Postbank Dispo Zinsen – Wissenswertes zu den Girokonten der Postbank

Die Geschichte der Postbank reicht bis in das Jahr 1909 zurück, als der Postscheckdienst im Deutschen Reich eingeführt wurde. Das Postsparen wurde später von der Deutschen Bundespost angeboten. Im Jahr 2016 war die Postbank die elftgrößte Bank in Deutschland.

Die Postbank bietet ihre Dienste online an, zudem sind deutschlandweit zahlreiche Filialen vertreten. Eine Filiale in Ihrer Nähe können Sie online über die Website der Bank suchen. Die Postbank bietet verschiedene Girokonten an, für die ein Dispokredit beantragt werden kann. Die Postbank Dispo Zinsen sind mit mehr als 10 Prozent vergleichsweise hoch.

  • Postbank verfügt über zahlreiche Filialen in Deutschland.
  • Postbank ist auch online verfügbar.
  • Mehrere verschiedene Girokonten stehen zur Auswahl.
  • Zinsen für den Dispokredit sind mit mehr als 10 Prozent vergleichsweise hoch.

Inhaltsverzeichnis

  • Die Girokonten der Postbank
    • Mehr Vorteile mit Giro plus und Giro extra plus
  • Der Dispokredit bei der Postbank
    • Die Überziehung des Girokontos bei der Postbank
  • Der Ratenkredit als Alternative zum Dispokredit
    • Ratenkredit vs. Dispokredit
  • Seriosität und Sicherheit bei der Postbank
  • Fazit: gute Auswahl an Girokonten mit umfassendem Service bei der Postbank

Die Girokonten der Postbank

Die Postbank bietet verschiedene Girokonten an, die in einer Filiale oder direkt online eröffnet werden können. Die Konten sind mit unterschiedlichen Leistungen zu verschiedenen Preisen verfügbar. Zur Auswahl stehen:

  • Giro direkt
  • Giro plus
  • Giro extra plus
  • Giro start direkt

Speziell für junge Leute ist das Girokonto Giro start direkt verfügbar. Es kann bereits für Kinder ab zwölf Jahren eröffnet werden. Genutzt werden kann es bis zur Vollendung des 22. Lebensjahres und ist komplett gebührenfrei. Die Eröffnung ist online möglich. Kunden ab 18 Jahren können für dieses Konto eine Kreditkarte in Form der VisaCard beantragen, die im ersten Jahr kostenlos ist; ab dem zweiten Jahr wird eine Gebühr von jährlich 5 Euro erhoben. Eine Debitkarte auf Guthabenbasis ist für dieses Konto kostenlos. Für volljährige Kunden kann ein Dispokredit gewährt werden.

Ein einfaches und preiswertes Girokonto ist Giro direkt, das für eine monatliche Gebühr von 1,90 Euro angeboten wird. Es handelt sich dabei um ein Online-Konto, das nur online eröffnet werden kann. Die Eröffnung ist innerhalb von zehn Minuten mit einer Videolegitimation möglich. Für Studenten und Auszubildende ist dieses Konto gebührenfrei. Mit diesem Konto wird die Postbank Card als Debitkarte gewährt, mit der an den Geldautomaten der Cash-Group, an Shell-Tankstellen und in den Filialen der Postbank Bargeld abgehoben werden kann. Eine Kreditkarte ist als VisaCard für eine Gebühr von 29 Euro jährlich verfügbar.

Das Postbank Girokonto überzeugt mit zahlreichen Leistungen

Das Postbank Girokonto überzeugt mit zahlreichen Leistungen

Mehr Vorteile mit Giro plus und Giro extra plus

Weitere Vorteile können Sie mit den Girokonten Giro plus und Giro extra plus genießen. Das Girokonto Giro plus wird für eine monatliche Gebühr von 3,90 Euro angeboten. Es kann in mehr als 6000 Filialen der Postbank oder online eröffnet werden. Unterwegs ist es digital per App verfügbar. Für dieses Konto ist ebenfalls die Postbank Card als Debitkarte kostenlos verfügbar. Als Kreditkarte ist die VisaCard im ersten Jahr kostenlos. Ab dem zweiten Jahr fällt eine jährliche Gebühr von 29 Euro an. Die VisaCard Gold kann alternativ dazu oder zusätzlich beantragt werden. Im ersten Jahr ist sie kostenlos; ab dem zweiten Jahr wird eine Gebühr von 59 Euro erhoben.

