Klarna Festgeld – klassische und sichere Geldanlage

Klarna FestgeldKlarna ist ein Finanzdienstleister, der seinen Sitz in Schweden hat. Mit Klarna können Sie schnell und einfach online bezahlen. Eine Vielzahl von Online-Shops bietet die Bezahlung mit Klarna an. Der Service von Klarna kann von Privat- und Geschäftskunden genutzt werden. Klarna ermöglicht nicht nur die Zahlung im Internet, sondern der Dienstleister bietet mit Klarna Festgeld auch eine Anlagemöglichkeit an. Diejenigen, die kein Risiko für ihre Geldanlage eingehen möchten, sind mit Festgeld gut beraten. Klarna Tagesgeld ist gegenwärtig noch nicht verfügbar, doch könnte auch diese Anlagemöglichkeit künftig angeboten werden. Suchen Sie nach einem Anbieter für Tagesgeld, hilft Ihnen der Tagesgeld Vergleich.

  • Klarna ist ein Zahlungsanbieter und ermöglicht die Zahlung in Onlineshops.
  • Tagesgeld wird bei Klarna nicht angeboten.
  • Eine Alternative zum Tagesgeldkonto ist das Festgeldkonto bei Klarna.
  • Festgeldkonten werden mit unterschiedlichen Laufzeiten und attraktiven Zinsen angeboten.

Inhaltsverzeichnis

    • Themenübersicht:
  • Wer ist Klarna?
  • Ist ein Tagesgeldkonto heute noch attraktiv?
  • Noch kein Klarna Tagesgeld
  • Festgeld von Klarna als Alternative zum Tagesgeld
  • Konditionen für das Festgeld von Klarna
  • So eröffnen Sie das Festgeldkonto bei Klarna
  • Einzahlung und Identitätsprüfung
  • Verfügung über das Festgeldkonto – das sollten Sie wissen
  • Service bei Klarna
  • Fazit: Festgeld mit günstigen Konditionen bei Klarna

Themenübersicht:

klarnaJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.klarna.de

Wer ist Klarna?

Klarna zählt zu den führenden Zahlungsanbietern in Europa und ist eine lizenzierte Bank. Der Zahlungsanbieter wurde 2005 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm ins Leben gerufen, um Kunden in Online-Shops bequeme Zahlungsmethoden anzubieten. Klarna ermöglicht die Zahlung per Rechnung, per Ratenzahlung oder sofort nach der Bestellung im Lastschriftverfahren sowie per Sofortüberweisung. Ein wichtiger Teil von Klarna ist die Sofortüberweisung, die von der Sofort GmbH angeboten wird. Seit 2013 ist die Sofort GmbH Teil des Zahlungsanbieters Klarna. Der Vorteil der Sofortüberweisung besteht darin, dass der Zahlungsempfänger unmittelbar nach der Bezahlung eine Bestätigung über die erfolgte Zahlung erhält. Viele Onlineshops wissen die Vorteile der Sofortüberweisung zu schätzen und bieten diese Zahlungsmethode an.

Der Service von Klarna steht Privat- und Geschäftskunden zur Verfügung. Aus dem Zusammenschluss von Klarna und der Sofort GmbH entstand die Klarna Group. Seit 2017 ist auch der deutsche Zahlungsanbieter BillPay Teil der Klarna Group. Die Zahl der Händler, mit denen Klarna zusammenarbeitet, wird immer größer. Mittlerweile sind es mehr als 90.000 Händler in Europa und Nordamerika, mit denen Klarna arbeitet. Nicht nur in Online-Shops, sondern auch bei vielen Online-Dienstleistern wie Online-Reisebüros oder Online-Brokern ist die Zahlung mit der Sofortüberweisung möglich. Klarna ist in 14 Ländern aktiv und beschäftigt ca. 2.000 Mitarbeiter. Auf der Website von Klarna sind einige jener Händler aufgeführt, mit denen der Zahlungsanbieter kooperiert. Da es sich bei Klarna um einen lizenzierten Anbieter handelt, können Sie bei Zahlungen mit der Sofortüberweisung stets auf Sicherheit vertrauen.

Klarna Webseite

Auf einen Blick – die Homepage des Zahlungsdienstleisters Klarna

Ist ein Tagesgeldkonto heute noch attraktiv?

