Debit Kreditkarte – zeitnahe Abbuchung des Umsatzes

9. Oktober 2019
BestesGirokonto.net - Testsieger in der Kategorie: Girokonto
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Gratis MasterCard
  • Schnelle Kontoeröffnung
n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com

Bei der Debitkarte und der Debit Kreditkarte kommt es häufig zu Verwechslungen. Eine Debitkarte ist die häufigste Form von Plastikgeld in Deutschland, da es sich um die Girocard (EC-Karte) handelt. Sie wird zumeist bei der Eröffnung eines Girokontos gewährt. Eine Debit Kreditkarte ist eine Kreditkarte auf Guthabenbasis, die sich durch eine zeitnahe Abbuchung des Umsatzes auszeichnet. Die kostenlose Debit Kreditkarte wird von verschiedenen Direktbanken angeboten. Der Unterschied Debit und Kreditkarte liegt darin, dass der Umsatz bei einer echten Kreditkarte erst später abgebucht wird und es sich dabei nicht um eine Karte auf Guthabenbasis handelt.

Die Merkmale der Debit Kreditkarte

ChecklisteWas ist eine Debit Kreditkarte? Es handelt sich dabei nicht um eine echte Kreditkarte und auch nicht um die Debitkarte, die in Deutschland als EC-Karte (Scheckkarte) zusammen mit dem Girokonto herausgegeben wird. Anders als bei einer Kreditkarte, bei der es einige Zeit dauert, bis der getätigte Umsatz abgebucht wird, erfolgt die Abbuchung bei einer Debit Kreditkarte zeitnah. Kurz nach der Zahlung wird der Umsatz abgebucht. Rein äußerlich ähneln diese Karten den echten Kreditkarten, da das Logo der Kreditkartengesellschaft auf der Karte zu sehen ist. Ein wichtiges Merkmal der Debit Kreditkarten ist, dass diese Karten auf Guthabenbasis funktionieren und daher auch an Bankkunden mit einer ungünstigen Bonität herausgegeben werden können.

Debit Kreditkarte

Sie sind jedoch nicht mit Prepaid-Kreditkarten zu verwechseln. Eine Prepaid-Kreditkarte muss mit Guthaben aufgeladen werden. Die Debit Kreditkarte muss nicht mit Guthaben aufgeladen werden. Sie ist an ein Girokonto gebunden, auf dem sich immer Guthaben befinden muss. Der Unterschied Debit und Kreditkarte besteht in der zeitnahmen Abbuchung des Umsatzes. Auch bei der Debit Kreditkarte wird der Umsatz nach kurzer Zeit vom Girokonto abgebucht. Ist kein Guthaben mehr auf dem Girokonto vorhanden, kann die Karte nicht mehr zur Zahlung verwendet werden. Der entscheidende Vorteil gegenüber der echten Kreditkarte besteht darin, dass eine Verschuldung nicht möglich ist und Sie nicht den Überblick verlieren können. Die kostenlose Debit Kreditkarte, die von einigen Direktbanken angeboten wird, können Sie über den Vergleich finden. Debit Kreditkarten werden als Debit Mastercard und Debit Visa angeboten und sind weltweit gültig.

Der Unterschied Debit und Kreditkarte

VergleichWas ist eine Debit Kreditkarte? In Deutschland wird sie gegenwärtig noch von wenigen Banken angeboten. Der Unterschied Debit und Kreditkarte besteht darin, dass die Debitkarte als EC-Karte nur selten im Ausland akzeptiert wird. Die Kreditkarte als Mastercard und Visacard hat weltweit einen sehr großen Akzeptanzbereich. Über einen großen Akzeptanzbereich verfügt auch die Debit Kreditkarte, die als Debit Mastercard und Debit Visa angeboten wird. Auch die Debit Kreditkarte wird weltweit akzeptiert.

Ein weiterer Unterschied zwischen Debit und Kreditkarte besteht darin, dass Sie die Debitkarte nur im Zusammenhang mit dem Girokonto erhalten können. Die Kreditkarte können Sie hingegen separat beantragen, wenn Sie bereits über ein Girokonto verfügen. Die Debitkarte als Scheckkarte funktioniert nicht auf Guthabenbasis. Mit dieser Karte ist es möglich, das Girokonto zu überziehen. Haben Sie kein Geld mehr auf Ihrem Girokonto und wurde Ihnen ein Dispokredit gewährt, können Sie mit der Scheckkarte als Debitkarte den Dispokredit in Anspruch nehmen. Sie können auch das Konto weiterhin überziehen und müssen dann Überziehungszinsen für die geduldete Überziehung zahlen.