Das Girokonto mit dem besten Leistungsumfang ist Giro extra plus. Es wird für eine monatliche Gebühr von 9,90 Euro angeboten. Ab einem monatlichen bargeldlosen Geldeingang von 3.000 Euro ist dieses Girokonto gebührenfrei. Es kann online oder in einer Filiale der Postbank eröffnet werden. Mit dem Girokonto wird die Postbank Card Gold als Debitkarte gewährt. Das Konto beinhaltet die VisaCard und die MasterCard, die kostenlos gewährt werden. Die VisaCard Gold kann für eine Jahresgebühr von 30 Euro, die VisaCard Platinum für eine Jahresgebühr von 79 Euro beantragt werden.

Zu allen Girokonten, auch zu Giro start direkt und Giro direkt, werden ein kostenloses Tagesgeldkonto und ein kostenloses Wertpapierdepot mit Anlagekonto gewährt.

Der Dispokredit bei der Postbank

Bei allen vier Girokonten der Postbank können Sie einen Dispokredit beantragen. In welcher Höhe dieser gewährt wird, hängt von der Bonität des Kunden und der Höhe der monatlichen Geldeingänge ab. Beim Girokonto Giro start direkt für junge Leute wird ein Dispokredit nur gewährt, wenn der Kontoinhaber bereits volljährig ist. Beim Onlinebanking erfahren Sie im Menüpunkt „Umsätze“ unter Ihrem Kontostand, welches Limit Ihnen für den Dispokredit gewährt wurde. Ein Limit für einen Dispokredit können Sie online schriftlich, per Fax oder telefonisch anmelden.

Das Limit kann auch geändert werden. Kunden, die mit der Bank einen Dispokredit vereinbart haben, können das Konto zinsfrei bis zu 100 Euro überziehen und per Post einen Finanzstatus erhalten. Dieser Service kostet 28,80 Euro im Jahr. Für den Dispokredit fallen Postbank Dispo Zinsen an, die bei den Konten Giro start direkt, Giro direkt und Giro plus bei 10,55 Prozent liegen. Im Vergleich mit Onlinebanken ist dieser Dispozins recht hoch.

Einen günstigeren Dispozins von 8,68 Prozent gewährt die Postbank beim Girokonto Giro extra plus. Die Dispozinsen werden am letzten Bankarbeitstag eines jeden Quartals abgebucht. Sie müssen nur für den Betrag, den Sie tatsächlich in Anspruch nehmen, Zinsen zahlen. Beanspruchen Sie den Dispokredit für einen etwas längeren Zeitraum, fällt der Zinseszins an. Der Dispokredit kann flexibel zurückgezahlt werden. Eine Frist für die Rückzahlung gibt es nicht. Geht wieder Geld auf dem Girokonto ein, kann der Dispokredit ganz oder teilweise zurückgezahlt werden.

Die Überziehung des Girokontos bei der Postbank

Ist kein Dispokredit vorhanden oder bereits in voller Höhe ausgeschöpft, kann eine geduldete Überziehung erfolgen. Der Kunde ist verpflichtet, diese schnellstmöglich zurückzuzahlen. In der Regel gilt für die Rückzahlung des überzogenen Betrages eine Frist von zwei Wochen. Erfolgt die Rückzahlung in dieser Zeit nicht, kann die Postbank das Konto schließen oder in ein Basiskonto auf Guthabenbasis umwandeln. Das Basiskonto kann nur so lange zur Zahlung verwendet werden, wie sich Guthaben darauf befindet. Die Postbank erfüllt damit den Rechtsanspruch, dass jeder Bundesbürger das Recht auf ein Girokonto hat. Für die geduldete Überziehung fallen Zinsen an, die deutlich höher ausfallen als die Zinsen für den Dispokredit. Bei den Konten Giro start direkt, Giro direkt und Giro plus liegen die Zinsen für die gelduldete Überziehung bei 14,95 Prozent. Günstiger fällt der Zinssatz beim Komfort-Girokonto Giro extra plus aus. Die Zinsen für die geduldete Überziehung liegen hier nur bei 12,60 Prozent.