Anleger, denen Aktien, ETF-Fonds, Anleihen, Optionen oder Futures zu risikoreich sind, suchen nach klassischen und sicheren Geldanlagen. Eine solche sichere Geldanlage ist das Tagesgeldkonto. Für klassische Geldanlagen wie Sparbücher oder Tagesgeld werden gegenwärtig sehr niedrige Zinsen gewährt. Einige Banken, vor allem die Filialbanken, erheben für Sparbücher und Tagesgeld bereits Negativzinsen. Der Kunde erhält keine Zinsgutschrift, sondern muss für die Aufbewahrung seines Geldes bei der Bank sogar noch einen Betrag bezahlen. Bei vielen Online-Banken sieht das noch anders aus. Für Tagesgeld werden dort noch positive Zinsen angeboten. Interessieren Sie sich für ein Tagesgeldkonto, sollten Sie den Tagesgeld Vergleich nutzen, der Ihnen einen Überblick über die Anbieter von Tagesgeld gewährt. Er informiert über

  • Höhe der Zinsen für das Tagesgeldkonto
  • Art der Zinsgutschrift
  • Zinsgarantie
  • maximale Einlage, für die der Zins gilt

Die Zinsen für das Tagesgeldkonto verändern sich, abhängig von der marktüblichen Zinssituation. Aus diesem Grunde gewähren einige Anbieter für das Tagesgeldkonto eine Zinsgarantie, in der sich der Zins nicht verändert. Einige Banken schreiben die Zinsen jährlich gut, während bei anderen Banken die Zinsgutschrift monatlich oder vierteljährlich erfolgt. Bei einer monatlichen oder vierteljährlichen Zinsgutschrift profitieren Sie vom Zinseszins.

Für das Tagesgeld gewähren die Banken eine Einlagensicherung. Bei deutschen Banken beträgt diese Einlagensicherung mindestens 100.000 Euro pro Kunde und Konto. Die deutschen Banken sind Mitglied in einem Einlagensicherungsfonds.
Einen Vorteil des Tagesgeldkontos stellt die tägliche Verfügbarkeit dar. Täglich können Sie einen beliebigen Betrag vom Tagesgeldkonto abheben.

klarnaJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.klarna.de

Noch kein Klarna Tagesgeld

Klarna ist in erster Linie ein Finanzdienstleister, der Zahlungen im Internet ermöglicht. Bankdienstleistungen wie ein Girokonto, eine Kreditkarte oder Klarna Tagesgeld werden gegenwärtig nicht angeboten. Auf der Website von Klarna wird nicht erwähnt, ob irgendwann Tagesgeld geplant ist. Möchten Sie ein Tagesgeldkonto nutzen, um von den Vorteilen von Tagesgeld zu profitieren, sollten Sie den Tagesgeld Vergleich nutzen. Haben Sie sich über die Konditionen der Tagesgeldanbieter informiert und einen Anbieter gefunden, führt Sie ein Mausklick direkt zum Anbieter, wo weitere Informationen verfügbar sind. Bei den Direktbanken können Sie das Tagesgeldkonto innerhalb weniger Minuten online eröffnen.

Zahlungen im Internet können Sie mit Klarna vorteilhaft leisten. Die bekannteste Form der Zahlung mit Klarna ist die Sofortüberweisung. Die Sofortüberweisung können Sie zur Zahlung verwenden, ohne Kunde bei Klarna zu sein. Sie können allerdings auch die Zahlung auf Rechnung nutzen, um später zu bezahlen. Klarna bietet außerdem die Ratenzahlung an, bei der Sie selbst entscheiden, welchen Betrag Sie im Monat bezahlen möchten. Mit den Zahlungsmethoden von Klarna können Sie nicht nur am heimischen PC, sondern auch unterwegs auf mobilen Geräten bezahlen. Auch eine Zahlpause von 30 oder 60 Tagen ist möglich. Klarna bietet dafür eine App an, die eine bequeme Zahlung unterwegs auf mobilen Geräten ermöglicht.

Klarna gewährt Käuferschutz. Wurde eine falsche oder beschädigte Ware geliefert oder haben Sie die Ware nicht erhalten, können Sie sich an KIarna wenden, wenn sich keine Einigung mit dem Shop erzielen lässt.

Klarna Festgeldkonto

Aktuell hat Klarna nur ein Festgeldkonto im Angebot

Festgeld von Klarna als Alternative zum Tagesgeld

Sind Sie mit Klarna als Zahlungsdienstleister zufrieden, da Ihnen dieser Finanzdienstleister Sicherheit gewährleistet, können Sie dort Ihr Geld sicher anlegen. Eine gute Alternative zum Tagesgeld bietet das Klarna Festgeld. Für ein Festgeldkonto werden zumeist höhere Zinsen gewährt als für das Tagesgeldkonto. Ein Festgeldkonto ist eine sichere Geldanlage und eignet sich für einen längeren Zeitraum.