Auch mit der echten Kreditkarte ist eine Überziehung möglich. Die Beträge werden erst einige Zeit nach der Zahlung vom Kreditkartenkonto oder vom Girokonto abgebucht. Ist nicht genügend Geld darauf vorhanden, können Sie das Konto überziehen oder den Dispokredit in Anspruch nehmen. Bei der Debit Kreditkarte können Sie nicht Ihr Konto überziehen und sich nicht verschulden. Da die Umsätze zeitnah abgebucht werden, verlieren Sie nicht den Überblick.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Die kostenlose Debit Kreditkarte – was Sie beachten sollten

VerbrauchertippsGenau wie verschiedene Banken die kostenlose Kreditkarte anbieten, die ohne Jahresgebühr auskommt und bei der auch Zahlungen und Barabhebungen am Automaten gebührenfrei sind, bieten einige Banken auch die kostenlose Debit Kreditkarte an. Sie sollten den Vergleich nutzen, um die für Sie günstigste Debit Kreditkarte zu finden. Die kostenlose Debit Kreditkarte kann ohne Jahresgebühr auskommen. Sie sollten jedoch darauf achten, ob sie nur im ersten Jahr oder dauerhaft gebührenfrei ist. Sie sollten im Vergleich auch auf Kosten für Zahlungen im In- und Ausland und für Barabhebungen am Automaten im In- und Ausland achten. Einige Karten sind im europäischen Ausland gebührenfrei verwendbar, während im außereuropäischen Ausland Gebühren anfallen.

Debit Kreditkarte kostenlos

Eine Debit Kreditkarte hat, anders als die echte Kreditkarte, keinen Kreditrahmen. Bei einer echten Kreditkarte können Sie einen Kreditrahmen ausschöpfen. Pro Monat und pro Tag steht Ihnen ein bestimmter Betrag zur Verfügung, den Sie für Zahlungen und für Barabhebungen verwenden können und der abhängig von der Bonität ist. Die Debit Kreditkarte funktioniert nur im Rahmen des auf dem Girokonto verfügbaren Guthabens für Zahlungen und für Barabhebungen.

Nutzen Sie eine Debit Kreditkarte, sichert sich die Bank gegen einen möglichen Zahlungsausfall ab. Es gibt jedoch Ausnahmen bei den Debit Kreditkarten, bei denen Ihnen ein geringer Kreditrahmen eingeräumt wird. Sie können auch als kostenlose Debit Kreditkarte gewährt werden. Haben Sie den Kreditrahmen in Anspruch genommen, müssen Sie den in Anspruch genommen Betrag ausgleichen. Bei einer ungünstigen Bonität wird jedoch ein solcher Kreditrahmen nicht eingeräumt.

Bargeldlose Zahlung mit der Debit Kreditkarte

erfahrungen_schreibenSo wie die echte Kreditkarte kann auch die Debit Kreditkarte für die bargeldlose Zahlung verwendet werden. Was ist eine Debit Kreditkarte? Anders als bei der echten Kreditkarte handelt es sich dabei nicht um eine sogenannte Revolving Card oder Charge-Kreditkarte, bei der das Girokonto nicht direkt belastet wird. Bei der echten Kreditkarte wird abhängig von der Bonität ein Kreditrahmen eingeräumt, den der Bankkunde in jedem Monat voll ausschöpfen kann. Die Rückzahlung des in Anspruch genommenen Betrages erfolgt zum Zeitpunkt der Abrechnung in voller Höhe oder in Teilbeträgen. Einige Banken sind bei der echten Kreditkarte flexibel, wenn es um die Rückzahlung geht. Bereits kleine Raten sind möglich. Allerdings laufen Sie Gefahr, schnell den Überblick zu verlieren, wenn Sie bereits verschiedene Beträge bezahlt haben und die Rückzahlung in kleinen Raten erfolgt. Die Abrechnung erfolgt bei der echten Kreditkarte einmal monatlich.

