Günstiges Geschäftskonto – wichtig für Ihre Entscheidung

9. Oktober 2019
BestesGirokonto.net - Testsieger in der Kategorie: Girokonto
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Gratis MasterCard
  • Schnelle Kontoeröffnung
n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com

Sind Sie Kleinunternehmer oder möchten Sie in die Selbstständigkeit starten, ist ein Geschäftskonto kein Muss. Es ist jedoch sinnvoll, da Sie private und geschäftliche Transaktionen voneinander trennen können. Als günstiges Geschäftskonto genügt für Selbstständige und Kleinunternehmer häufig ein einfaches Girokonto. Ist die Zahl der anfallenden Buchungen größer, sollten Sie den Vergleich im Internet nutzen und sehen, wo Sie ein Geschäftskonto günstig eröffnen können. Ein günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer kommt häufig ohne Jahresgebühr aus, doch sollten Sie auch auf mögliche versteckte Kosten achten. Eröffnen Sie ein günstiges Geschäftskonto für Selbstständige, können Sie dazu einen Dispokredit beantragen.

Wenn ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto ausreicht

ChecklisteMöchten Sie keine Kapitalgesellschaft wie eine GmbH oder Aktiengesellschaft gründen, sind Sie nicht zur Eröffnung eines Geschäftskontos verpflichtet. Als Selbstständiger, Freiberufler oder Kleinunternehmer benötigen Sie nicht unbedingt ein Geschäftskonto. Es ist sogar möglich, das private Girokonto auch für geschäftliche Ausgaben zu nutzen. Das ist jedoch nicht sinnvoll, da Sie

  • schnell den Überblick über geschäftliche Einnahmen und Ausgaben verlieren
  • Einnahmen und Ausgaben beim Finanzamt mit Kontoauszügen nachweisen müssen
  • das Finanzamt Einblicke in Ihre privaten Ausgaben bekommt
  • die Arbeit für den Steuerberater schwieriger wird
  • Sie keinen genauen Überblick über Ihr verfügbares geschäftliches Budget haben.

Günstiges Geschäftskonto

Sie können als günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer oder für Selbstständige ein einfaches Girokonto eröffnen. Es ist auch möglich, für Ihr bereits vorhandenes privates Girokonto ein Unterkonto als günstiges Geschäftskonto für Selbstständige zu eröffnen.

Je höher die Zahl der monatlichen geschäftlichen Buchungen wird, desto wichtiger ist es, ein Geschäftskonto günstig zu eröffnen. Nutzen Sie ein einfaches Girokonto als Geschäftskonto und eröffnen Sie es bei einer Direktbank, können Sie gegenüber einer Filialbank Kosten sparen. Viele Banken verlangen beim Start in die Selbstständigkeit oder bei der Gründung eines Unternehmens die Eröffnung eines echten Geschäftskontos.

Da mit einer höheren Zahl an Buchungen gerechnet wird, können die Banken für das Geschäftskonto höhere Kontoführungsgebühren erheben. Wer ein einfaches Girokonto als günstiges Geschäftskonto nutzt, kann bei einer erhöhten Zahl an Buchungen von der Bank aufgefordert werden, das Girokonto in ein Geschäftskonto umzuwandeln. Die Banken informieren darüber in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Wer zur Eröffnung eines Geschäftskontos verpflichtet ist

VerbrauchertippsWährend Kleinunternehmer, Freiberufler und Selbstständige gesetzlich nicht zur Eröffnung eines Geschäftskontos verpflichtet sind, müssen Gründer einer Kapitalgesellschaft wie einer GmbH oder Aktiengesellschaft ein Geschäftskonto eröffnen. Zu den Kapitalgesellschaften gehören auch die Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) und die Unternehmergesellschaft (UG) als Unterform der GmbH. Eine Kommanditgesellschaft (KG) ist keine Kapitalgesellschaft, sondern eine Personengesellschaft. Da die Kommanditgesellschaft jedoch aufgrund der Einlage des Kommanditisten einer Kapitalgesellschaft ähnelt, muss auch der Gründer einer KG ein Geschäftskonto eröffnen.