Auch für das Festgeldkonto werden die Zinsen abhängig von der marktüblichen Zinssituation gewährt. Bei der Eröffnung des Festgeldkontos werden die Zinsen für den gesamten Anlagezeitraum festgeschrieben. Sie ändern sich nicht, unabhängig davon, wie sich die Zinsen am Markt entwickeln. Sind die Zinsen am Markt gerade hoch, können Sie sich mit dem Festgeldkonto über einen längeren Zeitraum hervorragende Zinsen sichern. Auch für diejenigen, die das Geld lediglich über einen kürzeren Zeitraum anlegen wollen, kann das Festgeldkonto interessant sein. Die Geldanlage ist bereits für einen Zeitraum für ein Jahr verfügbar.

Ein Nachteil des Festgeldkontos gegenüber dem Tagesgeldkonto ist, dass Sie über das Geld während des Anlagezeitraums nicht verfügen können. Bei einigen Banken ist eine Kündigung des Festgeldkontos möglich, wenn das Geld dringend benötigt wird. Eine vorzeitige Kündigung ist allerdings mit einem Zinsverlust verbunden. Zumeist wird auch noch eine Ablösesumme verlangt.

Entscheiden Sie sich für ein Festgeldkonto bei Klarna, können Sie von günstigen Konditionen profitieren.

klarnaJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.klarna.de

Konditionen für das Festgeld von Klarna

Möchten Sie ein Festgeldkonto bei Klarna eröffnen, werden attraktive Zinsen gewährt. Schauen Sie sich den Tagesgeld Vergleich an: Wissen Sie, welche Zinsen Klarna für das Festgeldkonto gewährt, werden Sie feststellen, dass die Zinsen für Klarna Festgeld deutlich höher sind. Als langfristige und sichere Geldanlage ist das Festgeldkonto von Klarna gut geeignet. Die Zinsen für das Festgeldkonto sind abhängig vom Anlagezeitraum. Je länger Sie das Geld anlegen, desto höher sind die Zinsen. Gegenwärtig gestalten sich die Zinsen für das Festgeldkonto bei Klarna folgendermaßen:

  • 12 Monate: 1,00 Prozent
  • 24 Monate: 1,10 Prozent
  • 36 Monate: 1,10 Prozent
  • 48 Monate: 1,10 Prozent

Klarna garantiert die Zinsen für das Festgeldkonto über den gesamten Anlagezeitraum. Die Zinsen ändern sich während des Anlagezeitraums nicht. Die Zinszahlung erfolgt bei einem Anlagezeitraum von mehr als 12 Monaten jährlich. Die Zinsen werden auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto gezahlt.

Negativ ist der vergleichsweise hohe Mindestanlagebetrag für das Festgeldkonto. Sie müssen mindestens 10.000 Euro anlegen.
Da es sich bei Klarna um einen schwedischen Finanzdienstleister handelt, wird eine Einlagensicherung nach schwedischem Recht gewährt. Diese liegt bei 950.000 SEK, was 100.000 Euro entspricht. Die Einlagen sind durch einen Einlagensicherungsfonds gesichert. Ihre Einlagen auf dem Festgeldkonto sind auch dann sicher, wenn es zu einer Insolvenz von Klarna kommen sollte. Im Insolvenzfall wird

Ihnen das Geld innerhalb von sieben Arbeitstagen ausgezahlt. Die Gelder der Kunden sind bei Klarna von den Firmengeldern getrennt. Das Festgeldkonto von Klarna ist vom TÜV auf Datensicherheit geprüft und zertifiziert. Kontoführungsgebühren werden für das Festgeldkonto nicht erhoben.

Klarna Konditionen

Die Konditionen von Klarna in der Übersicht

So eröffnen Sie das Festgeldkonto bei Klarna

Möchten Sie als Alternative zu einem Tagesgeldkonto ein Festgeldkonto eröffnen und von Sicherheit profitieren, können Sie das Festgeldkonto bei Klarna in wenigen Schritten online eröffnen. Die Eröffnung ist ausschließlich online möglich. Mit einem Klick auf den Button „Jetzt Konto eröffnen“ öffnet sich das Anmeldeformular. Sie müssen den gewünschten Anlagebetrag und die gewünschte Laufzeit angeben. Der Anlagebetrag kann von 10.000 Euro bis hin zu 500.000 Euro gewählt werden. Sie sollten genau überlegen, welchen Betrag Sie anlegen möchten. Weiterhin müssen Sie persönliche Angaben tätigen. Klarna fragt nur wenige persönliche Angaben ab. Bei der Anmeldung machen Sie Angaben über ein Referenzkonto, das für die Auszahlung der Zinsen und des Anlagebetrages am Ende des Anlagezeitraums dient. Das Referenzkonto ist auch wichtig für Ihre Einzahlung auf das Festgeldkonto. Für das Telefonbanking geben Sie ein Passwort an, welches Sie wiederholen müssen. Per Mausklick akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Einlagenservice und den Hinweis zur Einlagensicherung.