Anders als bei der echten Kreditkarte können Sie bei der Debit Kreditkarte nur den auf Ihrem Girokonto verfügbaren Betrag ausschöpfen. Eine Rückzahlung des in Anspruch genommenen Betrages in Raten ist nicht nötig, da die Abbuchung vom Girokonto direkt erfolgt. Möchten Sie mit Ihrer Debit Kreditkarte immer liquide sein, müssen Sie darauf achten, dass sich auf Ihrem Girokonto immer genügend Guthaben befindet.

So wie mit der echten Kreditkarte von verschiedenen Banken ist die bargeldlose Zahlung mit der Debit Kreditkarte auch häufig berührungslos mit dem NFC-Verfahren möglich. Sie müssen die Karte an den entsprechenden Akzeptanzstellen nicht aus der Hand geben und halten Sie in einem kurzen Abstand zum Terminal.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Unterschied Debit und Kreditkarte – Zahlungen im Ausland und Online-Zahlungen

MarktausblickEröffnen Sie ein Girokonto, wird Ihnen eine Debitkarte in Form der Girocard gewährt. Da Sie die Girocard nur in Deutschland nutzen können, statten viele Banken die Girocard mit Maestro oder V-Pay aus. Sie arbeiten daher mit den Kreditkartenanbietern Mastercard für Maestro oder Visacard für V-Pay zusammen. Während die Debitkarten in Deutschland bei der Bezahlung über das Girocard-System oder den Partner funktionieren, kommen im Ausland je nach Partner Maestro oder V-Pay zur Anwendung. Bei der Bezahlung in Deutschland ist bei den meisten Händlern die Girocard als preiswertere Lösung eingestellt, doch können Kunden auch wählen, ob sie mit Maestro bzw. V-Pay zahlen möchten. Bei Barabhebungen in Deutschland greift die Girocard.

Debit Kreditkarte Erfahrungen

Im Ausland gelten je nach Partner Maestro oder V-Pay bei der Barabhebung am Automaten. Ob der Partner bei Ihrer Girocard Mastercard oder Visacard ist, erkennen Sie am Logo auf Ihrer Girocard. Maestro können Sie weltweit für Zahlungen nutzen, während V-Pay nur im europäischen Ausland verwendet werden kann. Maestro und V-Pay werden in der Regel nur mit der Girocard gewährt. Ein Nachteil dieser Debitkarten besteht darin, dass sie in Deutschland nur bei sehr wenigen Banken für Zahlungen in Online-Shops genutzt werden können.

Anders sieht es mit der Debit Kreditkarte als Mastercard oder Visacard aus. Diese Karten können Sie weltweit zur Zahlung nutzen. Sie eignen sich auch für Zahlungen in Online-Shops und für die kontaktlose Bezahlung mit NFC. Der gezahlte Betrag wird sofort abgebucht.

Nutzung von Debitkarte und Debit Kreditkarte

BonusDie Debitkarte und die Debit Kreditkarte können Sie in Deutschland an den entsprechenden Akzeptanzstellen für die Zahlung nutzen. Mit beiden Karten können Sie, wenn die Karten dafür ausgerüstet sind, an den Kassen in Supermärkten und anderen Läden, die mit Mastercard oder Visa zusammenarbeiten, bei einer Zahlung in bestimmter Höhe auch Geld bis zu einem bestimmten Betrag abheben. Nicht immer ist die Abhebung jedoch an einen Kauf im Supermarkt gebunden. Bei einigen Banken können Sie auch an den Akzeptanzstellen, zu denen Supermärkte zählen, ohne einen Kauf eine Abhebung vornehmen.

Während Sie die Debitkarte nicht für die Online-Zahlung nutzen können, steht bei der Debit Kreditkarte nichts im Wege, wenn Sie häufig in Online-Shops kaufen oder andere Online-Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Ist genügend Guthaben auf Ihrem Girokonto vorhanden, können Sie die Debit Kreditkarte als Mastercard oder Visacard sogar für den Kauf von Aktien oder anderen Geldanlagen bei Online-Brokern nutzen. Mit einer Kreditkarte können Sie auch Mietwagen buchen, Hotelzimmer reservieren oder Flüge buchen. Das klappt mit der Debitkarte in Form der Girocard nicht immer. Anders sieht es mit der Debit Kreditkarte aus. Sie ermöglicht Ihnen auch

  • Buchung von Flügen
  • Reservierung von Hotelzimmern in aller Welt
  • Buchung von Mietwagen.

