Prepaid Kreditkarte ohne Postident – andere Legitimationsarten

Die Kreditkarte ist mittlerweile ein Bankprodukt, welches von den weitaus meisten Kunden genutzt wird. Deutlich mehr als 20 Millionen Kreditkarten sind in Deutschland im Umlauf, sodass es sich um ein weitverbreitetes Zahlungsmittel handelt. Dies hat unter anderem dazu geführt, dass immer mehr Banken und auch andere Unternehmen Kreditkarte in diversen Variationen zur Verfügung stellen. Dabei unterscheiden sich die Kreditkarten nicht nur bezüglich ihrer Leistungen und Konditionen, sondern man kann auch in der Hinsicht Kreditkarten in Gruppen einteilen, ob und in welcher Form eine Legitimation bei der Beantragung der Kreditkarte erfolgen muss. Ein relativ neuer Trend ist die sogenannte Kreditkarte ohne Postident-Verfahren, da sie bequem und einfach zu beantragen ist.

Inhaltsverzeichnis

  • Themenübersicht:
  • 1. Kreditkarten im Überblick: Welche Varianten werden am Markt angeboten?
  • 2. Kreditkarten mit Verfügungsrahmen per Postident-Verfahren beantragen
  • 3. Welche Alternativen gibt es zum Postident-Verfahren?
    • Prepaid Kreditkarte ohne Postident
  • 4. Gibt es Kreditkarten ohne jegliche Legitimationsprüfung?
  • 5. Kreditkarte mit oder ohne Postident-Verfahren
  • 6. Kreditkarte ohne Postident -Verfahren: Überblick verschaffen und Vergleich durchführen
  • 7. Kostenlose Kreditkarten und Kreditkarten ohne SCHUFA
  • 8. Fazit zur Kreditkarte ohne Postident: Alternative Wege sind möglich

1. Kreditkarten im Überblick: Welche Varianten werden am Markt angeboten?

Bevor wir uns näher mit dem Thema Kreditkarte ohne Postident beschäftigen, möchten wir Ihnen noch einige Hintergrundinformationen liefern. Dazu gehört unter anderem, dass Sie darüber informiert sind, welche Kreditkartenvarianten generell am Markt angeboten werden.

In erster Linie sind es die folgenden drei Kreditkartentypen, zwischen denen sich Kunden entscheiden können:

  • Standard-Kreditkarten
  • Premium-Kreditkarten
  • Prepaid Kreditkarte ohne Postident

FAQsDiese drei Kreditkartenvarianten unterscheiden sich insbesondere in der Hinsicht, als dass eine Prepaid-Kreditkarte beispielsweise nur Verfügungen aus dem Guthaben heraus zulässt, während Standard- und Premium-Kreditkarten mit Kreditlinien versehen sind. Zudem gibt es größere Unterschiede zwischen den Karten, was die enthaltenen Leistungen angeht und auch in der Hinsicht, ob die Kreditkarte nur mit Girokonto oder auch ohne angeboten wird. Für den Kunden sind sicherlich insbesondere die Kosten der jeweiligen Kreditkarte und auch deren Leistungen ausschlaggebend für die Entscheidung, welches Angebot genutzt wird. Wer prinzipiell eine Kreditkarte beantragen möchte, muss sich dazu nicht mehr zwingend in eine Bankfiliale begeben, sondern der Online-Weg ist auch bei diesem Bankprodukt mittlerweile üblich geworden.

Kreditkarte ohne Postident wird immer häufiger angeboten

Kreditkarte ohne Postident beantragen immer öfter möglich

Kreditkarten werden heutzutage vor allem in drei Grundvarianten angeboten. So unterscheiden sich vor allem Standard-Kreditkarten, Prepaid- und Premium-Cards hinsichtlich ihrer Konditionen und Leistungen.