Haben Sie den Antrag auf Ihr Festgeldkonto ausgefüllt, können Sie Ihren Antrag in Form einer PDF-Datei ausdrucken. Alternativ dazu können Sie sich die Unterlagen auch per Post oder per E-Mail zusenden lassen. Die in den Antragsunterlagen enthaltenen Angaben prüfen Sie auf Richtigkeit sowie Vollständigkeit. Die Unterlagen für den Antrag werden in doppelter Ausführung benötigt. An den gekennzeichneten Stellen müssen Sie die Unterlagen unterschreiben und mit Ort und Datum ergänzen. Die Ausfertigung für den Kunden behalten Sie. Die andere Ausfertigung senden Sie an Klarna. Dazu steht eine deutsche Adresse des Zahlungsanbieters in Bingen bereit.

klarnaJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.klarna.de

Einzahlung und Identitätsprüfung

Haben Sie den Antrag auf ein Festgeldkonto bei Klarna ausgefüllt und eine Ausführung davon an Klarna geschickt, können Sie bereits den gewünschten Betrag einzahlen. Die Einzahlung ist ausschließlich über ein Konto bei der Commerzbank möglich. Die entsprechende Bankverbindung ist auf der Website von Klarna angeführt. Bei der Einzahlung müssen Sie den Verwendungszweck, Ihren Namen und die Antragsnummer angeben.

Sind Sie noch kein Kunde bei Klarna, muss eine Identitätsprüfung im PostIdent-Verfahren stattfinden. Mit Ihrem unterschriebenen Antrag auf Klarna Festgeld und Ihrem Personalausweis oder Reisepass gehen Sie in eine Postfiliale. Dort prüft der Postangestellte anhand Ihres Personalausweises und Ihrer Unterschrift Ihre Identität. Erst nach dem erfolgten PostIdent-Verfahren können Sie die Unterlagen an Klarna schicken. Das PostIdent-Verfahren ist nicht erforderlich, wenn Sie bereits Kunde bei Klarna sind oder waren.

Sind die Unterlagen für das Festgeldkonto bei Klarna eingegangen, erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung über die erfolgreiche Kontoeröffnung. Ist das Geld auf Ihrem Festgeldkonto eingegangen, erhalten Sie eine weitere E-Mail über den Geldeingang. Ihr Festgeldkonto ist nun komplett. Die Laufzeit beginnt. Es ist nicht möglich, den angelegten Betrag später durch weitere Einzahlungen aufzustocken. Über den angelegten Betrag können Sie während der Laufzeit nicht mehr verfügen. Möchten Sie nach dem Ende der Laufzeit über das Geld verfügen, sollten Sie rechtzeitig die Auszahlung beantragen.

Klarna Kontoeröffnung

Das Konto ist bei Klarna in nur wenigen Minuten eröffnet

Verfügung über das Festgeldkonto – das sollten Sie wissen

Das Festgeldkonto bei Klarna kann zwar online eröffnet werden, doch ist kein Online-Banking möglich. Für sämtliche Fragen steht Ihnen eine Telefonhotline zur Verfügung. Während des Anlagezeitraums können Sie nicht über Ihr Festgeldkonto verfügen. Möchten Sie am Ende des Anlagezeitraums über das angelegte Geld verfügen, müssen Sie den Telefonservice nutzen, Ihr Passwort und Ihre Kontonummer angeben und den Betrag abrufen. Der Betrag wird zusammen mit den Zinsen auf Ihr Referenzkonto ausgezahlt. Um den Anlagebetrag zu erhalten, müssen Sie genau auf die Laufzeit Ihres Festgeldvertrages achten und die Auszahlung zum Ende der Fälligkeit anfordern. Haben Sie die Auszahlung beantragt, erhalten Sie zur Bestätigung eine E-Mail.