Günstiges Geschäftskonto Eröffnung

Zur Eröffnung eines Geschäftskontos sind auch eingetragene Gemeinschaften (eG) und eingetragene Vereine (eV) verpflichtet. Bei den Kapitalgesellschaften, der Kommanditgesellschaft sowie eG und eV handelt es sich um juristische Personen, die eigenständig rechts- und geschäftsfähig sind. Nur mit dem Geschäftskonto ist die Geschäftsfähigkeit gewährleistet. Dafür reicht ein einfaches Girokonto nicht aus. Möchten Sie eine solche Gesellschaft gründen, sollten Sie sich über ein günstiges Geschäftskonto informieren. Der Vergleich zeigt Ihnen, welche Banken ein Geschäftskonto günstig gewähren. Damit die Aufnahme in das Handelsregister erfolgen kann, muss eine Einzahlung auf ein eigens dafür angelegtes Geschäftskonto erfolgen. Diese Einzahlung muss bei der Eintragung in das Handelsregister nachgewiesen werden.

Gründen Sie keine Kapitalgesellschaft und entscheiden Sie sich für den Weg in die Selbstständigkeit, ist ein Geschäftskonto nicht zwingend vorgeschrieben. Einige Banken verlangen jedoch beim Weg in die Selbstständigkeit die Eröffnung eines Geschäftskontos. Um das zu umgehen, können Sie sich im Girokonto-Vergleich informieren, wo Sie ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto eröffnen können, ohne Probleme mit der Bank zu bekommen.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Was Sie als Kleinunternehmer beachten sollten

erfahrungen_schreibenAls Kleinunternehmer sind Sie nicht zur Eröffnung eines Geschäftskontos verpflichtet, auch wenn einige Banken das verlangen. Als günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer reicht ein einfaches Girokonto aus, das Sie geschäftlich nutzen. Gegenüber einem echten Geschäftskonto können Sie mit einem Girokonto als günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer im Laufe eines Jahres beträchtliche Beträge sparen. Ihre Kunden können anhand der IBAN nicht sehen, ob es sich um ein echtes Geschäftskonto oder ein einfaches Girokonto handelt.

Bevor Sie ein günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer eröffnen, sollten Sie wissen, unter welchen Bedingungen Sie als Kleinunternehmer gelten.

Wagen Sie den Schritt in die Selbstständigkeit, können Sie sich für die Kleinunternehmerregelung entscheiden, die Vorteile, aber auch Nachteile hat. Als Kleinunternehmer müssen Sie auf Ihren Rechnungen keine Umsatzsteuer ausweisen und die Umsatzsteuer nicht an das Finanzamt abführen. Im Jahr der Gründung Ihres Unternehmens dürfen Sie nicht mehr als 17.500 Euro Umsatz erzielen. Im Folgejahr darf Ihr Umsatz nicht mehr als 50.000 Euro betragen. Sie müssen beide Bedingungen erfüllen, um als Kleinunternehmer zu gelten. Gründen Sie Ihr Unternehmen nicht im Januar, muss der Umsatz auf ein Jahr hochgerechnet werden.

Haben Sie Ihr Unternehmen beispielsweise im August gegründet und bis zum 31. Dezember einen Umsatz von 10.000 Euro erzielt, gelten Sie nicht mehr als Kleinunternehmer, da der Umsatz bei einer Gründung im Januar über 17.500 Euro gelegen hätte. Der Gewinn fällt deutlich niedriger als der Umsatz aus. Sind Sie gewinnorientiert, ist die Kleinunternehmer-Regelung auf Dauer wenig vorteilhaft.

Als Kleinunternehmer ein günstiges Geschäftskonto finden

Bei der Gründung Ihres Unternehmens können Sie sich von vornherein für die Regelbesteuerung entscheiden, auch wenn Sie die Bedingungen für die Kleinunternehmerregelung erfüllen würden. An diese Entscheidung sind Sie fünf Jahre lang gebunden. Sie können, wenn Sie die Kleinunternehmerregelung nicht nutzen wollen, ein günstiges Geschäftskonto als einfaches Girokonto eröffnen, da Sie sicher keine Kapitalgesellschaft gründen und als Einzelunternehmer gelten.