2. Kreditkarten mit Verfügungsrahmen per Postident-Verfahren beantragen

vorlage_musterWird eine Kreditkarte online beantragt, ist es nach wie vor in den meisten Fällen üblich, dass die Kreditkarte mit Verfügungsrahmen mittels Postident-Verfahren zu beantragen ist. Konkret handelt es sich beim Postident-Verfahren um eine Möglichkeit der Legitimationsprüfung, die nach wie vor bei den meisten kartenausgebenden Banken zu den zwingenden Voraussetzungen gehört, wenn Kunden eine Kreditkarte haben möchten. Dabei ist die Identitätsprüfung per Gesetz sogar vorgeschrieben, denn weder ein Konto noch eine Kreditkarte darf von nicht existierenden Personen oder Verbraucher mit einer falschen Identität beantragt und genutzt werden.

Das Postident-Verfahren selbst muss dann in einer Filiale der Deutschen Post durchgeführt werden, wobei sich das Verfahren im Wesentlichen aus den folgenden Teilschritten zusammensetzt:

  • Kartenantrag mitbringen
  • Personalausweis oder Ausweis vorlegen
  • Postmitarbeiter erfasst die Ausweisdaten
  • Kartenantrag und Legitimationsdaten werden an kartenausgebende Bank weitergeleitet

Der Vorteil des Postident-Verfahrens besteht insbesondere darin, dass so eine schnelle und sichere Legitimation mögliche ist, ohne dass der Kunde beispielsweise persönlich eine Filiale der kartenausgebenden Bank aufsuchen muss. Auf der anderen Seite empfinden allerdings immer mehr Verbraucher dieses Verfahren als umständlich, denn immerhin muss eine persönliche Vorstellung in einer Postfiliale erfolgen. Durch den teilweise massiven Abbau von Postfilialen ergeben sich so mitunter längere Wartezeiten, sodass es durchaus zwischen 15 und 30 Minuten dauern kann, bis das Postident-Verfahren komplett abgeschlossen ist.

Nach wie vor ist das Postident-Verfahren der übliche Weg, wie sich Verbraucher beispielsweise bei der Beantragung einer Kreditkarte legitimieren können. Immer mehr Kunden halten das Verfahren allerdings nicht mehr für zeitgemäß, da es mit einem nicht unerheblichen Zeitaufwand verbunden ist.

3. Welche Alternativen gibt es zum Postident-Verfahren?

VergleichMittlerweile haben insbesondere einige Direktbanken Alternativen zum Postident-Verfahren entwickelt. Heute gibt es sowohl ein Girokonto ohne Postident als auch Prepaid Kreditkarte ohne Postident-Verfahren. Kunden haben hier die Möglichkeit, sich auf anderem Wege wegen zu legitimieren, der dennoch gesetzeskonform ist. Das wohl größte Manko, welches durch diese Alternativen zum Postident-Verfahren beseitigt werden soll, ist der größere Zeitaufwand bei der Legitimationsprüfung. Je nach Wartezeit kann es nämlich beim Postident-Verfahren vorkommen, das inklusive des Hin- und Rückweges zur Postfiliale bis zu einer Stunde vergeht, bis sie Legitimation vollständig abgeschlossen ist.

N26 Girokonto inkl. Kreditkarte ohne Postident beantragen

Aus diesem Grund gibt es mittlerweile mehrere Alternativverfahren, wie zum Beispiel:

  • Webident- bzw. Videoident-Verfahren
  • Legitimation mit neuem Personalausweis
  • Einreichen von Ausweiskopien

Prepaid Kreditkarte ohne Postident

Das wohl aktuell modernste Alternativverfahren zu Postident ist ein Verfahren, welches von den Banken als Webident oder Videoident bezeichnet wird. Die Grundlage ist hier eine drahtlose Verbindung zur kartenausgebenden Bank, die zwischen Bankmitarbeiter und Antragsteller hergestellt wird. Vereinfacht dargestellt hält der Kunde dann seinen Ausweis in die Kamera (Webcam), sodass sich der Bankmitarbeiter den Ausweis betrachten und bei Bedarf auch die Ausweisdaten notieren kann. Auf diese Weise kann durch den direkten Bildvergleich auch sichergestellt werden, dass die Person, die sich vor der Webcam befindet, tatsächlich Ausweisinhaber und Antragsteller ist. Damit ist auch eine Prepaid Kreditkarte ohne Postident möglich.

