N26 Dispo Erfahrung: Eine runde Sache

Die N26 firmiert mittlerweile unter dem Namen N26 und ist ursprünglich ein Tochterunternehmen der Wirecard Bank AG, welches seit 2013 auf dem Markt vertreten ist. Das Berliner Startup bietet, laut eigener Aussage, das modernste Girokonto Europas an. Selbst verfügt die N26 über seit Juli 2016 über eine Banklizenz, bisher waren jedoch sämtliche Einlagen bei der Wirecard Bank AG gesichert. Die Sicherung der Einlagen und Girokonten erfolgt nach dem deutschen Einlagensicherungsfonds und beträgt pro Kunde 100.000 Euro. Bei der N26 kann man das Girokonto ganz einfach online eröffnen, die Legitimation findet dann entweder PostIdent oder VideoIdent statt. Nachdem der Kontoeröffnungsprozess abgeschlossen ist, können Kunden, bei Bedarf, einen Dispokredit beantragen. Wir haben uns die N26 Dispo Erfahrungen genauer angesehen.

Inhaltsverzeichnis

    • Die Fakten zum N26 Dispo:
  • Themenübersicht:
  • 1. Wie kann man den Dispokredit beantragen?
  • 2. Ist die Schufa von Bedeutung?
    • Was genau macht die Schufa?
    • Weitere N26 Ratgeber:
  • 3. Welche Voraussetzungen müssen erbracht werden?
  • 4. Die Top 5 der wichtigsten Fragen zum Dispokredit
    • Wie kann ich einen Dispokredit beantragen?
    • Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?
    • Dauert die Antragstellung lange?
    • Gibt es eine Obergrenze des Dispokredits?
    • Kann ich den Dispokredit kündigen?
  • 5. Die weiteren Angebote des Anbieters im Überblick
  • 6. Fazit: Positive N26 Dispo Erfahrungen

Die Fakten zum N26 Dispo:

  • N26 Dispo binnen 2 Minuten beantragen
  • Überziehungsrahmen flexibel anpassen
  • Kosten im Blick behalten
  • Nach Bonität bis zu 2.000 Euro
  • Sollzins von 8,9 Prozent p.a.
  • Tagesaktuelle Kosten des Dispos in der App
  • Schufa benötigt
  • Jederzeit kündbar

1. Wie kann man den Dispokredit beantragen?

FAQsWie unser N26 Dispokredit Test zeigte, können Sie den Dispo innerhalb von 2 Minuten problemlos in der N26 App beantragen. Des N26 Dispo ist dabei nur in Deutschland anwendbar, in anderen Nationen steht er momentan nicht zur Verfügung.

Die N26  Dispo Erfahrungen belegen, dass Sie den Dispokredit beantragen können, wenn Sie in der App in den Kontoeinstellungen unter Dispo einen Antrag stellen. Es wird sofort durchgerechnet, ob Sie einen N26 Dispo gewährt bekommen, oder nicht. Die Entscheidung können Sie ebenfalls in der App nachvollziehen. Wenn der N26 Dispo abgelehnt wurde, kann das an einer negativen Schufa liegen. Sie werden per Push-Nachricht darüber informiert, wann Sie einen erneuten Antrag stellen können. Im Unterschied zur Kontoeröffnung muss an dieser Stelle die Schufa zu Rate gezogen werden. Bei einem Dispositionskredit Vergleich können Sie einsehen, wie fair die Sollzinsen sind. Bei N26 liegen diese bei 8.9 Prozent pro Jahr und werden pro Quartal berechnet. Dafür erhalten Sie eine gesonderte Rechnung per E-Mail. N26 gewährt dem Kunden maximale Transparenz und Kostenkontrolle, indem sie die Kunden schon vorab regelmäßig in der App anbieten, dass die Sollzinsen nachvollzogen werden können.

Die Vorteile eines N26 Dispokredits

N26 Erfahrungen zeigen, dass es sich um einen fairen Dispokredit handelt, welcher einen niedrigen Sollzins hat. Laut Anbieter bedarf es für die Antragstellung gerademal 2 Minuten. Der Kunde erfährt sofort, ob sein Antrag gewährt wird, oder wann er einen neuen Antrag stellen kann.

2. Ist die Schufa von Bedeutung?

VerbrauchertippsBei der Kontoeröffnung ist die Schufa nicht weiter von Bedeutung. Im Falle eines Antrags, zeigen N26 Dispo Erfahrungen, dass es schwierig ist, einen N26 Dispo trotz Schufa zu erhalten. Da es sich um einen Kredit handelt, muss die N26 sichergehen können, dass der Kunde in der Lage ist, diesen zu begleichen. Wenn Sie einen N26 Dispo beantragen, sollten Sie keinen negativen Schufa-Eintrag haben, da es sonst passieren kann, dass ihr N26 Dispo abgelehnt wird. Wird er jedoch genehmigt, können Sie mit einem Dispo bis zu 2.000 Euro, je nach Bonität rechnen. Für Neu-Kunden gibt es einen Sofort-Dispo von bis zu 1.000 Euro.

Was genau macht die Schufa?

