Girokonto mit Startguthaben bei der Commerzbank

Startguthaben im Filialgeschäft

Commerzbank Girokonto Startguthaben1870 als „Commerz- und Disconto-Bank“ in Hamburg in Hamburg gegründet, ist die Commerzbank eine der ältesten und größten Banken Deutschlands. In einer Kombination von Filial- und Direktbanking bietet die Commerzbank für Privatkunden Girokonten mit Startguthaben an, über ein Angebot, das bis zum 22.07.2018 befristet ist. 100 Euro Startguthaben erhält, wer seit mindestens 24 Monaten kein Konto bei der Commerzbank hatte. Die Bedingungen: Drei Monate aktive Kontonutzung mit mindestens 5 Buchungen monatlich über Beträge von mindestens 25 Euro, die Registrierung für paydirekt, ein KundenKompass-Gespräch in einer Filiale und die Einwilligung zum Erhalt von E-Mail- und telefonischer Werbung für mindestens drei Monate.

Das Girokonto bei der Commerzbank

  • Keine Kontoführungsgebühren und kein Mindestgeldeingang
  • Schnelle Online Kontoeröffnung
  • Kostenloser Kontowechsel online
  • Innovative Mobile Apps, Haushaltsbuch und paydirekt
  • Commerzbank Girocard und ClassicCreditcard kostenlos

Über die Commerzbank

Die Commerzbank ist nahezu 150 Jahre nach ihrer Gründung ein internationales Unternehmen mit Niederlassungen in 50 Ländern, das nahezu ein Drittel des deutschen Außenhandels abwickelt. Neben ihrem Kerngeschäft betreibt die Commerzbank die beiden Direktbanken Comdirect und mBank. Der Finanzanbieter verfügt über ein breit aufgestelltes Portfolio von Dienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden und betreibt ein dichtes Filialnetz mit ungefähr 1.000 Filialen.

Zu den Kunden der Commerzbank zählen über 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden, hinzu kommen 60.000 Firmenkunden und internationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden.

Das Girokonto – die Finanzzentrale für alle Transaktionen

Die Bezeichnung „Girokonto“ leitet sich ab von dem italienischen Begriff für „Kreis“. Das Girokonto ist ein Kontokorrentkonto, dazu gedacht, alle finanziellen Transaktionen abzuwickeln. Tatsächlich ist das Girokonto keine Erfindung der Neuzeit, sondern geht auf frühe Kontomodelle zurück, die sich bis ins 11. Jahrhundert zurückverfolgen lassen. Geführt bei einer Sparkasse oder Bank dient zuallererst dem Empfang von Lohn- oder Gehaltszahlungen. Des weiteren bietet das Girokonto verschiedene Möglichkeiten, eigene Zahlungen auszuführen und Gelder zu verwalten, beispielsweise über Tagesgeldkonten oder Wertpapierdepots.

Der Vorzug des Girokontos ist es, dass es dem Nutzer erlaubt, seine Einkünfte und Ausgaben zentral zu verwalten. Zahlungen können durch Banküberweisungen entgegengenommen oder ausgeführt werden. Alle regelmäßig anfallenden Zahlungen können durch Daueraufträge oder durch die Einzugsermächtigung per Lastschriftverfahren automatisiert werden. Obendrein können Inhaber von Girokonten Bargeld am Schalter oder am Bankautomaten einzahlen und abheben, Schecks ausstellen, die zum Konto gehörige Girocard oder auch eine Kreditkarte im Alltag einsetzen – und all dies nicht nur innerhalb von Deutschland, sondern innerhalb Europas und teilweise international. Dazu kommt, dass das Girokonto auch einen Kreditrahmen zur Verfügung stellt. Das Limit für den Dispositionskredit kann zumeist individuell festgelegt werden und erlaubt das „Überziehen“ des Kontos, allerdings oft zu erheblichen Zinsen.

Commerzbank Girokonto Startguthaben

Girokonto bei der Commerzbank eröffnen und ein Startguthaben in Höhe von 100 Euro sichern

Wer kann ein Girokonto eröffnen

Um bei einer Bank in Deutschland ein Girokonto zu eröffnen, muss der Antragsteller normalerweise volljährig sein, also 18 Jahre alt. Sonderregelungen gelten für Auszubildende, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, hier muss die Erlaubnis der Eltern vorgelegt werden. Für die Eröffnung des Girokontos ist ein gültiges Ausweisdokument erforderlich, außerdem sind Angaben zum Wohnsitz und zum Steuerstatus gefragt.