ChecklisteInsbesondere dieses moderne Webident-Verfahren zeichnet sich dadurch aus, dass es gegenüber dem Postident-Verfahren eine deutliche Zeitersparnis mit sich bringt. Je nach Stabilität der drahtlosen Verbindung dauert es normalerweise keine fünf Minuten, bis die Legitimation auf diesem Weg erfolgt ist. Ähnlich komfortabel ist übrigens eine weitere Alternative, nämlich schlichtweg den eigenen Personalausweis zu kopieren und der kartenausgebenden Bank einzureichen. Allerdings ist dieses Verfahren bisher nicht weit verbreitet, da die weitaus meisten Banken eine reine Ausweiskopie als zu unsicher ansehen, was eventuelle Manipulationen angeht.

Zwar ist das Postident-Verfahren nach wie vor auch bei der Ausgabe von Kreditkarten das am häufigsten genutzte Verfahren, jedoch gibt es immer mehr Alternativen. Zu nennen ist hier beispielsweise das Webident-Verfahren, welches sich durch seine Schnelligkeit und Transparenz auszeichnen kann.

4. Gibt es Kreditkarten ohne jegliche Legitimationsprüfung?

Manchen Kunden ist faktisch jede Art der Legitimation lästig, sodass Sie sich mitunter die Frage stellen, ob eine Kreditkarte auch gänzlich ohne Legitimationsprüfung ausgegeben werden kann. Tatsächlich ist dies durchaus der Fall, wobei solche Angebote allerdings selten bei inländischen Banken zu finden sind. Vielmehr sind es vor allem ausländische Bankinstitute, die dazu bereit sind, eine Kreditkarte auch ohne vorherige Legitimationsprüfung zu versenden.

Kreditkarten ausländischer Banken ohne Ausweisvorlage

Kreditkarte ohne Ausweis beantragen ist möglich

In manchen Fällen muss der Kunde dann allerdings Beschränkungen bezüglich der Nutzbarkeit akzeptieren, wobei sich die Angebote hier durchaus voneinander unterscheiden. Falls eine derartige Beschränkung vorliegt, handelt es sich dabei unter Umständen um eine der folgenden Einschränkungen:

  • es wird keine Kreditlinie eingeräumt
  • Kreditkarte ist ausschließlich online nutzbar
  • höhere Kartengebühren fallen an
  • keine Zusatzleistungen wie Reiseversicherungen enthalten

FAQsFalls eine Kreditkarte ganz ohne Legitimationsprüfung ausgegeben wird, handelt es sich dabei faktisch sogar um eine anonyme Kreditkarte. In vielen Fällen ist die Karte daher nicht mit einem Girokonto verbunden, um so zu vermeiden, dass der Karteninhaber unter falscher Identität auftritt und Belastungen von einem fremden Girokonto vorgenommen werden. Als Kunde sollten Sie sich ohnehin überlegen, warum Sie eine Kreditkarte gänzlich ohne Legitimationsprüfung nutzen möchten, denn immerhin dient die Überprüfung der Identität letztendlich auch Ihrem eigenen Schutz.

Insbesondere bei ausländischen Banken ist es möglich, eine Kreditkarte gänzlich ohne Legitimationsprüfung zu erhalten. Ob dies Angebot allerdings sinnvoll ist oder nicht, muss jeder Kunde für sich im Einzelfall entscheiden.

5. Kreditkarte mit oder ohne Postident-Verfahren

erfahrungen_schreibenBis vor etwa zehn Jahren war es üblich, dass Kunden eine Kreditkarte in der Filiale einer Bank beantragen mussten. Auch ein Konto ohne Postident war damals sehr unüblich. Mittlerweile hat die Tendenz auch im Kreditkartenbereich Einzug gehalten, nämlich das diese Bankprodukte auch online beantragt werden können. Meistens handelt es sich dabei um ganz gewöhnliche Kreditkarten, die beispielsweise zum Bezahlen in Geschäften, Hotels oder Restaurants eingesetzt werden können. Eine Kreditkarte ohne Postident ist also problemlos möglich.

Eine relativ spezielle Kreditkartenvariante, die es noch nicht so lange gilt, ist die sogenannte virtuelle Kreditkarte. Der große Unterschied zur herkömmlichen Kreditkarte besteht darin, dass die Kreditkarte nicht in physischer Form existiert. Stattdessen erhält der Kunde im Prinzip nur die üblichen Kreditkartendaten, wie zum Beispiel eine Kreditkartennummer, das Verfallsdatum sowie eine Prüfziffer, die sich ansonsten bei einer physischen Kreditkarte auf der Rückseite befindet.