Da die Debit Kreditkarte als Visa oder Mastercard weltweit anerkannt wird, können Sie schon von Deutschland aus ein Hotel Ihrer Wahl reservieren oder einen Mietwagen buchen. Wird eine Zahlung für derartige Dienstleistungen fällig, wird sie sofort von Ihrem korrespondierenden Girokonto abgebucht. Sie verlieren dabei nicht den Überblick.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Immer dabei – die Debit Kreditkarte

Ganz egal, ob Sie sich in Deutschland aufhalten oder Ihren Urlaub im Ausland verbringen, können Sie mit der Debit Kreditkarte bezahlen. Das ist mit der Debitkarte, die Sie bei der Eröffnung eines Girokontos in der Regel bekommen, nicht immer möglich, da diese Karten oft nur deutschlandweit akzeptiert werden.

Debit Kreditkarte Test

Online-Zahlungen sind mit der Debit Kreditkarte in Onlineshops problemlos möglich. Allerdings sollten Sie auf das Zahlungsziel achten. Haben Sie mit der Debit Kreditkarte bezahlt, wird der Betrag sofort von Ihrem Girokonto abgebucht. Das funktioniert auch bei mobilen Käufen, die Sie über die App abwickeln und mit dem Smartphone online bezahlen.

Anders als eine Debitkarte ermöglicht die Debit Kreditkarte im Ausland noch viel mehr. Schon vorab können Sie in Deutschland Mietwagen reservieren, Flüge buchen oder Hotelzimmer reservieren. Das ist jedoch im Ausland auch noch direkt vor Ort möglich.

Anders als mit der Debitkarte sind mit der Debit Kreditkarte Barabhebungen an Geldautomaten im Ausland problemlos möglich. Wählen Sie über den Vergleich eine kostenlose Debit Kreditkarte aus, sollten Sie sich informieren, was Barabhebungen im Ausland kosten.

Die kontaktlose Zahlung mit NFC ist mit der Debit Kreditkarte an den entsprechenden Akzeptanzstellen im In- und Ausland möglich. Immer mehr Supermärkte und andere Akzeptanzstellen ermöglichen die kontaktlose Zahlung. Bei der Wahl Ihrer Debit Kreditkarte sollten Sie darauf achten, ob die Zahlung mit NFC bereits möglich ist.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Prepaid-Kreditkarte vs. Debit Kreditkarte

Bei der Debit Kreditkarte, die auch an Bankkunden mit einer ungünstigen Bonität vergeben wird, mag der Eindruck aufkommen, dass es sich um eine Prepaid-Kreditkarte handelt. Das ist jedoch nicht der Fall. Beide Karten funktionieren auf Guthabenbasis und können auch an Bankkunden mit ungünstiger Bonität vergeben werden. Die Prepaid-Kreditkarte muss immer mit Guthaben aufgeladen werden, damit sie zur Zahlung und für Barabhebungen genutzt werden kann. Vergessen Sie die Aufladung und ist nicht mehr genügend Guthaben vorhanden, können Sie die Karte nicht mehr zur Zahlung nutzen.

Debit Kreditkarte Bewertung

Bei einer Debit Kreditkarte müssen Sie kein Guthaben aufladen. Sie funktioniert wie eine normale Kreditkarte, doch kann sie nur so lange für die Zahlung genutzt werden, wie noch Geld auf dem Girokonto vorhanden ist. Wenn das Geld auf dem Girokonto verbraucht ist, kann die Karte nicht mehr zur Zahlung genutzt werden. Sie müssen sich nicht um die Aufladung von Guthaben kümmern.

Entscheiden Sie sich für die Debit Kreditkarte, können Sie die Karte für vielfältige Zwecke anwenden. Gegenüber der Prepaid Kreditkarte überwiegen die Vorteile:

  • keine Aufladung erforderlich, da die Karte auf der Basis des Guthabens auf dem Girokonto funktioniert
  • in der Regel größerer Akzeptanzbereich
  • besserer Überblick über die Transaktionen, da die Abbuchung sofort erfolgt
  • zumeist größerer finanzieller Spielraum.