Günstiges Geschäftskonto Kleinunternehmer

Die Kleinunternehmer-Regelung ist kompliziert. Überschreiten Sie im Jahr der Gründung den Umsatz von 17.500 Euro oder erzielen Sie im Folgejahr einen Umsatz von mehr als 50.000 Euro, gilt die Kleinunternehmer-Regelung nicht mehr. Sie fallen unter die Regelbesteuerung.

Möchten Sie ein günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer eröffnen, da Sie diese Bedingungen erfüllen, sollten Sie genau überlegen, was Sie brauchen. Sie benötigen in den meisten Fällen kein echtes Geschäftskonto, da zumindest im ersten Jahr noch keine hohe Zahl an Buchungen anfällt. Mit einem einfachen Girokonto als günstiges Geschäftskonto sind Sie gut beraten. Ein solches Girokonto bietet Ihnen alle Vorteile, die Sie als Kleinunternehmer brauchen. Mit dem Girokonto können Sie einen Dispokredit und eine Kreditkarte beantragen.

Um ein Girokonto als Geschäftskonto günstig nutzen zu können, sollten Sie den Vergleich vornehmen. Möchten Sie den Dispokredit beantragen, sollten Sie auf die Dispozinsen bei den verschiedenen Banken achten. Benötigen Sie eine Kreditkarte, sollten Sie darauf achten, dass die Kreditkarte möglichst ohne Jahresgebühr auskommt und dass für Zahlungen und Barabhebungen keine Gebühren erhoben werden. Nutzen Sie ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer, können Sie bei vielen Banken von einem Neukundenbonus profitieren.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Günstiges Geschäftskonto für Selbstständige – einfaches Girokonto reicht meistens aus

gebuehrenHaben Sie sich für den Weg in die Selbstständigkeit entschieden, sollten Sie bereits frühzeitig ein günstiges Geschäftskonto für Selbstständige eröffnen. Da Sie zur Eröffnung eines Geschäftskontos nicht verpflichtet sind, wenn Sie keine Kapitalgesellschaft gründen, reicht ein einfaches Girokonto als günstiges Geschäftskonto aus. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie die Bedingungen für die Kleinunternehmer-Regelung erfüllen oder nicht.

Zumindest in den ersten Jahren Ihrer Selbstständigkeit wird die Zahl der monatlichen Buchungen noch überschaubar sein, sodass Sie kein echtes Geschäftskonto eröffnen müssen. Mit dem einfachen Girokonto sparen Sie gegenüber dem echten Geschäftskonto. Verschiedene Leistungen wie ein Fremdwährungskonto oder Lastschrifteinzug, die Sie mit einem echten Geschäftskonto nutzen können, benötigen Sie als Selbstständiger zumeist nicht. Damit Ihr Geschäftskonto günstig ist, sollten Sie vor der Eröffnung Prioritäten setzen:

  • Welche Serviceleistungen möchte ich in Anspruch nehmen?
  • Benötige ich einen Dispokredit?
  • Möchte ich eine Kreditkarte auch im Ausland nutzen?
  • Wie sieht es mit der Versorgung mit Geldautomaten für kostenlose Barabhebungen in Deutschland aus?
  • Welche Angebote gibt es für Gründer?

Um ein günstiges Geschäftskonto für Selbstständige zu finden, sollten Sie zuerst den Girokonto-Vergleich nutzen. Sie finden dort viele Angebote von Direktbanken, teilweise sogar mit einer geringen Guthabenverzinsung. Neukunden erhalten bei vielen Direktbanken einen Bonus. Anders sieht es aus, wenn Sie ein echtes Geschäftskonto günstig eröffnen möchten. Auch wenn Sie verschiedene günstige Angebote finden, werden verschiedene Gebühren erhoben. Im Vergleich sollten Sie auch auf versteckte Kosten achten, um dauerhaft zu sparen.

Günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer und Selbstständige: die richtige Bank

Möchten Sie in die Selbstständigkeit starten und ein günstiges Geschäftskonto für Selbstständige oder für Kleinunternehmer eröffnen, können Sie sich für ein einfaches Girokonto entscheiden. Sie sollten überlegen, ob Ihnen eine persönliche Betreuung durch einen Ansprechpartner vor Ort wichtig ist oder ob Sie das Online-Banking ausführen und sparen möchten. Bei den Filialbanken ist das Girokonto teurer als bei den Direktbanken. Sie genießen bei den Filialbanken auch nicht so viele Vorteile wie bei den Direktbanken.

Günstiges Geschäftskonto Erfahrungen

Dennoch kann es sich lohnen, ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto für Selbstständige oder für Kleinunternehmer bei einer Filialbank zu eröffnen, wenn Sie dort bereits über ein Girokonto für die private Nutzung verfügen. Der Vorteil liegt darin, dass Sie den Ansprechpartner bereits kennen und mit ihm verschiedene Konditionen aushandeln können. So können Sie für das bestehende privat genutzte Girokonto ein Unterkonto als Geschäftskonto günstig eröffnen. Das Unterkonto wird häufig kostenlos gewährt. Benötigen Sie einen Kredit oder möchten Sie einen Dispokredit für das geschäftlich genutzte Konto haben, können Sie häufig von einem höheren Rahmen profitieren, wenn Sie als Kunde bereits bekannt sind.

Anders als bei den Filialbanken können Sie bei den Direktbanken ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto oft völlig gebührenfrei und teilweise mit Guthabenverzinsung erhalten. Sie haben keinen persönlichen Ansprechpartner, doch steht eine Kundenhotline oder eine E-Mail-Adresse für die Kontaktaufnahme zur Verfügung. Rund um die Uhr können Sie Online-Banking betreiben. Eröffnen Sie ein günstiges Geschäftskonto online, sparen Sie oft Zeit gegenüber der Eröffnung eines Girokontos bei einer Privatbank.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Was Sie bei einem echten Geschäftskonto beachten sollten

vorlage_musterEntscheiden Sie sich für ein echtes Geschäftskonto, da Sie eine Kapitalgesellschaft gründen oder da Sie mit einer hohen Zahl an Buchungen im Monat rechnen, können Sie über den Vergleich im Internet ein Geschäftskonto günstig auswählen. Bevor Sie den Vergleich nutzen, sollten Sie überlegen, was Ihnen wichtig ist. Bei verschiedenen Banken, die ein Geschäftskonto günstig anbieten, können Sie verschiedene Geschäftskonten mit unterschiedlichen Serviceleistungen wählen. Sie sollten daran denken, dass die Gebühren umso höher ausfallen, je mehr Serviceleistungen Sie in Anspruch nehmen. Für Gründer, für mittelständische Unternehmen und für echte Profis werden Geschäftskonten angeboten.

Ein Geschäftskonto für größere Unternehmen bietet zwar Vorteile wie Gold-Kreditkarten oder ein Fremdwährungskonto, doch nicht immer benötigen Sie diesen Service. Ein solches Geschäftskonto wird mit einer entsprechend höheren Jahresgebühr angeboten.

Auch bei einem echten Geschäftskonto sollten Sie überlegen, was Ihnen wichtig ist. Ein Fremdwährungskonto oder eine Gold-Kreditkarte mit verschiedenen Versicherungsleistungen brauchen Sie nicht immer. Ein Lastschrifteinzug kostet Geld und wird nicht immer gebraucht. Eine Guthabenverzinsung wird mit dem echten Geschäftskonto nicht angeboten. Für Buchungen können Gebühren anfallen. Sie sollten sich informieren, ob es Unterschiede bei den Gebühren für beleghafte und beleglose Buchungen gibt. Die Zahl der monatlichen Buchungen kann sich auch auf die Jahresgebühr auswirken.

Geht es um Angebote für Neukunden, sind die Banken bei einem echten Geschäftskonto zumeist geiziger als bei einem einfachen Girokonto.