Abgesehen davon, dass eine virtuelle Kreditkarte eben nicht in physischer Form existiert, sind die Konditionen und Leistungen mit denen herkömmlicher Kreditkarten zu vergleichen. Allerdings gibt es natürlich auch einige Einschränkungen, insbesondere die folgenden:

  • Kreditkarte dient nicht zum Bargeld abheben
  • Zahlungen vor Ort, beispielsweise in Geschäften, sind nicht möglich
  • Verfügungsrahmen mitunter nicht vorhanden oder eingeschränkt
N26_3_0516

Die N26 Kreditkarte ohne Post-Ident und weltweit gratis Bargeld

Insbesondere aufgrund dieser Einschränkung ist eine virtuelle Kreditkarte in erster Linie für solche Verbraucher geeignet, die ausschließlich im Internet mit der Kreditkarte Zahlungen vornehmen möchten. Dies ist mittlerweile durchaus bei immer mehr Bürgern der Fall, denn die weitaus meisten Onlineshops und Online-Händler akzeptieren in erster Linie Kreditkarten.

Ob die virtuelle Kreditkarte mit oder ohne Postident-Verfahren bzw. Legitimationsprüfung ausgegeben wird, kann jeder Emittent selbst entscheiden. Üblich ist es allerdings bisher, dass sich der Antragsteller in den meisten Fällen mittels Postident-Verfahren legitimieren muss, auch wenn es sich nur um eine virtuelle Kreditkarte handelt. Da die Kartendaten jedoch trotzdem meistens mit einem bestimmten Girokonto verknüpft sind, muss die kartenausgebende Stelle sicherstellen, dass der Karteninhaber tatsächlich existiert und die Daten nicht von einer fremden Person stammen.

Die virtuelle Kreditkarte kann ausschließlich genutzt werden, um im Internet Zahlungen durchzuführen. Aufgrund einiger Einschränkungen ist die virtuelle Kreditkarte mit oder ohne Postident-Verfahren daher ausschließlich für Personen geeignet, die mit der Karte weder Bargeld verfügen möchten noch vor Ort bezahlen wollen.

6. Kreditkarte ohne Postident -Verfahren: Überblick verschaffen und Vergleich durchführen

VerbrauchertippsAus unserer Sicht darf das Kriterium, dass eine Kreditkarte ohne Postident -Verfahren beantragt werden kann, definitiv kein entscheidendes Vergleichskriterium sein, wenn es um die Wahl der passenden Kreditkarte geht. Letztendlich erspart sich der Antragsteller zwar durch den Wegfall des Postident-Verfahrens durchschnittlich 10 bis 60 Minuten an Zeitaufwand, aber letztendlich sollten dennoch vor allem die Leistungen und Konditionen der einzelnen Kreditkarte entscheidend sein, wenn Sie sich für ein bestimmtes Angebot wählen.

Ohne Postident den Ganz zur Postfiliale ersparen

Weg zur Post kostet beim Postident-Verfahren Zeit

In dem Zusammenhang sollten Sie also nicht unbedingt auf die Art der Legitimation achten, sondern die folgenden Aspekte in den Vordergrund stellen:

  • Kosten der Kreditkarte (Jahresgebühr und Transaktionskosten)
  • Basisleistungen
  • Zusatzleistungen
  • besondere Services
  • Verfügungsrahmen / Kreditlimit

Ausschließlich dann, wenn Sie eventuell mehrere Kreditkarten haben, die sich bezüglich Leistungen und Konditionen sehr ähnlich sind, können Sie natürlich den Wegfall der Legitimationsprüfung per Postident-Verfahren als entscheidendes Kriterium nehmen, damit Sie sich für eine bestimmte Kreditkarte entschließen können. Beim Vergleich selbst sollten Sie ferner beachten, dass Sie nicht nur die Kondition und Kosten in den Vordergrund stellen, sondern Sie sich zunächst überlegen, welche Anforderungen eine moderne Kreditkarte aus ihrer Sicht erfüllen sollte.