Beantragen Sie keine Auszahlung oder versäumen Sie es, die Auszahlung rechtzeitig anzufordern, wird das Festgeldkonto weiterhin geführt. Dafür gilt die zuvor vereinbarte Laufzeit. Haben Sie zuvor eine Laufzeit von zwei Jahren gewählt, verlängert sich die Laufzeit um weitere zwei Jahre. Die Zinsen können sich ändern. Die Verzinsung erfolgt zu den dann geltenden Zinsen, die höher oder niedriger als die aktuellen Zinsen sein können. Sie erhalten eine neue Anlagebestätigung zugeschickt, die über die aktuellen Bedingungen für Ihr Festgeldkonto informiert. Auch bei einer Verlängerung der Anlage können Sie den Betrag nicht aufstocken und nicht über den angelegten Betrag verfügen. Sie sollten deshalb rechtzeitig vor dem Fälligkeitstermin überlegen, ob Sie das Geld dringend benötigen.

klarnaJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.klarna.de

Service bei Klarna

Auf der Website von Klarna sind vielfältige Informationen vorhanden. Darüber, ob künftig Klarna Tagesgeld geplant ist, liegen keine Informationen vor. Auch über Klarna Festgeld sind die Informationen nur vergleichsweise gering. Sie erfahren allerdings, welche Zinsen für das Festgeldkonto gelten und wie Sie Ihr Festgeldkonto eröffnen. Möchten Sie mehr über die Konditionen für das Festgeldkonto und über die Einlagensicherung erfahren, müssen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen.
Klarna hält auf der Website ein FAQ mit häufig gestellten Fragen bereit. Dort werden Fragen zu

  • Rechnung
  • Ratenkauf
  • Lieferung und Rücksendung
  • Käuferschutz

beantwortet. Die Fragen beziehen sich auf Klarna als Zahlungsanbieter. Fragen zum Festgeldkonto werden dort nicht beantwortet.

Haben Sie Fragen zum Festgeldkonto bei Klarna, können Sie sich an den telefonischen Kundensupport wenden. Eine deutsche Telefonhotline ist vorhanden. Eine Alternative zur Telefonhotline bietet der kostenlose Live-Chat, der rund um die Uhr verfügbar ist. Um den Live-Chat zu starten, müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen.

Die Website von Klarna ist einfach gestaltet und übersichtlich aufgebaut. Auch Einsteiger finden sich schnell zurecht.
Zur Kundenfreundlichkeit gehört bei vielen Anbietern von Anlagemöglichkeiten ein Bonus. Klarna ist kein typischer Anbieter von Anlagemöglichkeiten. Eröffnen Sie ein Festgeldkonto bei Klarna, wird Ihnen dafür kein Bonus gewährt. Auch andere Anreize wie ein kostenloses Girokonto oder Klarna Tagesgeld sind nicht verfügbar.

Klarna Service

Bei Fragen kann der Live-Chat von Klarna genutzt werden

Fazit: Festgeld mit günstigen Konditionen bei Klarna

Klarna ist ein schwedischer Zahlungsanbieter und als Bank in Deutschland weitgehend unbekannt. Zu Klarna gehört der deutsche Zahlungsdienstleister Sofort GmbH, mit dem Sie die Sofortüberweisung leisten können. Klarna bietet noch weitere Zahlungsmöglichkeiten an, darunter die Zahlung auf Rechnung sowie die Ratenzahlung. Klarna Tagesgeld wird nicht angeboten. Suchen Sie nach einem Anbieter für Tagesgeld, hilft Ihnen der Tagesgeld Vergleich. Eine gute Alternative zum Tagesgeld stellt das Festgeld dar, das bei Klarna angeboten wird. Klarna Festgeld können Sie für Zeiträume von einem Jahr, zwei Jahren, drei Jahren und vier Jahren anlegen. Die Zinsen für das Festgeldkonto liegen bei 1 Prozent bei einem Anlagezeitraum von einem Jahr und bei 1,1 Prozent bei den übrigen Anlagezeiträumen. Die Zinsen werden bei der Eröffnung des Festgeldkontos festgeschrieben und ändern sich während des Anlagezeitraums nicht. Während des Anlagezeitraums können Sie nicht über das Festgeldkonto verfügen und kein Geld darauf einzahlen.

Kündigen Sie das Festgeldkonto nicht zum Fälligkeitstermin, wird das Geld erneut zum zuvor vereinbarten Anlagezeitraum angelegt. Das Konto lässt sich online eröffnen, doch ist kein Online-Banking möglich.

klarnaJETZT BEIM ANBIETER ANMELDEN: www.klarna.de