Um die geduldete Überziehung und die damit verbundenen hohen Zinsen zu vermeiden, sollten Sie sich regelmäßig über Ihren Dispokredit und den bereits in Anspruch genommenen Betrag informieren. Haben Sie Guthaben auf Ihrem Tagesgeldkonto, sollten Sie damit das Girokonto auffüllen und die Überziehung ausgleichen.

Freundschaftswerbung wird bei der Postbank belohnt

Freundschaftswerbung wird bei der Postbank belohnt

Der Ratenkredit als Alternative zum Dispokredit

Die Postbank gewährt den Autokredit als zweckgebundenen Ratenkredit und den Privatkredit direkt als Ratenkredit zur freien Verwendung. Der Privatkredit direkt kann schnell und bequem online beantragt werden. Mit dem Kreditrechner auf der Website der Postbank können Sie den Ratenkredit hinsichtlich Laufzeit und Höhe der monatlichen Raten berechnen. Er kann zu Kreditsummen von 3.000 Euro bis 50.000 Euro beantragt werden. Die Laufzeit ist zwischen 12 und 84 Monaten wählbar. Die Postbank erhebt die Zinsen für den Privatkredit direkt abhängig von der Bonität des Kreditnehmers. Die Zinsen fallen umso niedriger aus, je positiver die Bonität ist. Der effektive Jahreszins für den Privatkredit direkt liegt bei 2,47 bis 9,49 Prozent. Während der effektive Jahreszins bei einer sehr guten Bonität niedrig ausfällt, muss bei einer ungünstigen Bonität ein hoher Zinssatz gezahlt werden. Bei sehr ungünstiger Bonität fällt der Zinssatz fast genauso hoch aus wie der Zins für den Dispokredit.

Der Ratenkredit der Postbank kann jederzeit aufgestockt werden. Die Rückzahlung und Sondertilgungen sind bei diesem Ratenkredit immer möglich. Auf Wunsch können Kunden den Ratenkredit absichern. Die Postbank bietet dafür verschiedene Möglichkeiten an:

  • Absicherung Leben als Basispaket – für Todesfall des Kreditnehmers
  • Gesundheit als Komfortpaket mit Todesfallschutz und Arbeitsunfähigkeitsschutz
  • Arbeit als Premiumpaket mit Todesfallschutz, Arbeitsunfähigkeitsschutz und Arbeitslosigkeitsschutz

Mit dem Basispaket werden die Angehörigen des Kreditnehmers bei dessen Todesfall entlastet. Das Komfortpaket und das Premiumpaket gelten für einen Zeitraum von maximal zwölf Monaten, mit Ausnahme beim Todesfall. Für maximal zwölf Monate werden die Raten von der Versicherung übernommen.

Ratenkredit vs. Dispokredit

Postbankkunden können vor der Entscheidung stehen, ob sie einen Dispokredit vereinbaren oder einen Ratenkredit beantragen sollten. Die Postbank Dispo Zinsen sind deutlich höher als die Zinsen für den Ratenkredit bei günstiger Bonität. Ein Dispokredit ist geeignet, wenn es häufig zu finanziellen Engpässen kommt, beispielsweise, wenn der Arbeitgeber nicht pünktlich zahlt und laufende Ausgaben fällig werden. Beim Dispokredit müssen Sie nur für den Zeitraum Zinsen zahlen, in dem Sie den Dispokredit in Anspruch nehmen.

Nur für den tatsächlich beanspruchten Betrag fallen Zinsen an. Beim Ratenkredit müssen Sie Zinsen für die Kreditsumme und für die gesamte Laufzeit zahlen. Der Ratenkredit wird erst ab einer Summe von 3.000 Euro gewährt. Benötigen Sie kurzfristig einen höheren Geldbetrag, ist der Ratenkredit besser geeignet als der Dispokredit. Bei günstiger Bonität liegen die Zinsen für den Ratenkredit deutlich niedriger als beim Dispokredit. Der Ratenkredit kann außerdem zu deutlich höheren Summen beantragt werden als der Dispokredit.

