N26 Maestro Karte bestellen: So kommen Sie gut, schnell & praktisch an die N26 Girocard

15. Mai 2016

Wie kann ich eine N26 Maestro Karte oder eine N26 Girocard bestellen? Das mag sich manch einer fragen, der sich mit dem N26 Konto auseinandergesetzt hat. Die N26 GmbH wurde im Februar 2013 von zwei Österreichern gegründet und sitzt in Berlin. Mittlerweile firmiert sie unter dem Namen N26 und verfügt seit Juli 2016 zudem über eine Banklizenz. Sie ist ursprünglich eine Tochtergesellschaft von der WireCard Bank AG, die ihren Sitz wiederum in Aschheim hat und 2006 gegründet wurde. N26 bietet ein modernes Girokonto an, das in erster Linie über die App auf dem Smartphone oder das Online Banking genutzt wird. Daneben wird auch eine Kredit- und eine Debitkarte angeboten. Kann ich neben der N26 Maestro Karte auch eine N26 EC-Karte bestellen und was sind die Voraussetzungen für die Debitkarte? Das haben wir geprüft und stellen hier unsere Ergebnisse vor.

Fakten zur N26 Maestro Karte:

  • kostenfreie Debitkarte
  • online anzufordern
  • Mindestgeldeingang von 100 Euro
  • Mobile App und Web App
  • über 13,8 Millionen Akzeptanzstellen
  • Knapp 1 Million Automaten für Auszahlungen

1. Welche Voraussetzungen gibt es für die Maestro Karte?

FAQsDie Grundlage, um eine N26 Maestro Karte bestellen zu können, ist das Girokonto des Startups N26. Die Voraussetzungen für das Girokonto ist die Volljährigkeit, den Wohnsitz in Deutschland bzw. Österreich und zur optimalen Nutzung des Kontos empfehlen wir ein Smartphone. Dieses sollte mindestens über iOS 8 bzw. Android 4.3 oder höher verfügen. Die Kontoführung ist gebührenfrei und es ist kein Mindestgeldeingang erforderlich. Zusätzlich erhält der Kontoinhaber eine kostenlose MasterCard. Dabei handelt es sich um eine Kreditkarte, die auf Guthabenbasis verwendet wird.

N26 Maestro Karte bestellen und weltweit bargeldlos bezahlen oder Bargeld abheben

Um die N26 Maestro Karte bestellen zu können, ist die einzige Voraussetzung speziell hierfür, dass auf dem Girokonto ein Mindestgeldeingang von 100 Euro verzeichnet sein muss. Dann kann man sich die N26 Maestro Card im Control Center der N26 App kostenfrei anfordern. Bei ihr handelt es sich um eine internationale Debitkarte von MasterCard International, mit der bargeldlos Zahlungen vorgenommen werden und Bargeld an Automaten ausgegeben werden kann. Es gibt über 13,8 Millionen Akzeptanzstellen, wo man mit ihr bezahlen kann und knapp 1 Million Geldautomaten, wo man mit ihr Bargeld abheben kann. Allerdings sind an deutschen Geldautomaten lediglich drei und unter bestimmten Bedingungen maximal fünf Auszahlungen pro Monat kostenfrei möglich. Für jede Auszahlung darüber hinaus müssen Kunden mit einer Gebühr von 2€ rechnen.

Die Maestro Karte ist also an das Girokonto von N26 gebunden. Hat man ein Girokonto eröffnet und kann einen Geldeingang von 100 Euro verzeichnen, kann sich der Kontoinhaber über seine App die Maestro Karte kostenfrei anfordern. Er kann sie an knapp 1 Million Maestro-fähigen Geldautomaten und rund 13,8 Akzeptanzstellen einsetzen. Sie dient als Ergänzung zum Girokonto und zur MasterCard.