Günstiges Geschäftskonto über den Vergleich finden

Reicht Ihnen ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto aus, können Sie den Girokonto-Vergleich nutzen. Er informiert über eine eventuelle Guthabenverzinsung, über Dispozinsen, über Buchungsgebühren und über eine eventuelle Jahresgebühr für das Girokonto. Sie können weitere Informationen abrufen, beispielsweise über verfügbare Kreditkarten, über die Kosten für Barabhebungen und Zahlungen mit der Kreditkarte sowie über die Jahresgebühr für die Kreditkarte.

Günstiges Geschäftskonto Vergleich

Zusätzlich zur Kreditkarte, die Sie mit dem Girokonto beantragen können, bekommen Sie bei der Kontoeröffnung eine EC-Karte. Der Vergleich informiert über die Kosten für die EC-Karte. Als Neukunde können Sie bei der Eröffnung eines Girokontos bei verschiedenen Banken einen Neukundenbonus erhalten. Dieser Bonus kann an bestimmte Bedingungen gebunden und zeitlich begrenzt gültig sein.

Entscheiden Sie sich für ein echtes Geschäftskonto, kann Ihnen der Vergleich ebenfalls helfen, ein günstiges Geschäftskonto zu finden. Sie erfahren,

  • welche Kreditkarten angeboten werden
  • was Kreditkarten und EC-Karten kosten
  • wie hoch die Dispozinsen sind
  • was beleghafte und beleglose Buchungen kosten
  • welche Jahresgebühr und welche Gesamtgebühr anfällt.

Bei den Konditionen sollten Sie genauer hinschauen, abhängig von Ihren Prioritäten. Verschiedene Leistungen sind an bestimmte Bedingungen gebunden, beispielsweise an einen monatlichen Geldeingang in einer Mindesthöhe oder ein durchschnittliches Guthaben in einer bestimmten Höhe. Nähere Informationen finden Sie auf den Webseiten der entsprechenden Banken, zu denen Sie über den Vergleich per Mausklick gelangen.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Wie Sie ein günstiges Geschäftskonto eröffnen

Marktausblick

Haben Sie sich über den Vergleich für eine Bank entschieden, die ein günstiges Geschäftskonto anbietet, können Sie das Geschäftskonto bei den Direktbanken online eröffnen. Sie füllen dafür das Antragsformular online aus. Handelt es sich um ein echtes Geschäftskonto, müssen Sie angeben, welche Leistungen Sie wünschen, beispielsweise den Lastschrifteinzug, ein Fremdwährungskonto, einen Dispokredit oder eine Kreditkarte. Beantragen Sie lediglich ein Girokonto als günstiges Geschäftskonto, können Sie nur eine Kreditkarte und einen Dispokredit beantragen. Häufig müssen Sie angeben, mit welchem monatlichen Geldeingang Sie im Schnitt rechnen.

Haben Sie den Antrag per Mausklick abgeschickt, müssen Sie verschiedene Unterlagen einreichen. Kontoauszüge, Einkommensnachweise und die Gewerbeanmeldung mit Steuer-ID oder Handelsregisterauszug werden benötigt. Möchten Sie eine Kapitalgesellschaft gründen, werden auch beglaubigte Gesellschafter-Bürgschaften und beglaubigte Kopien der Gründungsurkunden benötigt. Die Bank prüft den Antrag und die Unterlagen. Sie holt eine Schufa-Auskunft ein. Liegen alle Voraussetzungen vor, erhalten Sie Ihr Girokonto. Die Kreditkarte und die dazugehörige PIN gehen Ihnen mit separater Post zu. Sie können bei einigen Banken auch mehrere Kreditkarten beantragen.

Ein Geschäftskonto darf nur von Geschäftsführern oder Bevollmächtigten eröffnet werden. Das ist wichtig, wenn Sie bereits ein Unternehmen gegründet haben und ein weiteres Geschäftskonto eröffnen möchten. Verfügt ein Unternehmen über mehrere Gesellschafter, können Nachweise von diesen Gesellschaftern separat eingefordert werden. Jeder Gesellschafter muss den Antrag unterschreiben, damit er eine Vollmacht erhält.

