Überblick

Einzahlung/Auszahlung

Die Einzahlungen werden ausschließlich über die Banküberweisung vorgenommen. Wer sich für eines der Flexgeld-Angebote entscheidet, zahlt den Betrag auf einmal ein. Dafür wird das savedo-Konto genutzt. Es dient als Transfer zur Partnerbank, um das Kapital zu investieren. Der Überweisungsvorgang kann je nach Hausbank mehrere Tage dauern. Grundsätzlich sind die Einzahlungen kostenfrei. Da das Konto in Euro geführt wird, fallen Zusatzkosten durch Währungsumrechnung weg.

Auszahlung jederzeit möglich

Anleger, die in das savedo Flexgeld investieren, sind grundsätzlich an Laufzeiten gebunden. Diese betragen zwischen sechs Monaten und zehn Jahren. Grundsätzlich kann jedoch das Kapital jederzeit ausgezahlt werden. Allerdings gibt es bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung keine Zinsen. Wann die Zinsen gutgeschrieben werden, hängt vom jeweiligen Angebot ab. Wie unsere savedo Tagesgeld Erfahrungen aus dem Test zeigen, erfolgt die Gutschrift meist am Ende der Laufzeit. Das bedeutet für die Kunden, dass sie zwischenzeitlich keine Auszahlung ihre Zinsen auf das Konto erhalten.

Quellensteuer beachten

Es gibt je nach Bank und Land individuelle Regularien für die Auszahlung. Wer keine Privatperson ist und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, muss unter Umständen eine Quellensteuer in Höhe von 19 Prozent entrichten. In der Slowakei können Kunden dies umgehen, wenn sie entsprechende Nachweise erbringen. Die Besteuerung der Zinsen erfolgt ebenfalls erst am Ende der Laufzeit, wodurch der eigentliche Gewinn durch die Zinsen noch einmal geschmälert werden kann.

savedoJetzt zu savedo: www.savedo.de

Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung funktioniert ganz einfach online. Um sich zu registrieren, nutzen die künftigen Kunden den Button „Kunde werden“ auf der Website. Für diesen Zweck wird ein deutsches Verrechnungskonto bei der FinTech Group Bank AG eröffnet, die Partner von savedo ist. Zunächst muss ein Formular ausgefüllt werden. Wichtige Angaben darin sind unter anderem:

 

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum

Im weiteren Verlauf muss die Identifizierung durchgeführt werden. Damit legitimieren sich die potenziellen Kunden, um überhaupt Kapital einzahlen zu können. Die Identifizierung kann über das PostIdent-Verfahren oder über die Online-Identifizierung stattfinden. Beim PostIdent-Verfahren suchen die Kunden die nächste Postfiliale auf und lassen sich durch den Mitarbeiter vor Ort ihre Identität bestätigen. Schneller geht es mit der Online-Identifizierung. Hier prüft ein Mitarbeiter über Video-Chat die Identität der Antragsteller. Dafür ist ebenfalls der Ausweis oder Reisepass nötig.

Geld einzahlen

Nachdem die Legitimierung erfolgreich abgeschlossen ist, können die Kunden den gewünschten Betrag auf das Verrechnungskonto einzahlen. Alle notwendigen Informationen erhalten sie per Post an die angegebene Adresse. Nachdem das Guthaben auf dem Verrechnungskonto eingegangen ist, wird es an die ausländische Partnerbank zur Anlage transferiert. Mit diesem Schritt beginnen die Laufzeit der Einlage und die Zinsberechnung. Im Vergleich zu anderen Plattformen ist der Ablauf der Anmeldung/Legitimierung nahezu identisch. Für Anleger, die es zügig und kurzfristig mögen, empfehlen wir die Online-Identifizierung.

savedo Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung erweist sich bei savedo als unkompliziert und schnell

Pressemeldungen/Auszeichnungen

Mittlerweile gibt es zu den meisten Unternehmen der Finanzbranche Pressemeldungen – positive und negative. Deshalb haben wir uns in unseren Test umgeschaut, ob savedo bereits in den Medien in Erscheinung getreten ist. Außerdem wurden an den Anbieter in den letzten Jahren zahlreiche Preise verliehen. So bekam savedo 2016 den Zins Award und wurde von n-tv als bester Vermittler gekürt. Auch im TV trat der Anbieter häufiger in Erscheinung. Ausstrahlungen gab es unter anderem bei „Welt“ und „EuroSport“.

Zahlreiche Pressemeldungen verschiedener Medien

Da die Anzahl der Pressemeldungen besonders umfangreich ist, haben wir uns die wichtigsten Überschriften angesehen. Dazu gehören:

  • „Deutsche Sparer legen immer mehr Geld im EU-Ausland an“ (Handelsblatt 2017)
  • „Innovation beim Festgeld: Mit Savedo investieren Sparer sicher in Trends am Aktienmarkt“ (wallstreet online 2017)
  • „Mehr Zinsen für Festgeld. Savedo bietet bis zu viermal so viel wie Sparer derzeit in der BRD bekommen.“ (Wirtschaftswoche 2014)

Das Angebot von savedo wurde vor allem 2017 mehrfach in den Medien besprochen, da immer mehr Kunden nach alternativen Anlagemöglichkeiten zu ihrer Hausbank suchen. Da bieten sich europäische Banken mit attraktiven Zinsen für das Tagesgeld oder Flexgeld geradezu an. Grund genug, um die Angebote von savedo positiv zu erwähnen. Natürlich haben wir im Tagesgeld Vergleich gesehen, dass andere Plattformen noch mehr Preise erzielt haben, bei der Präsenz in den Medien muss sich savedo jedoch nicht verstecken.

Fazit: Flexgeld gute Alternative zu savedo Tagesgeld Erfahrungen

Tagesgeld wird bei savedo nicht angeboten. Dafür können die Kunden auf andere Weise an attraktiven Zinskonditionen und flexiblen Anlagezeiträumen partizipieren. Flexgeld steht bereits mit einer sechsmonatigen Laufzeit und Zinsen ab rund 0,20 Prozent zur Verfügung. Grundsätzlich können die Investoren jederzeit über ihr Geld verfügen, wenngleich bei Auszahlung vor Vertragsende keine Zinsen ausgezahlt werden. Wer jedoch flexibel investieren möchte, für den kann das Flexgeld bei zahlreichen europäischen Partnerbanken eine Alternative darstellen. Die Erfahrungen zeigen, dass vor allem ab Investments von 5.000 Euro und längeren Laufzeiten die Zinsen hoch sind. Zusätzlich profitieren die Kunden von attraktiven Bonusangeboten und der kostenlosen Kontoführung. Dabei sind die Einlagen immer bis maximal 100.000 Euro auf dem Verrechnungskonto geschützt. Möchten Sie die savedo Konditionen für Ihre Anlage testen? Melden Sie sich kostenlos an und profitieren Sie schon ab 1.000 Euro Investment von den Top Zinsen.

savedoJetzt zu savedo: www.savedo.de