Girokonto mit Startguthaben – ein Bonus zur Eröffnung

Wer zum ersten Mal ein Girokonto eröffnet oder den Anbieter wechseln möchte, wird sich fragen, welches das beste Girokonto mit Startguthaben ist. Eine eindeutige Antwort ist angesichts der Fülle der Angebote von Direktbanken und Filialbanken fast unmöglich. Die Kontomodelle unterscheiden sich, und die Kunden bringen ihre eigenen Vorstellungen davon mit, was das Girokonto bieten soll. Angestellte und Selbstständige, Rentner, Schüler und Studenten stellen ganz unterschiedliche Ansprüche an das Girokonto, und deshalb ist eine allgemeingültige Bewertung nicht möglich. Dennoch kann man im Anbietervergleich auf einige wesentliche Faktoren achten, die bei der Bewertung hilfreich sind.

Was sollte das Girokontomodell bieten?

  • Kostenlose Kontoführung und Girocard sowie Kreditkarte
  • Verfügbarkeit von Tagesgeldkonto oder Wertpapierdepot
  • Funktionales, sicheres Onlinebanking bzw. Apps
  • Leichte Erreichbarkeit über verschiedene Kanäle
  • Prämien und Bonuszahlungen

Bevor der Entschluss zur Kontoeröffnung fällt, ist eine grundsätzliche Frage, ob es die persönliche Beratung in der Filialbank sein muss oder ob man die oft günstigen Konditionen der Direktbanken in Anspruch nehmen möchte – im Gegenzug muss der Kunde bei den Online Banken sehr viel in Eigenregie tun. Ein Anbietervergleich ist hier hilfreich, um außer attraktiven Angeboten wie dem Kontoeröffnungsbonus auch Informationen wie etwa die Gebühren für die Kontoführung und die Kosten für Karten sowie Guthaben- oder Dispozinsen verglichen werden können.

Was umfasst das Girokonto bei der Commerzbank?

Neben dem bargeldlosen Empfang und Senden von Geld ist ein Girokonto heutzutage mit zahlreichen weiteren Funktionen ausgestattet und leistet eine ganze Menge. Wer den für seine Bedürfnisse optimalen Anbieter findet, kann alle finanziellen Belange hier abwickeln – meist komfortabel auf digitalem Weg. Womit kann das Girokonto der Commerzbank punkten?
 
 

  • Kontoführungskosten: 0,0 Euro
  • Kosten für die Visa-Karte: 0,0 Euro
  • Girozins: 0,00%
  • Tageszins: 0,01%
  • Dispo-Zins: 9,75%
  • Überziehungszins: 10,25%
  • Kein regelmäßiger Geldeingang erforderlich
  • Geld einzahlen und abheben gratis an Cash-Group und Commerzbank Automaten
  • Google Pay: Bezahlen mit der Commerzbank-App und dem Smartphone

Mit diesem recht umfassenden Angebot kommt die Commerzbank zwar nicht in die Top-Ränge der Girokontomodelle, sie verfügt aber dazu über ein großes Netz aus Filialen und kommt ihren Kunden daher auch mit persönlichen Beratungen und Geschäften am Schalter entgegen.

Commerzbank Kundenwerbung

Auch für die Werbung neuer Kunden bietet die Commerzbank eine Prämie an

Das Girokonto bei der Commerzbank: Kosten, Gebühren, Prämien im Überblick

Banken in Deutschland führen einen harten Konkurrenzkampf um Neukunden. Vor allem die Direktbanken können dank insgesamt niedrigerer Kosten mit Prämien oder Aktionen locken, die den Anbieterwechsel lohnend erscheinen lassen. Auch entsprechende Aktivität auf dem Girokonto und die Teilnahme an Aktionen werden honoriert. Beliebt sind sogenannte Startguthaben, unter Umständen aufgepolstert durch eine Kontowechselprämie. Weitere Angebote umfassen Prämien für die aktive Nutzung des neuen Girokontos innerhalb der ersten Monate, aber auch für das Anwerben von Freunden und die Teilnahme an Shopping-Netzwerken. Das Girokonto der Commerzbank bietet – ungewöhnlich für eine Filialbank – all diese Elemente.