Was Sie bei einem Wechsel beachten sollten

Sind Sie bereits aktiv im Geschäft und haben Sie ein Geschäftskonto, kann ein Wechsel in Frage kommen, falls eine andere Bank ein Geschäftskonto zu günstigeren Konditionen anbietet. Der Wechsel ist bei einem einfachen Girokonto ebenso möglich wie bei einem echten Geschäftskonto. Nur dann, wenn Sie mit Ihrer Bank, bei der Sie ein Giro- oder Geschäftskonto haben, unzufrieden sind und wenn Sie bei einem Wechsel zu einer anderen Bank erhebliche Beträge innerhalb eines Jahres sparen können, lohnt sich ein Wechsel.

Günstiges Geschäftskonto Wechsel

Sie sollten daran denken, dass ein Wechsel mit Aufwand verbunden ist. Auf Ihrer Webseite, auf Ihren Formularen und Vordrucken müssen Sie die neue Bankverbindung mit IBAN und BIC angeben. Sie müssen auch das Finanzamt, Versicherungen, Telefon- und Stromanbieter sowie verschiedene andere Unternehmen, die sich Beträge von Ihrem Geschäftskonto im Lastschriftverfahren einziehen, über die neue Bankverbindung informieren.

Der Aufwand für den Wechsel lohnt sich nur, wenn eine andere Bank ein günstiges Geschäftskonto zu deutlich besseren Konditionen wie geringeren Buchungsgebühren, geringeren Dispozinsen und geringeren Kosten für die Kreditkarte sowie insgesamt deutlich günstigeren Gesamtkosten anbietet. Der Aufwand, der mit einem Wechsel verbunden ist, steht nicht immer in einem günstigen Verhältnis zu den Konditionen für ein Geschäftskonto bei einer anderen Bank.

Sie können jedoch für Ihr bestehendes Geschäftskonto andere Konditionen aushandeln, indem Sie beispielsweise verschiedene Serviceleistungen wählen oder eine andere Kreditkarte beantragen. Haben Sie ein einfaches Girokonto, können Sie es auch in ein günstiges Geschäftskonto umwandeln.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Wie Sie Ihr Geschäftskonto günstig nutzen können

Haben Sie ein echtes Geschäftskonto eröffnet, ist das fast immer mit Gebühren verbunden. Sie müssen Gebühren für beleghafte Buchungen zahlen, während für beleglose Buchungen bei verschiedenen Direktbanken keine Gebühren anfallen. Das hängt vom Aufwand ab. Beleghafte Buchungen sind für die Bank mit Aufwand verbunden, da sie von einem Mitarbeiter ausgeführt werden. Anders sieht es bei den beleglosen Buchungen aus, die Sie selbst am Terminal oder per Online-Banking ausführen und die für die Bank deutlich günstiger sind. Möchten Sie Gebühren sparen, sollten Sie auf beleghafte Buchungen verzichten und Ihre Buchungen beleglos ausführen. Werden mehrere Kreditkarten angeboten, sollten Sie die Konditionen vergleichen und die Kreditkarte mit den günstigsten Konditionen für Ihr günstiges Geschäftskonto auswählen. Sie sollten auch darauf achten, Ihr Geschäftskonto nicht zu überziehen, da die Überziehungszinsen für ein Geschäftskonto hoch sein können.

Haben Sie ein Geschäftskonto mit umfangreichen Leistungen beantragt und stellen Sie fest, dass Sie diese Leistungen nicht benötigen, können Sie zu einem günstigeren Geschäftskonto wechseln. Bei verschiedenen Banken werden Geschäftskonten mit unterschiedlichem Leistungsumfang angeboten. Sie können, um ein günstiges Geschäftskonto zu erhalten, ein Geschäftskonto mit einem geringeren Leistungsumfang wählen. Das ist nicht mit einem echten Wechsel verbunden, genau wie die Umwandlung eines einfachen Girokontos in ein Geschäftskonto. Die IBAN und BIC bleiben erhalten, sodass Sie auf Ihrer Webseite und auf Ihren Vordrucken keine Änderungen vornehmen und Finanzamt, Versicherungen, Strom- und Telefonanbieter nicht informieren müssen.