Die Debit Kreditkarte wird jedoch seltener angeboten als die Prepaid Kreditkarte. Bei den neuen Direktbanken finden Sie immer häufiger eine Debit Kreditkarte.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Immer die volle Kostenkontrolle mit der Debit Kreditkarte

Neigen Sie dazu, Ihr Girokonto zu überziehen, ist der Dispokredit fast schon ein Muss. Wie hoch der Disporahmen ist, hängt von der persönlichen Bonität ab. Die Dispozinsen sind abhängig von der jeweiligen Bank. Die Direktbanken überzeugen meistens mit niedrigen Dispozinsen.

Debit Kreditkarte

Möchten Sie ein Girokonto eröffnen, können Sie meistens einen Dispokredit gleichzeitig beantragen. Im Laufe der Zeit, wenn Sie bei der Bank mit einer guten Bonität punkten, kann die Bank den Disporahmen höher ansetzen. Auch eine Kreditkarte können Sie zusammen mit dem Girokonto beantragen.

Die Bonität spielt auch bei der Kreditkarte eine wichtige Rolle, da die Bank einen Kreditrahmen festlegt, den Sie pro Monat ausschöpfen können. Einmal im Monat bekommen Sie Ihre Kreditkartenabrechnung. Innerhalb dieser Zeit kann es passieren, dass Sie Ihr Girokonto bereits stark überzogen haben.

Das kann Ihnen mit der Debit Kreditkarte nicht passieren. Die kostenlose Debit Kreditkarte, die bei verschiedenen Banken gewährt wird, können Sie zwar wie eine echte Kreditkarte verwenden, doch werden die Umsätze sofort vom Girokonto abgebucht. Was ist eine Debit Kreditkarte? Im Gegensatz zu einer echten Kreditkarte ist keine Verschuldung möglich, denn Sie haben immer die volle Kostenkontrolle.

Eine Zahlung kann nicht erfolgen, wenn auf dem Girokonto kein Geld mehr vorhanden ist. Die Debit Kreditkarte ist daher gut für Menschen geeignet, die dazu neigen, ihr Girokonto zu überziehen. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Debitkarte als Girocard ist der große Akzeptanzbereich in der ganzen Welt. Zahlungen im In- und Ausland sind möglich, ohne dass Sie Ihr Budget überziehen.

Für wen eignet sich die Debit Kreditkarte?

FAQsHaben Sie ein Girokonto und noch keine Kreditkarte beantragt, können Sie sich entscheiden, ob Sie eine echte Kreditkarte oder eine Debit Kreditkarte beantragen möchten. Das hängt von der Bank ab, denn noch nicht jede Bank bietet eine Debit Kreditkarte an. Im Gegensatz dazu können Sie bei ungünstiger Bonität die Prepaid Kreditkarte beantragen. Bietet die Bank, bei der Sie ein Girokonto haben, keine Debit Kreditkarte an, können Sie sich im Vergleich im Internet über die Banken informieren, bei denen Sie eine kostenlose Debit Kreditkarte erhalten können.

Eine Debit Kreditkarte eignet sich für alle, die immer die volle Kostenkontrolle behalten möchten, da die Umsätze sofort abgebucht werden. Sie ist daher auch für

  • Menschen mit geringer Bonität
  • Geringverdiener
  • Studenten
  • Auszubildende

geeignet. Möchten Sie die Karte beantragen, sind die Bedingungen dafür nicht so streng wie für die echte Kreditkarte. Sie müssen nicht über eine gute Bonität verfügen und kein hohes Einkommen erzielen.

Ein entscheidender Vorteil gegenüber der echten Kreditkarte liegt bei der Debit Kreditkarte darin, dass Sie auch einen negativen Schufa-Eintrag haben können. Die Bank kann zwar eine Schufa-Auskunft einholen, doch hat sie nicht einen so hohen Stellenwert wie bei einer echten Kreditkarte.

Zusammen mit Ihrem Girokonto, aber auch nachträglich können Sie Ihre kostenlose Debit Kreditkarte beantragen, um im In- und Ausland bargeldlos zu zahlen und Geld am Automaten abzuheben.

Eine Debit Kreditkarte wird nicht nur für Privatkunden ausgegeben. Auch Geschäftskunden können eine solche Karte nutzen, um immer die volle Kostenkontrolle zu haben.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Girokonto ohne Bonitätsprüfung

Einige neue Direktbanken gewähren ein Girokonto ohne Bonitätsprüfung. Auch bei einer ungünstigen Bonität und sogar bei einem negativen Schufa-Eintrag bekommen Sie dort ein Girokonto. Haben Sie über den Vergleich die passende Bank gefunden, können Sie den Antrag auf ein Girokonto online ausfüllen.