Bei der Schufa handelt es sich um eine Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, die Auskünfte über Personen, Unternehmen oder Staaten an Dritte weitergibt. In Deutschland stellt sie die führende Auskunftei dar und verfügt über Daten von 66,4 Millionen natürlichen und 5,2 Millionen Unternehmen. Es werden unter anderem Daten gespeichert, die darüber informieren, ob Kunden Rechnungen bezahlt und vertragliche Pflichten erfüllt haben.

N26 Dispokredit in 2 Minuten einrichten

Auch der Schufa-Score stellt ein wichtiges Messinstrument dar. Je höher der prozentuale Wert, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde seine Schulden tilgen wird. Die Angaben erfolgen dabei in Prozent.

Kunden können bei der N26 auf sehr einfach Weise einen Dispo-Antrag stellen. Dazu bedarf es nur weniger Klicks in der Smartphone App. Einen N26 Dispo trotz Schufa zu erhalten, ist jedoch schwierig.

3. Welche Voraussetzungen müssen erbracht werden?

ChecklisteWenn Sie N26 Dispo Erfahrungen sammeln wollen, müssen dazu verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein. Sie müssen zum einen das 18. Lebensjahr erreicht und einen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Andere Nationen können aktuell nicht vom Dispo-Angebot der N26 profitieren. Die Höhe des Dispokredits hängt immer von Ihrer Bonität ab. Sie sollten generell über ein monatliches Einkommen oder andere regelmäßige Einkünfte auf Ihrem N26 Konto verfügen. Des Weiteren müssen Sie mit einer Überprüfung Ihrer Schufa rechnen, da es sich hier um einen Kredit der N26 handelt.

Im N26 Dispo Test zeigte sich, dass die Schufa hier zum ersten Mal eine wichtige Rolle spielt. Aufgrund der Schufa-Informationen kann sich die N26 absichern, ob der Kunde in der Lage sein wird, den Dispokredit zurückzuzahlen. Dadurch erlagen im Prinzip beide Parteien Sicherheit. Die Bank erhält ihr Geld und der Kunde verschuldet sich nicht.

Auch über ein Smartphone sollte der Kunde verfügen. Dieses wird schon benötigt, wenn der N26 Dispo beantragt werden soll. In der App wird der Kunde sofort informiert, ob und in welcher Höhe der Dispo bewilligt wird.

N26 Dispo

Wenn der Monat zu viele Tage hat, kann ein Dispo aushelfen

Mehrere Faktoren bestimmen, ob Sie als Kunde einen N26 Dispo genehmigt bekommen. Sie sollten die Volljährigkeit erreicht haben, in Deutschland leben und regelmäßige Einkünfte nachweisen können.

4. Die Top 5 der wichtigsten Fragen zum Dispokredit

Wie kann ich einen Dispokredit beantragen?

Den Dispokredit können sie problemlos in der N26 App beantragen, dies kann bereits passieren, kurz nachdem Sie das N26 Konto eröffnen abgeschlossen haben. Rufen Sie einfach die Kontoeinstellungen auf und beantragen Sie einen Dispokredit.

Welche Voraussetzungen müssen vorliegen?

Sie sollten volljährig sein, in Deutschland leben und keine negative Schufa besitzen. Des Weiteren ist es wichtig, dass Sie ein regelmäßiges Einkommen oder andere Einkünfte haben, da sich der Dispo nach Ihrer Bonität richtet.

Dauert die Antragstellung lange?

Nein, der Prozess dauert in der Regel nur wenige Minuten. Wie unser N26 Dispokredit Test belegt, circa 2 Minuten. Sie können als Kunde dabei den persönlichen Überziehungsrahmen festlegen und herabsetzen.

Gibt es eine Obergrenze des Dispokredits?

Ja, die gibt es. N26 Dispo Erfahrungen belegen, dass der Dispo bis zu einer Höhe von 2.000 Euro gewährt werden kann. Dabei ist immer die Bonität des Kunden zu berücksichtigen.

Kann ich den Dispokredit kündigen?

Sie können den Dispokredit jederzeit beenden oder die Höhe herabsetzen. Die N26 überlässt diese Entscheidung Ihnen.

5. Die weiteren Angebote des Anbieters im Überblick

erfahrungen_schreibenN26 Erfahrungen können Sie außerdem machen, wenn Sie sich dafür interessieren, wie Sie ein N26 Girokonto beantragen. Da es sich bei der N26 um ein noch sehr junges Unternehmen handelt, können Kunden noch nicht viele weitere Angebote finden. Bei der N26 gibt es aktuell auch keine Möglichkeit ein N26 Geschäftskonto zu beantragen. N26 hat jedoch erkannt, dass die Nachfrage groß ist und will im Laufe des Jahres 2016 ein solches Konto anbieten.

6. Fazit: Positive N26 Dispo Erfahrungen

fazitWenn Sie einen Dispo benötigen, werden Sie gute N26 Dispo Erfahrungen sammeln können. Der Sollzins ist im Vergleich zu vielen anderen Banken deutlich niedriger angesetzt und durch die feste Obergrenze von 2.000 Euro werden Sie in keine Überschuldung geraten. N26 wird den Dispokredit an Ihre Bonität anpassen. Dabei können Sie selbst die Obergrenze herabsetzen, wenn Sie nicht einen so hohen Dispokredit benötigen. Sollten Sie nur kurzfristig finanzielle Unterstützung benötigen, können Sie den Dispokredit jederzeit kündigen. Beantragen Sie noch heute einen N26 Dispokredit!