Was tun bei negativem Schufa-Eintrag?

vorlage_musterHaben Sie einen negativen Schufa-Eintrag, ist das kein Hindernis, in die Selbstständigkeit zu starten, egal, ob Sie die Kleinunternehmer-Regelung nutzen möchten oder nicht. Allerdings können Sie nicht bei jeder Bank ein günstiges Geschäftskonto eröffnen. Während die Banken auch bei einem negativen Schufa-Eintrag verpflichtet sind, den Kunden ein Girokonto zur Verfügung zu stellen, ist das bei einem Geschäftskonto nicht so einfach. Sie können ein Girokonto auf Guthabenbasis eröffnen und als Geschäftskonto nutzen.

Günstiges Geschäftskonto Schufa

Zahlungen sind mit einem solchen Girokonto nur im Rahmen des vorhandenen Guthabens möglich. Ist kein Guthaben mehr vorhanden, können Sie keine Zahlungen mehr leisten. Einzahlungen sind auf das Girokonto auf Guthabenbasis jederzeit möglich. Ein Girokonto auf Guthabenbasis, das Sie bei einer ungünstigen Bonität oder bei einem negativen Schufa-Eintrag bekommen können, ist zumeist mit höheren Gebühren verbunden. Sie können für dieses Girokonto auf Guthabenbasis keinen Dispokredit in Anspruch nehmen, da sich die Bank vor einem Zahlungsausfall absichert. Eine Kreditkarte können Sie nur als Prepaid-Kreditkarte, auf Guthabenbasis, beantragen.

Bevor Sie ein Girokonto auf Guthabenbasis als Geschäftskonto beantragen, sollten Sie eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen. Sie sollten prüfen, ob ein Eintrag vorliegt, und ob dieser Eintrag berechtigt ist. Einen unberechtigten Eintrag können Sie löschen lassen. Auch dann, wenn der Eintrag berechtigt ist, kann er gelöscht werden, wenn es sich nur um einen geringen Betrag handelt und die Löschungsfrist fast abgelaufen ist.
n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Günstiges Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung

ZielgruppeHaben Sie einen negativen Schufa-Eintrag, können Sie über den Vergleich ein günstiges Geschäftskonto oder ein einfaches Girokonto als günstiges Geschäftskonto für Selbstständige wählen, bei dem keine Bonitätsprüfung erfolgt. Einige Banken nehmen bei der Kontoeröffnung keine Bonitätsprüfung vor. Sie erhalten ein Girokonto oder Geschäftskonto auf Guthabenbasis. Die Konditionen können dafür günstig sein. Der Vergleich informiert über die verschiedenen Banken.

Erst dann, wenn Sie einen Dispokredit oder eine Kreditkarte beantragen möchten, erfolgt eine Bonitätsprüfung und eine Abfrage bei der Schufa. Bevor Sie den Dispokredit oder die Kreditkarte beantragen, sollten Sie eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen und unberechtigte Einträge löschen lassen.

Beantragen Sie einen Dispokredit, hängt der Dispo-Rahmen von der Bonität ab. Bei einer günstigen Bonität können Sie einen höheren Dispo-Rahmen erhalten. Haben Sie bereits einen Dispokredit und nehmen Sie ihn nur selten in Anspruch, können Sie einen höheren Disporahmen erhalten. Für den Dispokredit zahlen Sie nur für den Betrag Zinsen, den Sie tatsächlich in Anspruch nehmen.

Möchten Sie ein günstiges Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung beantragen, sollten Sie sich bereits im Vorfeld über die Konditionen für den Dispokredit und für die Kreditkarte informieren. Im Geschäftsleben wissen Sie nicht, wie der Zahlungseingang erfolgt. Ein Dispokredit hilft Ihnen, finanzielle Engpässe zu überwinden.