Für Abhebungen oder höhere unvorhergesehene Ausgaben eignet sich der Dispokredit nicht, da der Dispozins zu hoch ist. Besser für kurzfristige unvorhergesehene Ausgaben ist der Ratenkredit, der in kurzer Zeit online beantragt werden kann. Nachdem die Bonität des Antragstellers geprüft und eine Schufa-Auskunft eingeholt wurde, legt die Postbank die Zinsen für den Ratenkredit fest. Der Ratenkredit ist durch eine schnelle Auszahlung gekennzeichnet, die wenige Tage nach der Antragstellung erfolgt.

Bei der Postbank wird Kundenservice großgeschrieben

Bei der Postbank wird Kundenservice großgeschrieben

Seriosität und Sicherheit bei der Postbank

Kunden der Postbank können auf Sicherheit und Seriosität vertrauen, egal ob es sich um ein Girokonto, einen Dispokredit oder einen Ratenkredit handelt. Wie alle Banken in Deutschland gewährleistet die Postbank eine Einlagensicherung. Die Einlagen der Kunden sind selbst dann sicher, wenn es zu Zahlungsschwierigkeiten der Bank kommen sollte. Die Postbank hat mehrere Auszeichnungen erhalten, darunter den 1. Platz für höchstes Vertrauen von der Wirtschaftswoche und die Auszeichnung als sicherste Onlinebank von Focus Money.

Im Rahmen von Aktionen genießen Kunden, die ein Girokonto bei der Postbank eröffnen, verschiedene Vorteile: Sie erhalten eine Prämie oder einen Gutschein. Eine Prämie wird auch für die Freundschaftswerbung gewährt.

Mit der Postbank App können Kunden unterwegs das Girokonto nutzen und sich über den Kontostand informieren.

Zahlungen bei Onlinebestellungen können vom Girokonto aus erfolgen, zudem bietet die Postbank den neuen Online-Bezahlservice Paydirekt an. Paydirekt kann auch unterwegs auf mobilen Geräten genutzt werden. Eine App für Android und iOS wird ebenfalls angeboten. Um Paydirekt zu nutzen, ist eine einmalige Anmeldung erforderlich. Bei späteren Zahlungen mit Paydirekt muss keine Anmeldung mehr erfolgen. Paydirekt zeichnet sich durch ein hohes Maß an Sicherheit aus und bietet einen Käuferschutz. Wird die Ware nicht geliefert, erfolgt über den Reklamationsservice von Paydirekt eine Kontaktaufnahme mit dem Händler.

Fazit: gute Auswahl an Girokonten mit umfassendem Service bei der Postbank

Die Postbank bietet ihren Kunden vier verschiedene Girokonto an. Das Girokonto start direkt wird für junge Leute angeboten. Bereits Kinder ab zwölf Jahren können dieses Girokonto nutzen. Eine Kreditkarte und ein Dispokredit werden nur für volljährige Kunden angeboten. Bei allen Girokonten kann ein Dispokredit beantragt werden. In welcher Höhe der Dispokredit gewährt werden kann, ist abhängig von der Bonität des Kunden und der Höhe der monatlichen Geldeinlagen. Die Postbank Dispo Zinsen sind mit 10,55 Prozent für die Konten Giro start direkt, Giro direkt und Giro plus sowie mit 8,68 Prozent für Giro extra plus ziemlich hoch. Eine geduldete Überziehung ist möglich, doch ist sie mit hohen Zinsen verbunden. Ein Ausgleich sollte möglichst schnell erfolgen. Zusammen mit dem Girokonto können Kunden die Postbank Card als Debitkarte, die Kreditkarte als VisaCard, ein kostenloses Tagesgeldkonto und ein kostenloses Wertpapierdepot erhalten. Der beste Service wird für das Konto Giro extra plus geboten, das ab einem monatlichen Geldeingang von 3.000 Euro gebührenfrei ist. Als Alternative zu einem Dispokredit können Kunden bei der Postbank einen Ratenkredit in Anspruch nehmen, bei dem die Zinsen bonitätsabhängig erhoben werden.