2. Wie kann ich die N26 Maestro Karte bestellen?

vorlage_musterWer sich ein N26 Girokonto beantragen möchte, kann dies online auf der Internetseite des Unternehmens vornehmen. Dies ist die Voraussetzung dafür, sich die N26 Maestro Card anfordern zu können. Die kann ebenfalls online beantragt werden. Hierfür dient die N26 App, wo man sie sich bei Erfüllung aller Voraussetzungen bestellen kann. Wichtig ist, dass sich die App auf dem aktuellen Stand befindet. Unter dem Menüpunkt „Karte“ kann der Bestellvorgang gestartet werden. Klickt man darauf, erfolgt ein Abgleich der Lieferadresse, sodass die Debitkarte anschließend per Post an den Kunden verschickt werden kann.

N26 Karte beantragen über die App

Die N26 Maestro Karte kann bequem über die App angefordert werden

Ist die Maestro Karte über die N26 App aktiviert, kann der Kunde sie sofort einsetzen. Er wird über getätigte Zahlungen mit der Debitkarte im Ausland, am Geldautomaten oder bei Online-Zahlungen über Push-Benachrichtigungen informiert, die er über die App auf seinem Smartphone erhält. Man kann die N26 Maestro Karte außerdem über die App steuern und sie jederzeit sperren oder entsperren lassen. Dem Kunden entstehen bei der Nutzung der Karte keine Kosten. Geht die Karte verloren oder wird beschädigt, kostet die Ersatzkartenbestellung 10€, wenn der Nutzer selbst dafür verantwortlich ist. Wer sich beim Eröffnen des Girokontos auch die N26 MasterCard beantragen möchte, wird mit dieser sehr ähnliche N26 Erfahrungen sammeln. Beide Karten sind NFC-fähig, das heißt, mit ihnen kann man kontaktlos bezahlen.

Wer sich eine N26 Maestro Karte bestellen möchte, kann dies also einfach über die App tun, sofern er bereits über ein Girokonto bei N26 verfügt. Wer noch kein N26 Girokonto hat, füllt den praktischen und schnellen Online-Antrag auf der Website aus. Die angeforderte Debitkarte wird nach dem Abgleich der Lieferadresse per Post an den Kunden verschickt. Über die App kann man sie aktivieren und steuern, wobei er immer aktuell über Push-Benachrichtigungen über Aktivitäten auf seiner Maestro Karte informiert wird. Dies ermöglicht dem Kunden jederzeit den Zugriff und den Überblick über seine Zahlungen, die er mit der Maestro Karte ausgeführt hat.

3. N26 Maestro Girocard aus verschiedenen Kontomodellen wählen

Es gibt bei N26 das klassische Girokonto und zwei weitere Kontomodelle, die individuell auf die Kundenwünsche abgestimmt sind:

  • Black
  • Metal

Zu jedem einzelnen Konto gibt es natürlich die N26 Maestro Karte hinzu. Die einzelnen Kontomodelle unterscheiden sich allerdings hinsichtlich ihres Leistungsumfangs und den Kosten. Das konventionelle Girokonto mit der N26 Maestro Card des gratis zur Verfügung gestellt, hat jedoch eine eingeschränkte Funktionalität. Wer mehr Leistungen möchte und ein Weltenbummler ist, kann auch auf das N26 Konto zurückgreifen. Hier steht die MasterCard als Zahlungsmittel zur Verfügung, doch sie bietet noch weitere Vorzüge. Enthalten ist dem Konto auch ein umfangreiches Allianz Versicherungspaket sowie die Möglichkeit, weltweit kostenlos Bargeld abzuheben. Dieser Service kostet monatlich 9,90 Euro. Wer die Kreditkarte bzw. die N26 Maestro Karte bestellen möchte, kann ganz einfach online seinen Antrag für die Kontoeröffnung ausfüllen und sich sein attraktives Kartenmodell mit allen Vorzügen sichern.

N26 Metal Konto

Als weitere Auswahl zum klassischen Girokonto gilt das N26 Metal Konto. Hier in die Rolle der N26 Maestro Karte ebenfalls wieder die MasterCard ein, die es in drei tollen Farben gibt. Das Konto kostet monatlich 16,90 Euro und hat besonders viele Zusatzleistungen. Neben dem Umfang der N26 Black Karte gehören auch ein bevorzugter Kundenservice sowie exklusive Partnerangebote dazu.