Wird ein günstiges Geschäftskonto ohne Bonitätsprüfung gewährt, können beleglose Buchungen gebührenfrei sein. Anders sieht es aus, wenn Sie beleghafte Buchungen vornehmen möchten. Sie sind entweder teuer oder gar nicht möglich, da es sich um Direktbanken handelt.

Die Wahl der richtigen Kreditkarte

Haben Sie ein günstiges Geschäftskonto beantragt und sich noch nicht für eine Kreditkarte entschieden, können Sie jederzeit eine Kreditkarte beantragen. Sie sollten jedoch schon vor der Beantragung des Geschäftskontos beim Vergleich auf die Konditionen für die Kreditkarte achten. Die Kreditkarte wird als Mastercard oder als Visacard angeboten. Beide Kreditkarten haben weltweit einen sehr großen Akzeptanzbereich, der ständig erweitert wird. Bei einigen Banken können Sie auch beide Kreditkarten erhalten.

Günstiges Geschäftskonto Kreditkarte

Sie sollten bei den Konditionen für die Kreditkarte auf die Jahresgebühr, auf Gebühren für Kreditkartenzahlungen im In- und Ausland sowie auf Gebühren für Barabhebungen am Automaten im In- und Ausland achten. Einige Banken gewähren die Kreditkarte im ersten Jahr gebührenfrei, während ab dem zweiten Jahr eine Gebühr erhoben wird. Bei einigen Banken können Sie die Kreditkarte auch dauerhaft ohne Jahresgebühr nutzen. Viele Direktbanken erheben für Zahlungen und Barabhebungen mit der Kreditkarte keine Gebühren.

Neben der einfachen Kreditkarte können Sie bei verschiedenen Banken die Gold-Kreditkarte nutzen, die umfangreichere Leistungen beinhaltet, aber mit einer höheren Gebühr verbunden ist. Sie sollten genau überlegen, ob Sie die Gold-Kreditkarte benötigen. Häufig sind Versicherungsleistungen wie die Auslandskrankenversicherung oder die Reiserücktrittsversicherung bei Geschäftsreisen enthalten.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Fazit: Günstiges Geschäftskonto kann ein einfaches Girokonto sein

fazitStarten Sie in die Selbstständigkeit, sind Sie nicht zur Eröffnung eines Geschäftskontos verpflichtet. Sie können ein einfaches Girokonto als günstiges Geschäftskonto für Selbstständige eröffnen. Das gilt auch, wenn für Sie die Kleinunternehmer-Regelung in Frage kommt. Sie können ein einfaches Girokonto als günstiges Geschäftskonto für Kleinunternehmer eröffnen. Das einfache Girokonto bietet deutlich günstigere Konditionen als das echte Girokonto. Neukunden können einen Bonus erhalten. Einige Banken gewähren eine geringe Guthabenverzinsung. Zur Eröffnung eines Geschäftskontos sind Sie verpflichtet, wenn Sie eine Kapitalgesellschaft gründen.

Über den Vergleich können Sie ein günstiges Geschäftskonto finden. Möchten Sie ein Geschäftskonto günstig eröffnen, sollten Sie auf Gebühren für Buchungen, Jahresgebühren, Dispozinsen und Kosten für Kreditkarten achten. Die Direktbanken bieten deutlich günstigere Konditionen als die Filialbanken an. Sie können als Selbstständiger jedoch für ein bereits bei einer Filialbank vorhandenes Girokonto ein Unterkonto als Geschäftskonto erhalten. Eröffnen Sie ein einfaches Girokonto als günstiges Geschäftskonto, kann die Bank die Umwandlung in ein echtes Geschäftskonto verlangen, wenn eine hohe Zahl an monatlichen Buchungen anfällt. Der Wechsel des Girokontos zu einem anderen Anbieter ist nicht immer günstig, da er mit viel Aufwand verbunden ist.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

BestesGirokonto.net - Testsieger in der Kategorie: Girokonto
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Gratis MasterCard
  • Schnelle Kontoeröffnung
n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com