Was die Commerzbank bietet

  • Das Startguthaben – zur Kontoeröffnung gibt es derzeit während des bis zum 22.07.2018 laufenden Angebotes eine Prämie von 100 Euro. Das Startguthaben wird ausgezahlt, wenn innerhalb der ersten drei Monate eine aktive Kontonutzung mit mindestens 5 Buchungen monatlich vorliegt. Dabei sollten Beträge von mindestens 25 Euro gebucht werden, und zwar keine Übertragungen von oder zu eigenen Konten. Außerdem ist die Registrierung für die Teilnahme bei paydirekt erforderlich. Zu den Bedingungen gehört weiterhin ein KundenKompass-Gespräch in einer Commerzbank-Filiale und die Einwilligung für den Erhalt von E-Mail- und telefonischer Werbung, auch dies über mindestens drei Monate. Von der Startguthabenaktion kann nur profitieren, wer zuvor 24 Monate lang kein Konto bei der Commerzbank unterhalten hat. Unabhängig von Aktionsangeboten schenkt die Commerzbank in der Regel ein Startguthaben von 50 Euro.
  • Freundschaftswerbungs-Prämien – bei der Commerzbank gibt es Sachprämien anstatt Geldgeschenken bei regulären Empfehlungen. Hier handelt es sich um hochwertige Prämien, beispielsweise Marken-Kaffeeautomaten oder Airline-Trolleys. Bis zum 30.9. läuft eine Aktion, bei der für eine erfolgreiche Freundschaftswerbung sogar zwei Sachprämien ausgewählt werden können.
  • Für Empfehlungen im Onlinebanking gibt es 100 Euro Werbeprämie und für den geworbenen Neukunden 100 Euro Startguthaben, sofern alle bereits genannten Bedingungen dafür erfüllt werden.
  • Cashback-Programm – Cashback gibt es bei der Commerzbank in Kooperation mit shoop.de. Um das Cashback-Guthaben von 75 Euro zu erhalten, ist es erforderlich, sich über die Seite von Shoop zur Seite der Commerzbank zu klicken und dann das Girokonto zu eröffnen. Nach erfolgter Bestätigung durch die Commerzbank erfolgt die Gutschrift auf dem Shoop-Account.

Zwar kann die Commerzbank in einigen Bereichen, etwa beim Dispozins, nicht mit den günstigen Direktbanken mithalten, aber insgesamt sind die gebotenen Konditionen für eine Filialbank durchaus attraktiv. Das Startguthaben und die Freundschaftswerbungsmodelle, zusammen mit kostenloser Kontoführung und der Möglichkeit, von den Vorzügen einer Filialbank zu profitieren, machen das kostenlose Girokonto des Anbieters insgesamt überzeugend.

Die Kontoeröffnung bei der Commerzbank

Die Kontoeröffnung erfolgt in drei Schritten und ist direkt auf der Website des Anbieters durch eine eigene Schaltfläche zu initiieren. In das Formular für die Kontoeröffnung müssen die persönlichen Daten sowie der Angaben zum Wohnsitz und zu den Kontaktmöglichkeiten eingetragen werden.

Eine weitere Gruppe von Fragen gilt dem Beruf und dem Steuerstatus. Hier soll die Steueridentifikationsnummer eingegeben und außerdem eventuelle Steuerpflichtigkeit in einem anderen Land genannt werden. Auch die regelmäßigen monatlichen Einkünfte und die zu erwartenden in bar vorgenommenen Ein- und Auszahlungen werden erfragt, ebenso wie mögliche Auslandstransaktionen.

Zum Abschluss kann der prospektive Kunde seine Wunschdaten für das Onlinebanking eingeben, einschließlich einer Wunschpin. Danach bleibt nur noch die Zustimmung zu den AGBs und die Bestätigung, in eigener Sache zu handeln, und die Kenntnisnahme und ggf. Zustimmung zur Datennutzung. Wer sich während dieses ersten Schrittes über die Einlagensicherung bei der Commerzbank informieren möchte, kann eine entsprechende pdf-Datei herunterladen.