Debit Kreditkarte

Da keine Bonitätsprüfung erforderlich ist, müssen Sie keine Unterlagen zur Prüfung der Bonität an die Bank einreichen. Möchten Sie jedoch einen Dispokredit oder eine Kreditkarte beantragen, erfolgt eine Bonitätsprüfung. Sie müssen dann die entsprechenden Unterlagen an die Bank einreichen. Die Bank holt eine Auskunft bei der Schufa ein. Abhängig von der Bonität legt die Bank den Kreditrahmen für den Dispokredit und für die Kreditkarte fest.

Möchten Sie eine Debit Kreditkarte beantragen, müssen Sie dafür zumeist keine besonderen Unterlagen einreichen. Auch eine Schufa-Abfrage erfolgt nicht immer. Nimmt die Bank tatsächlich eine Schufa-Abfrage vor, ist es bei einem negativen Eintrag nicht so schwierig, eine Debit-Kreditkarte zu bekommen. Auch dann, wenn ein negativer Schufa-Eintrag vorliegt und der Schuldenbetrag nur niedrig ist, können Sie eine Debit Kreditkarte erhalten.

Da die Umsätze sofort abgebucht werden, muss kein Kreditrahmen festgelegt werden. Da für die Debit Kreditkarte immer ein Guthaben vorhanden sein muss, wird sie häufig nur im Zusammenhang mit dem Girokonto gewährt. Haben Sie über den Vergleich im Internet eine geeignete kostenlose Debit Kreditkarte gefunden, können Sie zusammen mit der Karte ein Girokonto beantragen. Das Girokonto wird häufig zu günstigen Konditionen angeboten, genau wie die Karte. Sie müssen häufig keine Kontoführungsgebühren für das Girokonto bezahlen. Buchungen sind kostenlos möglich.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Zusatzleistungen bei der Debit Kreditkarte

vorlage_musterDie Debit Kreditkarte ist in Deutschland noch recht neu und wird noch nicht von vielen Banken herausgegeben. Möchten Sie diese Karte beantragen, sollten Sie den Vergleich im Internet nutzen, um die besten Konditionen für die kostenlose Debit Kreditkarte zu finden. Während die Banken bei der echten Kreditkarte noch recht großzügig sind und viele Zusatzleistungen gewähren, sind sie noch ziemlich geizig, wenn es um die kostenlose Debit Kreditkarte geht. Das liegt daran, dass die Banken bei der kostenpflichtigen Kreditkarte von den Kunden Geld einnehmen und Gewinne erzielen können. Es gibt die Debit Kreditkarte auch kostenpflichtig.

Sie sollten überlegen, ob Sie bereit sind, die Kosten zu tragen, um entsprechende Zusatzleistungen zu nutzen. Nicht jeder braucht diese Zusatzleistungen. Möchten Sie oft verreisen, sind Zusatzleistungen wie eine Auslandskrankenversicherung oder eine Reisegepäckversicherung sinnvoll. Diese Leistungen brauchen Sie, wenn Sie die Karte geschäftlich nutzen möchten und auch Auslandsreisen an der Tagesordnung sind. Möchten Sie die Karte jedoch vorwiegend privat nutzen und fahren Sie nicht ins Ausland, können Sie auf solche Leistungen verzichten und die Karte möglicherweise günstiger bekommen.

Ein Bonusprogramm wird bei verschiedenen Anbietern gewährt. Möchten Sie davon profitieren, sollten Sie sich informieren, an welche Bedingungen die Karte gebunden ist. Wird die kostenlose Debit Kreditkarte nur im ersten Jahr gewährt, können im zweiten Jahr ziemlich hohe Kosten anfallen.

Negative Schufa – was tun?

Bevor Sie sich entscheiden, die kostenlose Debit Kreditkarte zu beantragen, sollten Sie überlegen, welche Leistungen Sie brauchen, ob Sie häufiger Ihr Konto überziehen und ob Sie vielleicht eine echte Kreditkarte aufgrund der späteren Abbuchung der Beträge bevorzugen. Bei einer Debit Kreditkarte kommt es nicht auf eine gute Bonität an. Sie sollten jedoch, bevor Sie die kostenlose Debit Kreditkarte oder eine echte Kreditkarte beantragen, eine kostenlose Auskunft bei der Schufa einholen. Sie können sich über bestehende Einträge informieren. Nicht jeder Eintrag ist berechtigt.