Neben dem klassischen Girokonto können die Kunden bei N26 auch aus zwei weiteren Kontomodellen wählen. Damit sind allerdings monatliche Kosten ab 9,90 Euro verbunden. Dafür gibt es die Karten mit zahlreichen Zusatzleistungen.

4. Kontoangebote + Karten auch für Business-Kunden möglich

N26 stellt seine Leistungen nicht nur für private Kunden, sondern auch für Business-Kunden zur Verfügung. Die Auswahl der Konten ist allerdings eingeschränkt, denn es stehen nur zwei Modelle zur Auswahl:

  • N26 Business
  • N26 Business Black

Das Basiskonto gibt es ebenfalls kostenlos mit der MasterCard. Die Besonderheit für die Business-Kunden besteht darin, dass sie mit Zahlungen der Karte 0,1 Prozent Rückerstattung erhalten. Um dieses Konto zu nutzen, die Inhaber allerdings ihre Geschäftstätigkeit nachweisen und entsprechende Unterlagen bei der Kontoanmeldung erbringen. Die weitere Kontovariante ist das N26 Business Black Konto. Es kostet monatlich 9,90 Euro und verfügt über einige Zusatzfunktionen. Die Kunden erhalten nicht nur die Rückerstattung bei den Karten umsetzen, sondern auch das Allianz Versicherungspaket sowie die Möglichkeit, weltweit kostenlos Bargeld abzuheben. Deutschlandweit ist die Abhebung an die Geldautomaten ohnehin kostenfrei, auch bei der Basiskarte.

Tipp: N26 bietet nicht nur Konten & Karten

Die Konditionen für die Konten und Karten sind erfahrungsgemäß bei N26 äußerst attraktiv. Doch die Direktbank kann noch mehr. Kunden haben ebenfalls die Möglichkeit, bei der Bank zu sparen und zu investieren. Dafür gibt es verschiedene attraktive Angebote. Auch die Aufnahme von einem Kredit ist bei ausreichender Bonität problemlos online möglich.

Auch die Business-Kunden können ein Konto kostenlos oder mit Zusatzleistungen für monatlich 9,90 Euro führen. Dafür erhalten die Business-Kunden sogar ein Cashback von 0,1 Prozent auf die Kartenumsätze.

5. Kann ich auch eine N26 EC-Karte bestellen?

VerbrauchertippsDas Girokonto von N26 funktioniert ohne N26 Girocard. Das bedeutet, man kann sich keine N26 EC-Karte bestellen. Die EC-Karte wird ersetzt, indem man mit der N26 MasterCard bargeldlos bezahlen kann oder Geld an den entsprechenden Automaten abhebt. Über das Smartphone können Kunden außerdem per CASH26-Funktion bei 6.000 Partnern Bargeld einzahlen oder sich auszahlen lassen, da es keine eigenen Filialen von N26 gibt. Die Maestro Karte dient als Ergänzung hierzu, damit man noch mehr Stellen zur Verfügung hat, wo eine der beiden Karten akzeptiert wird. Wenn ein Geschäft aufgrund der höheren Kosten also keine Kreditkarte akzeptiert, kann man immer noch mit der Maestro Karte zahlen. Eine N26 Girocard wird somit überflüssig.

n26 girocard

N26 Kunden benötigen an Karten nur die MasterCard und die Maestro Karte

Anstatt eine N26 EC-Karte bestellen zu müssen, bekommen die Kunden des Girokontos eine MasterCard kostenlos dazu und können sich auf Wunsch sowie beim Erfüllen der Voraussetzung die N26 Maestro Karte bestellen. Hinzu kommt die Nutzung des Smartphones, mit dem man bei 6.000 Partnern Geld abheben und einzahlen kann, sodass eine EC-Karte schlichtweg nicht mehr notwendig ist.

6. Die 5 häufigsten Fragen zu N26 Girocard

Wie kann ich ein N26 Girokonto beantragen?