Sind alle Daten eingegeben, erfolgt im zweiten Schritt die Legitimation. Hierzu kann man die Commerzbank videoIDENT-App aus dem Apple- oder Android-Appstore auf das eigene Smartphone oder Tablet laden. Anschließend führt Sie dann ein Service-Mitarbeiter den Kunden durch den Legitimationsprozess. Hierzu ist ein Ausweisdokument bereitzuhalten.

Ist der Vorgang erfolgreich abgeschlossen, erhält der neue Kunde eine Bestätigungsmail und kann umgehend das Online Banking nutzen. Der Login erfolgt mit den selbst gewählten Zugangsdaten.

Commerzbank Girokonto eröffnen

In nur wenigen Minuten ein Girokonto bei der Commerzbank eröffnen

Die Kosten und Konditionen bei der Commerzbank

Die Konditionen für Kontoeröffnung und Prämie prüfen!

Bevor man sich für endgültig für die Einrichtung eines Girokontos bei einem Anbieter entscheidet, sollte man die Kosten und Konditionen sorgfältig prüfen. Ein üppiges Startguthaben wird unter Umständen durch Gebühren für die Kontoführung oder hohe Zinsen für den Dispokredit wieder wettgemacht. Hinzu kommt, dass alle Prämienzahlungen an Bedingungen geknüpft sind. Kann man diese nicht erfüllen, macht das Girokonto um des Startguthabens willen keinen Sinn.

Die Commerzbank verlangt über drei Monate eine aktive Nutzung des Kontos mit jeweils fünf Buchungen über mindestens 25 Euro pro Monat. Das ist nicht wenig. Hinzu kommen Dispozinsen, die deutlich über dem liegen, was man bei Onlinebanken geboten bekommt. Wer also gelegentlich sein Konto überzieht, sollte sich überlegen, ob er mit einem anderen Anbieter besser beraten wäre. Bei Cashback-Möglichkeiten spielt eine Rolle, ob man die Angebote der Partner-Shops wirklich nutzen möchte. Wenn nicht, wird man kaum Cashback erhalten.

Wer die oben genannten Bedingungen nicht erfüllen kann, aber Wert legt auf die persönliche Beratung in einer Bankfiliale, hat mit dem kostenlosen Girokonto mitsamt einer ebenso kostenlosen Visa-Karte und der Möglichkeit, Google Pay zu nutzen, insgesamt dann auch keine schlechte Wahl getroffen.

Fazit zum Girokonto mit Startguthaben bei der Commerzbank

Bestes Girokonto mit Startguthaben? Ganz verbindlich kann man die Frage nicht beantworten. Dabei ist das kostenlose Girokonto der Commerzbank aber ein interessantes Angebot. Neben den günstigen Girokontomodellen der Direktbanken kann die Commerzbank zwar in einigen Bereichen nicht mithalten, etwa was den Dispozins betrifft. Dafür genießt der Kunde aber mit einem Konto des Anbieters den Vorteil der persönlichen Beratung in einer Filiale, überdies bei einer Bank, die in der Kundenberatung schon als Testsieger ausgezeichnet wurde. Außerdem punktet die Commerzbank mit kostenloser Kontoführung, ebenfalls kostenloser Girocard und ClassicCreditcard, und dem kostenlosen Geldabheben nicht nur an Geldautomaten der Commerzbank, sondern im Netzwerk der CashGroup, in Supermärkten und bei Shell-Tankstellen. Derzeit offeriert die Bank über eine Aktion ein Startguthaben von 100 Euro, unter der Bedingung, dass das Konto aktiv genutzt wird. Dazu müssen innerhalb von drei Monaten jeweils fünf Transaktionen über mindestens 25 Euro vorgenommen werden.

Neben den beschriebenen Funktionalitäten und Optionen belohnt die Commerzbank Freundschaftswerbungen – im Onlinebanking mit 100 Euro – und erlaubt die Teilnahme am Cashback-Programm in Zusammenarbeit mit shoop.de

Alle Kosten und Konditionen des Anbieters können über die Website leicht eingesehen werden, so dass sich interessierte Kunden selbst eine Vorstellung machen können, ob das kostenlose Girokonto für sie in Frage kommt.