Debit Kreditkarte Schufa

Finden Sie einen unberechtigten Eintrag, können Sie ihn löschen lassen. Auch Einträge, die zwar berechtigt sind, aber deren Löschungsfrist abgelaufen ist, können Sie löschen lassen. Im Internet können Sie sich über die Löschungsfristen informieren. Hat ein Eintrag nur eine geringe Summe und ist die Löschungsfrist bald abgelaufen, sollten Sie ihn löschen lassen. Haben Sie einen Eintrag löschen lassen, erfährt die Bank nichts davon, dass es irgendwann einen Eintrag gab.

So beantragen Sie die Debit Kreditkarte

ZielgruppeMöchten Sie eine Debit Kreditkarte nutzen, können Sie sich im Internet informieren, welche Banken die kostenlose Debit Kreditkarte zu günstigen Konditionen anbieten. Haben Sie eine geeignete Bank gefunden, können Sie sich über den Vergleich zur Bank klicken und die kostenlose Debit Kreditkarte online beantragen. Sie müssen persönliche Angaben machen. Zumeist müssen Sie, wenn Sie es bei der entsprechenden Bank nicht schon haben, auch ein Girokonto beantragen.

Der Unterschied zwischen Debit und Kreditkarte liegt darin, dass für die Debit Kreditkarte keine aufwendigen Prüfungen der Bonität erforderlich sind. Sie müssen nur selten verschiedene Unterlagen wie Kontoauszüge zur Prüfung der Bonität einreichen. Haben Sie die kostenlose Debit Kreditkarte beantragt und liegen alle Voraussetzungen vor, kann Ihnen die Karte gewährt werden. Sie benötigen keinen Bürgen und müssen auch keine Sicherheiten angeben, wenn Ihre Bonität weniger günstig ist. Auch wenn die Bank eine Schufa-Auskunft einholt, ist das nicht so streng wie bei einer echten Kreditkarte.

n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com/de

Fazit: Debit Kreditkarte auch bei ungünstiger Bonität möglich

fazitZusammen mit Ihrem Girokonto, aber auch noch nachträglich, können Sie eine Kreditkarte beantragen. Die Bank prüft die Bonität und gewährt die Kreditkarte nur dann, wenn eine gute Bonität gewährleistet ist. Anders als bei einer echten Kreditkarte, bei der die Beträge erst einige Zeit später vom Girokonto abgebucht werden, erfolgt die Abbuchung der Beträge bei der Debit Kreditkarte sofort, nachdem der Umsatz getätigt wurde.

Die Debit Kreditkarte funktioniert auf Guthabenbasis. Sie kann nur solange genutzt werden, wie sich noch Guthaben auf Ihrem Girokonto befindet. Ist kein Guthaben mehr auf Ihrem Girokonto vorhanden, kann keine Zahlung mehr erfolgen. Sie sollten darauf achten, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Die kostenlose Debit Kreditkarte wird gegenwärtig noch von wenigen Banken angeboten. Der Vergleich zeigt Ihnen, wo Sie die Karte günstig bekommen. Was ist eine Debit Kreditkarte? Sie funktioniert im Prinzip so wie eine echte Kreditkarte, nur werden die Umsätze sofort abgebucht. Sie benötigen keinen Kreditrahmen. Haben Sie Ihren Umsatz getätigt, erfolgt die Abbuchung kurze Zeit später.

Sie behalten immer die volle Kostenkontrolle. Die Debit Kreditkarte ist keine Prepaid Kreditkarte, doch funktioniert sie ebenfalls auf Guthabenbasis. Eine Verschuldung ist nicht möglich. Anders als bei der Prepaid Kreditkarte müssen Sie kein Guthaben aufladen, da als Guthaben das Girokonto vorhanden ist. Befindet sich kein Geld mehr auf dem Girokonto, können Sie die Karte nicht mehr für Zahlungen nutzen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

BestesGirokonto.net - Testsieger in der Kategorie: Girokonto
  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Gratis MasterCard
  • Schnelle Kontoeröffnung
n26Jetzt zum Testsieger N26: www.n26.com