Man kann das N26 Girokonto online eröffnen. Hierfür füllen Interessenten den Antrag in wenigen Minuten aus und verifizieren sich einfach und schnell per Videotelefonat oder PostIdent. Unter Erfüllung der Voraussetzungen wird das Konto problemlos eröffnet.

Kostet die Maestro Karte etwas?

Die Maestro Karte zu beantragen ist komplett kostenlos. Auch später fallen keine Gebühren an, wenn sie an den entsprechenden Akzeptanzstellen oder Geldautomaten zum Einsatz kommt. Kunden sollten jedoch bedenken, dass die Anzahl der kostenlosen Auszahlungen innerhalb Deutschlands begrenzt ist.

Was versteht man unter der CASH26-Funktion?

Die CASH26-Funktion bietet dem Kunden die Möglichkeit, an den Kassen von ca. 6.000 kooperierenden Einzelhändlern Bargeld einzuzahlen oder sich auszahlen zu lassen. Zu den Partnern zählen unter anderem Supermärkte, wie z. B. Penny, Real und Rewe.

Wird eine Schufa-Auskunft für die MasterCard benötigt?

Für den Antrag der MasterCard wird keine Schufa-Auskunft benötigt, weil die Karte mit Guthaben funktioniert, weshalb sie nicht überzogen werden kann und keine Ratenzahlungen möglich sind. Zahlungen werden direkt vom Girokonto abgebucht, weshalb der Kunde immer den Überblick behält.

Welche Anforderungen hat die N26 App?

Für die N26 App muss man ein Smartphone mit iOS 8 oder höher bzw. mit Betriebssystem ab Android 4.3. Neben der Mobile App gibt es auch die Web App für die Desktop-Version. Wir empfehlen, das N26 Girokonto über die App zu nutzen, damit einem alle Funktionen in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

7. Das Angebot auf einen Blick

ChecklisteDas Angebot von N26 ist übersichtlich. Das junge Startup bietet moderne Produkte, wobei im Sortiment bis jetzt noch die Vielfalt fehlt. Das Girokonto mit Dispo weist Dispozinsen von 8,9 Prozent pro Jahr auf. Für den Dispokredit wird der Kunde eingestuft und kann je nachdem ein Dispo bis 2.000 Euro erhalten. Die N26 Erfahrungen sind, dass für Neukunden ein Sofort-Dispo von bis zu 1.000 Euro möglich ist. Neben den beiden Karten gibt es noch keine weiteren Produkte des FinTech-Startups, doch es plant, unter anderem Sparanlagen und Versicherung in dem Portfolio aufzunehmen.

8. Fazit: Maestro Karte und MasterCard als EC-Karten-Ersatz

fazitEine EC-Karte ist bei dem N26 Girokonto nicht nötig. Durch die kostenlose N26 Maestro Karte und die MasterCard können Kunden in Deutschland bis zu fünf Mal monatlich und weltweit grundsätzlich gebührenfrei Bargeld abheben oder mit der Karte bezahlen. Daneben bietet das Unternehmen noch rund 6.000 Einzelhändler als Partner, wo man Geld einzahlen kann oder Auszahlungen vornehmen lassen kann. Hierfür reichen allein das Smartphone und die entsprechende PIN. Das Smartphone und die beiden Karten ersetzen daher die EC-Karten vollkommen und geben sogar noch viel mehr Möglichkeiten mit der Karte zu zahlen, da sie an diversen Stellen einsetzbar sind, wo man mit der N26 Girocard nicht mehr weiterkommen würde. Dies passt zum modernen Girokonto von N26, das inklusive beider Karten über die App kontrolliert und somit auch Änderungen oder Transaktionen vorgenommen werden können. Im Vergleich zu anderen Banken ist die MasterCard bei N26 noch mit weiteren Zusatzfunktionen, wie beispielsweise einem kostenlosen Versicherungspaket auf Wunsch ausgestattet. Die Angebote gibt es nicht nur für die privaten Kunden, sondern auch für Business-Kunden. Sie können zusätzlich von einer Rückvergütung von 0,1 Prozent ihres Kartenumsatzes partizipieren. Möchten Sie N26 kennenlernen? Melden Sie sich doch einfach online für das Konto gratis an.