Um sich einen Überblick über die Angebote im Kreditkartenbereich zu verschaffen, ist sinnvoll, einen Vergleich durchzuführen. Bei der Gegenüberstellung sollten Sie allerdings nicht als Entscheidungskriterium festlegen, ob die Kreditkarte per Postident-Verfahren oder auf alternativem Wege vergeben wird. Deutlich wichtiger sind die jeweiligen Konditionen und Leistungen, die mit der Kreditkarte verbunden sind.

7. Kostenlose Kreditkarten und Kreditkarten ohne SCHUFA

wechselIn Kreditkartenbereich gibt es durchaus einige Angebote, die eine kostenlose Kreditkarte beinhalten. Solche Kartenvarianten sind insbesondere für Kunden interessant, die sehr preissensibel sind und daher darauf achten, dass die Nutzung und der Besitz der Kreditkarte möglichst geringe Kosten verursachen. Einen direkten Zusammenhang zwischen kostenlosen Kreditkarten und Kreditkarten ohne Postident-Verfahren gibt es allerdings nicht, da es sich dabei um zwei grundsätzlich verschiedene Eigenschaften handelt. Demzufolge gibt es sowohl kostenlose Kreditkarten mit als auch kostenfreie Kreditkarten ohne Postident-Verfahren.

Nicht wenige Kunden sind der Auffassung, dass eine kostenfreie Kreditkarte, bei deren Beantragung kein Postident-Verfahren oder sogar gar keine Legitimationsprüfung durchzuführen ist, gleichzeitig auch schufafreie Kreditkarte ist. Dies ist allerdings in der Praxis keineswegs so, denn es handelt sich um zwei verschiedene Eigenschaften. Nur aufgrund der Tatsache, dass die Bank bei Ausgabe der Kreditkarte auf die Durchführung des Postident-Verfahrens verzichtet, führt dies noch lange nicht dazu, dass keine SCHUFA-Auskunft erforderlich ist, um die Kreditkarte zu erhalten. Daher sollten Sie nicht den Fehler machen, bei einer Kreditkarte ohne Postident-Verfahren automatisch davon auszugehen, dass keine SCHUFA-Abfrage getätigt wird oder die Kreditkarte nicht der SCHUFA gemeldet wird.

Bei Kreditkarten gibt verschiedene Eigenschaften, wie zum Beispiel den Wegfall der Jahresgebühr, die Kreditkarte ohne SCHUFA sowie die Kreditkarte ohne Postident-Verfahren. Alle drei Eigenschaften stehen allerdings nicht in direkter Verbindung miteinander, sodass es natürlich auch Kreditkarten ohne Postident-Verfahren gibt, die dennoch eine vorherige SCHUFA-Anfrage erfordern und auch der SCHUFA mitgeteilt werden.

8. Fazit zur Kreditkarte ohne Postident: Alternative Wege sind möglich

fazitDie Kreditkarte ohne Postident-Verfahren beschreibt zwar keine spezielle Eigenschaft von Kreditkarten, was Konditionen und Leistungen angeht. Dennoch möchten sich immer mehr Verbraucher den Weg in die Postfiliale sparen, falls eine Kreditkarte online beantragt wird. Mittlerweile bieten immer mehr Banken aufgrund dieser Tatsache alternative Formen der Legitimationsprüfung an, wie zum Beispiel Webident- oder Videoident-Verfahren. Ein ausschlaggebendes Kriterium bei der Wahl der Kreditkarte sollte die Tatsache allerdings nicht sein, dass manche Kreditkarten auch ohne Postident-Verfahren angeboten werden.

Bildquellen:
– stevepb / pixabay.com (https://pixabay.com/de/kreditkarte-master-card-visa-karte-851506/)
– kpgolfpro / pixabay.com (https://pixabay.com/de/reisepass-ticket-flucht-881305/)
– ArtsyBee / pixabay.com (https://pixabay.com/de/bereitstellen-box-paket-karton-976115/)

Author: Oliver Schoch

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann war Oliver Schoch 13 Jahre im Finanzbereich tätig. Auf Basis des umfangreichen Wissens im Finanzsektor ist er seit sechs Jahren als freiberuflicher Finanzredakteur tätig.